Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fake News (?)
#81
(25.04.2020, 19:40)Rundumblick schrieb: Querfront

Sieht eher wie so ein typisches Berliner Happening aus. Passt aber manchen nicht ins Konzept, weil a) sehr heterogen, d. h. nicht completement auf links gebübgelt, und b) deutlich gegen das gerichtet, was uns Mutti gesagt hat. Damit kommen die Soyboys überhaupt nicht klar, da brutzeln direkt ein paar Synapsen durch.


Tipp: Wer überall Nazis sieht, sollte mal eine Zeit lang die Drogen sein lassen.

[Bild: cu9vhla6.jpg]
Antworten
#82
Maßnahmen gegen Corona

Wer Zweifel hat, gilt plötzlich als Ungläubiger
Vier von fünf Deutschen sind bereit, „alles“ zu tun, um das Coronavirus zu bekämpfen und verzichten dafür auch auf ihre Freiheit. Wer diese Einstellung nicht teilt, macht sich verdächtig - und wird aufs Schärfste angefeindet.
Eine neue Ideologie spaltet unsere Gesellschaft, entzweit Familien, Freunde, Kollegen. Es geht dabei um die Frage, ob man der Bekämpfung des Coronavirus alle anderen Belange unterordnen muss – oder ob zwischenmenschlicher Kontakt, eine funktionierende Wirtschaft sowie Kita- und Schulbesuch für die Kinder auch in Seuchenzeiten eine gewisse Berechtigung haben.
Das Thema ist überall. Man hört nichts anderes in den Warteschlangen vor Wochenmarkt, Apotheke oder Biergroßhandlung und in WhatsApp-Chats oder sozialen Medien. Die Mehrheiten scheinen dabei noch klar verteilt: 80 Prozent der Deutschen sind nach einer aktuellen Erhebung des Instituts für Demoskopie Allensbach dafür, „alles“ zu tun, um die Ausbreitung des Virus zu bekämpfen, „auch wenn die Freiheit der Menschen dadurch eingeschränkt wird“................................

https://www.welt.de/debatte/kommentare/a...biger.html
 
Antworten
#83
(26.04.2020, 20:00)Rundumblick schrieb: Wer diese Einstellung nicht teilt, macht sich verdächtig - und wird aufs Schärfste angefeindet. 
Eine neue Ideologie spaltet unsere Gesellschaft, entzweit Familien, Freunde, Kollegen. 

Das scheint ja sowieso seit vielen Jahren das Hauptproblem zu sein: dass sofort alles ideologisiert wird - so nach dem Motto "Bist Du nicht meiner Meinung, brülle ich Dich nieder und stelle Dich in die Ecke."
Übrigens das Wesensmerkmal des Faschismus...
                                                        
„Es gibt eine Form der Elitenverwahrlosung, die ist systemrelevant.“ (Gabor Steingart)
Antworten
#84
Corona 37 Bodo Schiffmann Schwindelambulanz Sinsheim kooperiert mit KenFM



 
Antworten
#85
Staatlich geprüfte FakeNews und Doppelstandards

Da hat sich jemand wirklich Mühe gegeben.

[Bild: corona.jpg]

Nie war es leichter, die staatlichen Fake News zu erkennen, und lustig ist es auch noch:
Staatlich geprüfte FakeNews und Doppelstandards
Schaut rein und freut euch........................

[Bild: lol.jpg]

link
 
Antworten
#86
Aktionsrat Bildung

Deutschlands Jugend fehlt das Verständnis für Demokratie

Viel zu viele Schüler in Deutschland glauben an Fake News oder den Parolen politischer Parteien, bemängeln Bildungsforscher. Angesichts der Herausforderungen der Corona-Krise sei das mangelnde Demokratieverständnis besonders gefährlich.
Bildungsforscher schlagen Alarm. Die gegenwärtige Situation der Demokratie in Deutschland sei besorgniserregend, stellt der Aktionsrat Bildung in seinem diesjährigen Gutachten fest, das WELT exklusiv vorliegt.
Das zehnköpfige Expertengremium macht dafür eklatante Versäumnisse in Schulen und Universitäten verantwortlich und hält es für dringend geboten, die Vermittlung demografischer Werte in allen Bereichen des Bildungswesens massiv zu stärken. Fehlende „demokratische Kompetenz“ mache junge Menschen empfänglich für Fake News oder populistische Parteien und Thesen von links und rechts, warnt das von der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) ins Leben gerufene Wissenschaftsgremium......

https://www.welt.de/wirtschaft/karriere/...enzen.html
 
Antworten
#87
‘You misspelled censorship!’ YouTube expands ‘fact checks’ to protect Americans from coronavirus ‘misinformation’
YouTube will now “fact check” US search queries, expanding a feature tried in other countries last year in an effort to eradicate “misinformation” about Covid-19 – but some netizens are seeing hints of Orwell in the project.
The video-sharing giant rolled out the new feature on Tuesday, announcing that its “fact check information panels” will now appear on American searches, in which “authoritative sources” will show up below the search bar to correct claims that YouTube deems suspect.
“We're now using these panels to help address an additional challenge: misinformation that comes up quickly as part of a fast-moving news cycle, where unfounded claims and uncertainty about facts are common,” the platform said in a statement, citing unverified claims that Covid-19 is a “bio-weapon” as an example.

https://www.rt.com/usa/487177-youtube-co...-checking/
 
Antworten
#88
SPIEGEL Politik@SPIEGEL_Politik17 Std.Inzwischen glauben laut einer@civey_de
-Umfrage⁩ knapp 46 Prozent der Deutschen, dass CDU und CSU mit Markus Söder als Spitzenkandidat die besten Chancen bei der Bundestagswahl 2021 hätte. Friedrich Merz liegt mit 14 Prozent abgeschlagen auf Platz zwei.

[Bild: dNfmNQIu?format=jpg&name=900x900]

(Witzfigur)
 
Antworten
#89
Staatlich geprüfte FakeNews und Doppelstandards.pdf (3.20 MB)
Die Datei Staatlich geprüfte FakeNews und Doppelstandards.pdf jetzt herunterladen.
https://workupload.com/pdf/f2mbR9AhEuZ
 
Antworten
#90
[WSWS]
Bundesregierung beschleunigt tödliche „Zurück an die Arbeit“-Politik
Trotz der Ausbreitung der Covid-19 Pandemie in ganz Europa und weltweit treibt die Bundesregierung ihre „Lockerungspolitik“ weiter voran. Nach einem Treffen mit den Ministerpräsidenten der Länder am Donnerstagnachmittag verkündete Kanzlerin Angela Merkel (CDU) auf einer Pressekonferenz weitere Maßnahmen. Es werde von nun an „wieder Gottesdienste geben können“ und „unter Auflagen“ sollten auch Museen, Galerien, Gedenkstätten, Zoos und Spielplätze wieder öffnen. Die „heutigen Beratungen“ seien dabei nur „ein Zwischenschritt“, erklärte Merkel und bedankte sich bei allen, die sich über das „Hochfahren“ der Wirtschaft und des gesellschaftlichen Lebens „Gedanken machen“.

(habt ihr zu lange im Kämmerlein gehockt? D macht alles, nur nicht beschleunigen. Man kann der Regierung viel vorwerfen, das sicher nicht.)

Minimi auf der Kanone sagte:
3. Mai 2020 um 08:49


https://www.welt.de/politik/deutschland/...teile.html
LESER-Kommentare:
Anja P. vor 8 Stunden
Solch eine Äußerung von einem polnischem Politiker, würde sofort die europäische Kommission auf den Plan rufen.

Michael P. vor 8 Stunden
Unglaublich das eine Regierung Urteile für unsere Verfassung kritisiert

Quercus Cogitabundus vor 8 Stunden
Auch die Bundesregierung unterliegt dem Recht.
Ein Offenbarungseid, wenn das aus der Bundesregierung heraus bedauert wird.

Wolfram S. vor 8 Stunden
Soso, der Gleichheitsgrundsatz ist den Herrschenden lästig …
Wie lange wollen die jetzt Gerichte noch warten, bis sie den Spuk beenden? Diese Einlassungen des Kanzleramtsministers sind doch einfach nur unerträglich …

Vera M. vor 5 Stunden
Frau Merkel kann Recht beugen, Frau Merkel kann Wahlentscheidungen rückgängig machen – dann gelingt ihr dasselbe sicher auch mit Gerichtsurteilen.

Gerald F. vor 8 Stunden
Gerichte haben andere Meinung als die Regierung, wie anmaßend und unverschämt. Sind doch vom die Regierung kontrollierenden Parlament Klatschhasen- und Jubelperser-Äusserungen vernehmbar, und die vierte Gewalt schweigt fein still. Was für ein Ärger aber auch, wenn Richter unanhängig entdcheiden, ich fühle mit der Regierung und empfinde tiefe Trauer ob der juristischen Grenzverletzungen gegenüber der Regierung.

Rainer H. vor 8 Stunden
Na ja dann werden die Richter bestimmt bald entfernt,durch neue Regierungstreue ersetzt und die Urteile aufgehoben.

James H. vor 8 Stunden
Erst die Grundrechte außer Kraft setzen und dann sich noch über Gerichtsurteile beschweren.
Herrn Braun fehlt offensichtlich ein Grundkurs zu unserer Verfassung.

Nils W. vor 7 Stunden
Tja der Staatsrat hat halt Angst dass seine Allmacht jetzt zu Ende geht. Lässt sich halt gut regieren mit Notverordnungen und die Leute wegschließen.

Meine Wahrnehmung und Interpretation:
Die Medien schreiben von „Flickenteppich“ in Bezug auf die leicht unterschiedlichen Regelungen der Bundesländer. Dann kommt die Sprechpuppe Braun und beklagt einzelne Gerichtsentscheidungen.
Das spricht für mehr ZENTRALISMUS, weniger Pluralität, weniger Förderalismus, etc. Hier ist daher die angeblich so heilige Demokratische Grundordnung im Kreuzfeuer… Eigentlich ein klarer Fall für den sog. Verfassungsschutz.
 
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste