Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Corona-Virus Allgemein
"Als wären wir in Wuhan"
Die Corona-Panik ist in Italien angekommen

Nach zwei Coronavirus-Toten hat die Regierung die Sicherheitsmassnahmen drastisch verschärft. In mehreren Ortschaften kam das öffentliche Leben völlig zum Erliegen.................
https://www.derstandard.at/story/2000114...angekommen
 
Antworten
22. Februar 2020 um 20:30

https://www.n-tv.de/politik/Russland-sol...95000.html
„Die US-Regierung beschuldigt Russland, hinter einer groß angelegten Desinformationskampagne rund um das neuartige Coronavirus zu stehen. Tausende von Russland gesteuerte Nutzerkonten auf Online-Plattformen verbreiteten Falschinformationen und Verschwörungstheorien rund um das Virus und behinderten damit den Kampf gegen die Epidemie, sagten US-Regierungsvertreter der Nachrichtenagentur AFP.“
„Zu der Desinformationskampagne gehört der US-Darstellung zufolge eine Verschwörungstheorie, wonach die USA hinter der Epidemie steckten. Betreiber gefälschter Nutzerkonten auf Twitter, Facebook oder Instagram verbreiteten dabei in zahlreichen Sprachen unter anderem die Behauptung, der US-Geheimdienst CIA habe das Virus in die Welt gesetzt.“

(au weia)
 
Antworten
"Der Präsident der Region Fontana berichtete dann über die Gesamtsituation: Es gibt 39 Infizierte in der Lombardei, 11 Infizierte in Venetien sowie [1] Chinesen in Rom und einen am Nachmittag in Turin festgestellten Fall, also insgesamt 52."

Coronavirus, seconda vittima italiana una donna di 75 anni. Contagi a Milano e Torino
È una donna di 75 anni di Casalpusterlengo. In tutto 60 casi: uno a nel capoluogo piemontese e due in quello lombardo. E il presunto paziente zero di Codogno si scopre che non ha mai avuto il virus.

 ROMA - Si estende il coronavirus in Italia che, al momento, è il primo Paese europeo per numero di casi positivi al Covid-19. Ha fatto un'altra vittima in Italia, dopo l'uomo morto ieri sera in Veneto. Si chiamava Giovanna Carminati e aveva 77 anni. È morta  trovata morta nella sua villetta a Casalpusterlengo, nel Lodigiano, ed è risultata positiva al coronavirus nel tampone fatto post-mortem. L'anziana, che si era recata all'ospedale di Codogno nei giorni scorsi - lo stesso in cui era stato il 38enne di Codogno indicato come "paziente 1" - aveva altre patologie e quindi, come ha spiegato l'assessore al Welfare Giulio Gallera, si attende l'esito dell'autopsia per conoscere l'esatta causa della morte. Certo è che aveva contratto il coronavirus. E' stata già seppellita. Il sindaco del paese Elia Delmiglio ha spiegato che la sepoltura è avvenuta in tempi tanto celeri per "motivi igienico-sanitari".

Paesi in isolamento, chiuse scuole, uffici, tribunali e università. In chiesa stop al segno di pace con la stretta della mano.  Sale la preoccupazione tra i cittadini, invitati a rimanere a casa nelle aree interessate. Quanto al presunto "paziente zero", il manager di ritorno dalla Cina, si è scoperto che non ha mail avuto il coronavirus. Dai test effettuati sull'amico del 38enne di Codogno (il paziente 1) che era stato a cena con lui dopo esser tornato dalla Cina, "è emerso che non ha sviluppato gli anticorpi", ha spiegato in serata il viceministro della Salute Pierpaolo Sileri. "L'uomo era già risultato negativo al primo test per il coronavirus. Dunque, non è partita da lui la diffusione del virus nel lodigiano.
Coronavirus, primo decesso in Lombardia: "Anziana positiva al test, ma cause morte ancora da chiarire"

https://www.repubblica.it/cronaca/2020/0...249225700/


ROME - Das Coronavirus breitet sich in Italien aus, das derzeit das erste europäische Land ist, in dem die Zahl der positiven Covid-19-Fälle zunimmt. Er hat in Italien ein weiteres Opfer gemacht, nach dem Mann, der gestern Abend im Veneto starb. Ihr Name war Giovanna Carminati und sie war 77 Jahre alt. Sie wurde tot in ihrer Hütte in Casalpusterlengo, Lodigiano, aufgefunden, und sie wurde im postmortalen Abstrich positiv auf das Coronavirus getestet. Die ältere Frau, die in den letzten Tagen in das Krankenhaus in Codogno gegangen war - dasselbe, in dem die 38-Jährige aus Codogno als "Patientin 1" angezeigt worden war - hatte andere Pathologien, und deshalb warten wir, wie der Sozialrat Giulio Gallera erklärte, auf das Ergebnis der Autopsie, um die genaue Todesursache zu erfahren. Sicher ist, dass er sich mit dem Coronavirus infiziert hatte. Sie ist bereits begraben worden. Der Bürgermeister der Stadt, Elia Delmiglio, erklärte, dass die Beerdigung aus "hygienisch-sanitären Gründen" so schnell stattfand.

Länder in Isolation, geschlossene Schulen, Büros, Gerichte und Universitäten. In der Kirche stoppen Sie das Zeichen des Friedens mit dem Handschlag.  Die Besorgnis der Bürger steigt, die eingeladen werden, in den betroffenen Gebieten zu Hause zu bleiben. Was den angeblichen "Patienten Null", den aus China zurückgekehrten Manager, betrifft, so stellte sich heraus, dass er das Coronavirus nicht hatte. Tests an dem 38-jährigen Freund von Codogno (Patient 1), der mit ihm nach seiner Rückkehr aus China zu Abend gegessen hatte, "ergaben, dass er keine Antikörper entwickelt hatte", erklärte am Abend der stellvertretende Gesundheitsminister Pierpaolo Sileri. "Der Mann hatte bereits beim ersten Coronavirus-Test negativ getestet. Daher ging die Verbreitung des Virus im Lodigiano nicht von ihm aus.
Coronavirus, erster Todesfall in der Lombardei: "Ältere Menschen positiv für den Test, aber Todesursache noch nicht geklärt".

Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
 
Antworten
"This Ship Is Out Of Control" - NYT Exposes Japan's "Disastrous" Missteps In Botched "Diamond Princess" Quarantine
Japanese officials have admitted that at least 23 patients released from the Diamond Princess were never tested for COVID-19.
 
Antworten
Coronavirus schafft Geisterstädte in Italien „Es ist, als wären wir in Wuhan“

Die Stadt Codogno südlich von Mailand ist wie ausgestorben. Die Behörden ermitteln dem „Patienten Null“ hinterher – der hatte allerdings extrem viele Kontakte
Der lombardische Ort Codogno in der Nähe von Mailand glich am Samstag einer Geisterstadt. Wegen mehrerer Corona-Fälle blieben Ladengeschäfte, Restaurants, Bars und selbst die Kirchen geschlossen. Die Behörden haben sämtliche öffentlichen Veranstaltungen untersagt und ihre Bürger aufgerufen, zu Hause zu bleiben und auf „soziale Kontakte“ zu verzichten.
Die Bahngesellschaft Trenord ließ ihre Züge in der 15.000 Einwohner zählenden Kleinstadt nicht mehr anhalten. Die Schulen werden nächste Woche geschlossen bleiben, der in einer Woche beginnende Karneval ist abgesagt.
„In Codogno ist keine Menschenseele mehr auf der Straße. Es ist, als wären wir in Wuhan“, sagte ein Bewohner gegenüber dem italienischen Staatsfernsehen.
Ähnliche Maßnahmen wie in Codogno haben die Behörden auch für neun weitere Städte in der Lombardei erlassen, in denen ebenfalls Personen gemeldet wurden, die sich mit dem Coronavirus angesteckt hatten. Alle betroffenen Ortschaften wurden zur „roten Zone“ erklärt. Von den Quarantänemaßnahmen waren gestern insgesamt rund 50.000 Personen betroffen, Tendenz rasch steigend.............

https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft...73504.html
 
Antworten
South Korea Reports 123 New Coronavirus Cases; Italy Declares State Of Emergency: Virus Updates
While China is fabricating daily updates to calm the population, the coronavirus pandemic is spreading around the globe with clusters in South Korea, Japan, Iran and now, Italy.

Summary:
  • South Korea reports 123 new cases, 1 new death
  • Italy announces 79 cases, declares "national emergency"; Nothern Italy put on lockdown.
  • Japan cases triple in a week to 121
  • Japan confirms "seriously ill" patient in Tokyo
  • Hubei reports daily numbers
  • Chinese scientists find virus in urine
  • Experts propose 27 day quarantine, say 14 days likely not long enough
  • Cases outside China go exponential
  • 32 UK and European citizens arrive back in UK on evac flight
  • Outbreak reported in South Korean psychiatric ward
  • WHO team visits Wuhan; will give Monday press conference
  • Iran reports 10 new cases, deaths climb to 6
  • San Diego says 200 under 'medical observation'
  • Young woman infected five relatives without ever showing symptoms
  • South Korea cases surge 8-fold in 4 days to 433; country reports third death
 
Antworten
#coronavirus Für die Einschätzung durch die
@WHO ist erheblich die Virulenz einer Ausbreitung. Freitag hatten sich Infektionen in Südkorea verdoppelt Samstag Verdopplung in Italien auf 79 Fälle, 2 in Rom. Dort jetzt auch Erstligaspiele des Fußballs Lombardei abgesagt (Mailand).
 
Antworten
Italienische Regierung riegelt wegen Corona-Virus Städte ab
Kein EU-Land hat mehr Infektionen mit dem Erreger Sars-CoV-2 registriert als Italien. Nun greift die Regierung zu drastischen Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Virus. Zehntausende Menschen werden praktisch eingesperrt. Betroffen sind knapp ein Dutzend Orte.
 
Antworten
"Wenn nötig mit Soldaten"  

Italien riegelt wegen Coronavirus ganze Gebiete ab

Kein europäisches Land hat mehr Infektionen mit dem Coronavirus registriert als Italien. Nun greift die Regierung zu drastischen Maßnahmen. Zehntausende Menschen werden praktisch eingesperrt.

Italien hat den Kampf gegen den schlimmsten Ausbruch des neuen Coronavirus in Europa mit drastischen Maßnahmen aufgenommen. Um eine weitere Ausbreitung im Norden des Landes zu unterbinden, sollen nun die am stärksten betroffenen Städte abgeriegelt werden. Das teilte die italienische Regierung am Samstagabend mit. "Das Betreten und Verlassen dieser Gebiete ist verboten", sagte Regierungschef Giuseppe Conte. Betroffen seien zunächst knapp ein Dutzend Orte südöstlich von Mailand mit etwa 50.000 Einwohnern sowie Vo' im benachbarten Venetien mit rund 3.000 Bewohnern...........

https://www.t-online.de/nachrichten/pano...te-ab.html
 
Antworten
So ist das halt in wehrhaften Demokratien!

Wenn das kommunistische China viele Millionen Menschen abschottet, um eine Krankheit in den Griff zu bekommen, dann sind das klare Indizien für ein menschenverachtendes System, welches individuelle Freiheiten regelmäßig mißachtet.

Wenn aber Italien zu ähnlich repressiven Maßnahmen greift und gar mit dem Einsatz von Soldaten droht, dient das offenbar ausschließlich dem Schutz der Bürger und deren gesundheitlicher Unversehrtheit.

Es sind nicht die Maßstäbe, die mich ankotzen.
Es sind die unterschiedlichen Maßstäbe.  Angry

mfG
nereus
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste