Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Flüchtlingskrise/Migration 2015-? - Informationen, Meinungen und mehr
Spiegel:

Flüchtlingskrise Erdogan fordert in Telefonat mit Merkel "Lastenteilung"
Erst verkündete Präsident Erdogan, die Türkei habe die Grenzen zur EU geöffnet, jetzt stellt er Forderungen: In einem Telefonat mit Kanzlerin Merkel drängte er auf eine "Lastenteilung" in der Flüchtlingskrise.
 
Antworten
Griechisch-türkische Grenze

Merkel wirft Erdogan Politik auf „Rücken der Flüchtlinge“ vor
Die Lage an der griechischen Grenze zur Türkei bleibt angespannt. Präsident Erdogan fordert Kanzlerin Merkel zur Lastenteilung auf. Heute trifft EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen Griechenlands Ministerpräsidenten. Alle Entwicklungen im Live-Ticker. 
Angesichts der wachsenden Spannungen an der griechisch-türkischen Grenze wirft Bundeskanzlerin Angela Merkel dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan vor, Tausende von Flüchtlingen für seine Politik zu instrumentalisieren. Sie verstehe, dass Erdogan von Europa “mehr erwartet”, sagte Merkel am Montag zum Abschluss des Integrationsgipfels in Berlin. Dennoch sei es nicht akzeptabel, “diese Unzufriedenheit jetzt nicht mit uns, also mit der EU, auszutragen, sondern auf dem Rücken der Flüchtlinge”.
Merkel sprach sich für die schnelle Aufnahme von Gesprächen der EU mit der Türkei aus, um den durch das EU-Abkommen mit der Türkei erreichten Zustand wiederherzustellen und die Versorgung der Flüchtlinge auf türkischem Boden sicherzustellen. Die Bundeskanzlerin sprach in diesem Zusammenhang nicht nur von weiterer finanzieller Hilfe durch die EU, sondern auch von der Möglichkeit direkter Unterstützung durch Deutschland..............

https://www.welt.de/politik/ausland/live...e-vor.html
 
Antworten
Don Alphonso@_donalphonso25 Min.
Liebe Migrantenretter auf den Sofas der schicken Viertel! Diese seit 2015 in einem Kaff an der Landkreisgrenze gammelnden Container, die mit Asylbewerbern ausgelastet sind, weil der Wohnungsmarkt voll ist, sind die Realität von Eurem #wirhabenplatz. Aufgenommen vor 2 Tagen.

[Bild: ESLPL_iXsAMvxWv?format=jpg&name=900x900]
 
Antworten
Twitter-Trend Deutschland

1.  #WirHabenPlatz

(vor allem zwischen den beiden Ohren ist da ne ganze Menge)
 
Antworten
Man muss sich ja nicht wundern, wenn die Griechen etwas ungehalten sind..

[Bild: coverpsd-10.jpg]

[Bild: 88241763_3189452567776710_2555035757597163520_n.jpg]

Greek Orthodox church in Lesvos vandalised by refugees

Images are emerging of a Greek Orthodox church in Lesvos which was vandalised by refugees.

On Monday, more than 500 refugees grouped together to head down to the port of Mytilini from Moria camp.

The group were confronted by members of MAT (Tactical Police) along the way, and resorted to stoning the Greek authorities in order to continue in their journey, only to be met with chemical and flash grenades.

Residents on Lesvos remain united and are trying to maintain a strong front against the situation unfolding on their island.

Antworten
Einige Kommentare:

Klaus Weber
Die Zeitungen bereiten die Bevölkerung schon wieder auf die „Willkommenskultur“ vor. Die ersten vier Seiten meiner Tageszeitung (Mainzer Allgemeine Zeitung) handeln vom Elend der Flüchtlinge, von Rassismus, Integrationsgipfel, Hass und Hetze. So wird die Bevölkerung weichgeklopft. Und wenn man einmal nachgibt, wie von Baerbock gefordert, dann brechen alle Dämme! Man hat Angst vor hässlichen Bildern, deshalb läßt man die Griechen mit dem Problem allein, statt sie mit Grenzschützern z.B. von der Bundeswehr massiv zu unterstützen. Armselig!!

Umkehr
Ich fürchte die deutschen Qualitätsmedien bereiten uns im Auftrag der Zentralregierung in Berlin schon auf die Lösung des Problems vor: Alle „Flüchtlinge“ werden nach Deutschland gebracht und erhalten Asyl. Sollte die Stimmung der Bevölkerung , wie sie Herr Tichy glauben, gekippt sein (daran kann ich nicht glauben), dann würde sich Merkel und unsere Politclique einen Dreck darum scheren.

Boris G

„Griechenland wird damit zum Massenlager für Migranten, die den Versprechungen aus Deutschland folgen.“ Da haben unsere links-grün gestimmten Landsleute den Griechen ordentlich was eingebrockt. Was sie nicht wissen: Griechen und Türken hegen seit Generationen einen heftigen Groll gegeneinander, der sich an einem solchen Konflikt auch ganz rasch militärisch entladen könnte. Zwei-Fronten-Krieg für die Türkei?

Weiss
Präsident Trump hat vorhin mit dem griechischen Prime Minister Kyriakos Mitsotakis gesprochen. In dem Gespräch hat sich Trump für den Grenzschutz Griechenlands ausgesprochen.
Zum Leidwesen von Frau Merkel und Herrn Habeck erkennt Präsident Trump das Recht Griechenlands auf sichere Grenzen an.
Griechenland verfüge über Grenzen, die gegen Eindringlinge und Infiltratoren geschützt werden müsssten. Dass sich Griechenland gegen die Invasion zur Wehr setzt, ist für Trump absolut nachvollziehbar:
Greek PM speaks to US President Trump, says has backing on borders
http://www.ekathimerini.com/250128/artic...on-borders

imapact
„Doch mittlerweile ist der Widerstand in der Bevölkerung so massiv, dass diese Art der Politik nicht mehr vermittelbar ist. “ Ist er das? Vielleicht in vielen Köpfen und in Gesprächen unter vertrauten Personen, doch in der Öffentlichkeit wirken die gleichen Mechanismen wie anno 2015: die einschlägigen Gazetten bringen wieder herzzreißende Bilder von kulleräugigen Kindern, die üblichen verdächtigen Medien (also fast alle) sprechen abwechselnd von „Flüchtlingen“ und Migranten und Göring-Eckhards Auslassungen stehen wohl stellvertretend für die gesamte linksgrüne no-border-Fraktion. Welcher namhafte Politiker aus dem Parteienkartell hat denn bislang deutlich gesagt: „es reicht, diesmal werden wir nicht einknicken!“? Im Gegenteil, die dilettantische…

(das Bürgertum hat aktuell andere Probleme.Denen sitzt die Virus-Angst im Nacken.Der Zeitpunkt der Öffnung der Grenzen in der Türkei ist gut gewählt(geplant). Ferner wird man den Eindruck nicht los, hier soll auch mit der erneuten Migrationskrise vom Verschlafen und Versagen bei der Eindämmung des Coronavirus abgelenkt werden.)

Realist48
Nahezu unbemerkt vom derzeitigen Geschehen fand ich eben zufällig, daß die Ocean Viking sowie die Sea Watch 3 seit Tagen in Quarantäne ‚beordert‘ wurden…
https://www.oe24.at/welt/Sea-Watch-3-und.../419363808


Wahl1
Unverantwortlich während der Corona-Pandemie Menschen in die verseuchten Länder zu bringen. Das ist schon tödlicher Vorsatz der hier betrieben wird. Wollen sie die kranken Menschen dann in Asylunterkünften zusammenferchen? Was für eine Art von Menschlichkeit der Politiker, Finanziers, NGOs, Kirchen und sogenannter Gutmenschen soll das sein?
Oder ist das Virus nicht so schlimm wie erzählt wird?

imapact
Ja, die „Ärzte ohne Grenzen“ haben deshalb auch bereits Protest eingelegt, weil diese Maßnahme sie daran hindert, die gewohnte Schlagzahl an Mittelmeertransfers zu erreichen.
Schier unglaublich, daß ausgerechnet Ärzte sich gegen nur allzu notwendige Quarantänemaßnahmen sträuben; es zeigt einmal mehr, daß es diesen Leuten ausschließlich darum geht, ihren no-border-Fanatismus auszuleben.

(die müssen agieren egal wie. Haben sich die Grenzschließungen erst mal etabliert, ist es aus für die Open-Border-Fraktion, erst recht solange der Virus grassiert)

Realist48
Dieser Kommentar sagt alles:
https://www.nzz.ch/meinung/merkel-steht-...ld.1543757
Quelle NZZ

Endstadium0815
Danke für diesen Link. Was ein wahres und vernichtendes Urteil über diese schlimme Frau.

AnSi
Von Stunde zu Stunde werde ich wütender nach den Meldungen in den ÖR Nachrichten. Die faseln tatsächlich etwas von „Flüchtlinge harren in der Kälte aus“ und „ein Flüchtlingsboot kenterte vor Lesbos“. In DREI Tagen schon will man die Lage besprechen! Die EU will den Flüchtlingen helfen etc pp. Man lässt bei jeder Meldung die Wahrheit einfach weg! 1.) Kälte? Nachts haben sie auf Lesbos 16°C, in Edirne sogar 20°C. Jedenfalls laut meinem Handy-Wetter. Ok, es ist bewölkt und jeder empfindet es anders, aber 16-20°C lassen niemanden erfrieren und es zwingt sie keiner, in der „Kälte“ zu bleiben! Geht doch nach…

Hannibal Murkle
Es gibt einige Internet-Plätze, wo man die Sicht der Dinge berichtigen könnte – bei der „Zeit“ wird zensiert, sogar die „Welt“ hält viele Kommentare zurück, doch es gibt weit mehr: https://wt.social/post/deutschland–germa...7037747139 Dort wurde aus einem Tweet von Merz zitiert: „… In erster Linie geht es jetzt darum, den Menschen, vor allem den zahlreichen Kindern, in ihrer verzweifelten Lage vor Ort, also in der #Türkei, zu helfen. … Gleichzeitig muss die #Bundesregierung den Betroffenen aber auch klar sagen, dass sie weder mit einer Einreise in die Europäische Union, noch mit einer Weiterreise nach #Deutschland rechnen können. …“ Auf Twitter schrieb gleich… Mehr

Boris G
Stimmt. Der grüne Propagandafunk lässt es auf allen Kanälen dröhnen: Macht die Grenzen auf! Sogar in den Regionalsendungen war es heute nicht auszuhalten (Hallo Niedersachsen, 19.30 Uhr).

country boy
Merkel ist sicher einer der größten Pullfaktoren für Migranten in die EU. Was sich 2015 bei uns abspielte, als Merkel sich von den Linken und Grünen in den Medien vor sich hertreiben hat lassen, war nichts Anderes als ein gigantischer Werbefeldzug für weitere Migration aus islamischen Staaten.
Özlem Demirel (Die Linke) fordert heute im Deutschlandfunk erneut die Öffnung der europäischen Grenzen. Wenn dies die offizielle Politik der Linken ist, dann muss Bodo Ramelow unter allen Umständen verhindert werden.

Andreas Koch
Ich dachte gerade noch: „Na, wann sehen wir wieder die nächsten „Flüchtlingskinder Bilder“ in den Medien“, quasi um uns wieder moralisch und humanistisch zu konditionieren. Und schwupp, da ist es schon. https://www.handelsblatt.com/die-welt-in...06950.html

country boy
Auch ZEITonline https://www.zeit.de/politik/ausland/2020...nze-flucht
Es ist auch erstaunlich, wie gut Erdogan in unseren Medien wegkommt. Vielleicht liegt es daran, dass zwei Drittel der Türken hierzulande diesen Islamisten gewählt haben. Die islamistische, nationalistische AKP wird kaum kritisiert. Auch wenn Erdogan einen Angriffskrieg führt, fällt dies offensichtlich nicht weiter ins Gewicht. Nur deutsche Patrioten und Trump werden richtig hart ausgegrenzt und diffamiert.

Peter Pascht
Wie die Bundeskanzlerin im Radio erklärt hat: „wir müssen mit der Türkei reden um mit Unterstützung, denn wir bezahlen ja schon, die Probleme wieder in den Griff zu bekommen“. Wieso muss Deutschland mit der Türkei reden? Wieso muss Deutschland ein Problem das nicht seines ist zu einem deutschen Problem machen? Wieso müssen deutsche Politiker überall auf der Welt ihre Nase in jeden Stinkefinger stecken, der ihnen gar nicht hin gehalten wird? Wieso sollen deutsche Steuerzahler einen Angriffskrieg mitfinanzieren? Vorerst ist es ein türkisches Problem, verursacht durch den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg §13 VStGB „Verbrechen der Aggression“, der Türkei auf syrisches Staatsgebiet. So…

Quelle der Kommentare (350):

"NAZI" - Tichys Einblick
 
Antworten
Entwicklung der Bevölkerung Die Legende vom "Austausch"
Stand: 03.03.2020 12:00 Uhr
"Die Pläne für einen Massenaustausch sind längst geschrieben" - das hat AfD-Politikerin von Storch behauptet. Doch bei dem angeblichen Plan zum "Bevölkerungsaustausch" handelt es sich lediglich um eine Studie.
Von Carla Reveland, NDR und Patrick Gensing, ARD-faktenfinder
Die rechtsradikalen "Identitären" sprechen vom "Großen Austausch", das Magazin "Compact" schrieb von einem "7-Punkte-Plan zum Volksaustausch" und auch rechtsextreme Terroristen beziehen sich auf einen angeblichen Plan, die Bevölkerung durch Flüchtlinge zu erstetzen. Warum dies geschehen soll, bleibt zumeist unklar, dennoch hat sich die Legende von der "Umvolkung" oder dem "Bevölkerungsaustausch" zu einem zentralen Narrativ in rechtsradikalen Kreisen etabliert. Auch die AfD nutzt diese Begriffe mittlerweile regelmäßig gezielt und schürt dadurch Ängste vor verstärkter Zuwanderung.
Ein angeblicher Beweis für diese vermeintliche Geheimoperation soll ein Plan sein, den die UN veröffentlicht habe. So schrieb die AfD-Politikerin Beatrix von Storch in einem Tweet, die "Pläne für einen Massenaustausch sind längst geschrieben". Dazu verlinkte sie ein Dokument der Vereinten Nationen.

Bei dem Dokument handelt es sich aber um keinen Plan, sondern um eine Studie. Sie beschäftigt sich mit der Frage, inwieweit in Anbetracht einer alternden Bevölkerung und einer relativ niedrigen Geburtenrate ein Rückgang der Einwohnerzahl durch Migration ausgeglichen werden könnte.
Weder ist von einem Plan die Rede, noch geht es darum, ein Volk auszutauschen oder zu ersetzen. Vielmehr beobachten die UN im Rahmen ihrer regulären Arbeit die Entwicklung der Bevölkerung und Migration, um so für alle Länder der Welt eine Basis zur offiziellen Bevölkerungsschätzung und für Prognosen zu liefern. Die Behauptung, es gebe Pläne der Vereinten Nationen, die Bevölkerung auszutauschen, ist also grob irreführend.

"Einzigartiges Experiment"

Eine weitere vermeintliche Bestätigung, dass die Politik in Deutschland an einem Bevölkerungsaustausch arbeite, soll der Harvard-Politikwissenschaftler Yascha Mounk in den tagesthemen geliefert haben. Mounk hatte sich in dem Interview über den Zustand der Demokratie geäußert und gesagt, es gebe "ein historisch einzigartiges Experiment". Und zwar würde eine "monoethnische" und "monokulturelle" Demokratie in eine "multiethnische" verwandelt. Diese Äußerung wurde als Beleg interpretiert, dass ein geheimes Experiment mit der Bevölkerung laufe.

Im Interview mit dem NDR sagte Mounk, bei solchen Interviews sei man ein bisschen aufgeregt und achte nicht auf jede Formulierung. Er habe gar nicht das Gefühl gehabt, etwas Kontroverses geäußert zu haben. Doch nach und nach wurde dieser Abschnitt aus dem Interview im Netz immer weiter verbreitet. "Es fing an mit bestimmten rechtspopulistischen Blogs, dann bestimmte Facebook-Gruppen der AfD, und dann ging das sehr schnell in das wirklich sehr offene rechtsradikale Milieu - bis zu einer amerikanischen Neonazi Website", so Mounk......

mehr https://www.tagesschau.de/faktenfinder/v...h-101.html

dazu:
Verschwörungsmythen Von Ufos und Geheimgesellschaften
Es sind Akademiker, Studenten, Rentner, die im bayerischen Dorf Regen über "Grenzwissenschaften" diskutieren. Sie halten den Klimawandel für eine Lüge, glauben an eine Umvolkung.
Stand: 03.03.2020 12:00 Uhr
https://www.tagesschau.de/faktenfinder/v...h-103.html


Huh  (ist das jetzt gerade Hauptthema?)

FritztheCat@theblogcat26 Min.
Schon mal was von der RAND Corporation gehört? Gesteuerte Migration als geopolitische Waffe: https://rand.org/content/dam/ra
 
Antworten
DER SPIEGEL@derspiegel2. März
Bei dem Versuch, die griechische Insel Lesbos zu erreichen, ist ein Schlauchboot mit 48 Flüchtlingen an Bord in Seenot geraten. Ein Kleinkind kam dabei ums Leben.
 
Antwort an@MalatyalMehmet3und@derspiegel
LOL .. aber klar doch .. die türkischen Retter in der Not .. wer's glaubt wird seelig
"Gemäß dem griechischen Fernsehen (ERT) unter Berufung auf die Küstenwache, haben die Insassen das Boot selbst zum Sinken gebracht, um als Schiffbrüchige gerettet zu werden."

Klawüppke  @PeterZobel436 Min.
Das wird das #Relotius-Magazin aber seinen Lesern nicht mitteilen.


Es steht sogar im Spiegel Artikel. Nur etwas versteckt.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/g...c897c285ba
Zitat:Angaben der griechischen Küstenwache zufolge hätte ein Boot der türkischen Küstenwache die Migranten begleitet. In griechischen Gewässern hätten die Migranten das Boot dann selbst umgedreht, um gerettet zu werden.
 
Antworten
Katrin Göring-Eckardt MdB@GoeringEckardt 19 Std.
Kiel, Ulm, Köln, Berlin... Überall gibt es sichere Häfen. Von A wie Aurich bis W wie Weimar reicht die Liste der Städte und Kreise die bereit sind, zusätzlich Schutzsuchende aufzunehmen. Die Bereitschaft zu helfen ist da. #Griechenland #seebruecke https://seebruecke.org/startseite/sic

[Bild: ESHluvpWsAAoTLk?format=jpg&name=medium]

(ihr seht gerade eure Felle schwimmen, nicht? Scheiß-Coronavirus aber auch. Schnell mal noch einen Korridor öffnen, bevor alles gesperrt wird. Frau KGE, mit Verlaub, sie haben einen an der Klatsche!)
 
Antworten
Migrant Shot Dead By Greek Police As Border Clashes Grow
...crowd chants “Allahu Akbar” as they carry his body away.
 
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste