Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Landtagswahlen in Thüringen
Ich wird von den hier angeführten Texten nicht schlau. Habe keine Ahnung über was eigentlich debattiert wird. Kenne die deutsche Parteipolitik schlecht. Kann jemand kurz den Sachverhalt und die verschiedenen Thesen zusammenfassen?
Antworten
(07.02.2020, 14:58)Elias Davidsson schrieb: Ich wird von den hier angeführten Texten nicht schlau. Habe keine Ahnung über was eigentlich debattiert wird. Kenne die deutsche Parteipolitik schlecht. Kann jemand kurz den Sachverhalt und die verschiedenen Thesen zusammenfassen?

Typische Funktionsweise der parlamentarischen Demokratie: Das Volk bestimmt durch Wahlen die Zusammensetzung der Legislative, diese bestimmt den Chef der Exekutive.

Erfurt, 5.2.2020: Genau wie oben beschrieben ist verfahren worden. Ergebnis: Kanzlerin, Medien und Spitzenpolitiker fordern Rückgängigmachung, weil es in ihren Augen nicht nur auf die Stimmenzahl ankommt, sondern darauf, wer die Stimmen abgegeben hat. Klar soweit?
Antworten
(07.02.2020, 15:40)BSB schrieb: Typische Funktionsweise der parlamentarischen Demokratie: Das Volk bestimmt durch Wahlen die Zusammensetzung der Legislative, diese bestimmt den Chef der Exekutive.

Erfurt, 5.2.2020: Genau wie oben beschrieben ist verfahren worden. Ergebnis: Kanzlerin, Medien und Spitzenpolitiker fordern Rückgängigmachung, weil es in ihren Augen nicht nur auf die Stimmenzahl ankommt, sondern darauf, wer die Stimmen abgegeben hat. Klar soweit?
Das ist aber nur die obere Lackschicht der Schmiere.
War das Ziel der Frage?
Antworten
@Capt'n Sparrow aka BSB:
Muahahahahaha.




INP
Antworten
(07.02.2020, 16:36)ossi schrieb:
(07.02.2020, 15:40)BSB schrieb: Typische Funktionsweise der parlamentarischen Demokratie: Das Volk bestimmt durch Wahlen die Zusammensetzung der Legislative, diese bestimmt den Chef der Exekutive.

Erfurt, 5.2.2020: Genau wie oben beschrieben ist verfahren worden. Ergebnis: Kanzlerin, Medien und Spitzenpolitiker fordern Rückgängigmachung, weil es in ihren Augen nicht nur auf die Stimmenzahl ankommt, sondern darauf, wer die Stimmen abgegeben hat. Klar soweit?
Das ist aber nur die obere Lackschicht der Schmiere.
War das Ziel der Frage?

Ich fühlte mich durch das Signalwort "kurz" in Elias' Frage zu einer Antwort berufen. Für meine Begriffe gibt es da auch nicht viel mehr zu sagen. Man brüllt "Faschismus", um ihn selbst vorzubereiten.
Antworten
Kemmerich hält sofortigen Rücktritt für "nicht geboten"
Thüringens neuer Ministerpräsident Kemmerich will seinen Posten wieder abgeben, aber nicht sofort. Es gebe Entscheidungen, für die es "ein amtierendes Regierungsmitglied braucht".

wie jetzt,lt. Systempresse ist der doch gar nicht mehr im Amt (wenn es nach denen geht) Big Grin
 
Antworten
Thüringen-Chaos

CDU gibt Blockade-Haltung gegen Ramelow auf

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer appelliert an Grüne und SPD in Thüringen, einen Kandidaten für das Amt des Ministerpräsidenten aufzustellen. Die CDU-Fraktion in Thüringen signalisiert, den Weg für Ramelow freizumachen. 
Die Thüringer CDU könnte eine Wiederwahl Bodo Ramelows zum Ministerpräsidenten nun doch akzeptieren. Das geht aus einer Pressemitteilung der Landespartei hervor. „Wir werden Initiativen, die darauf abzielen, im gewählten Thüringer Landtag eine Regierung zu bilden, nicht blockieren“, heißt es darin. Die CDU werde einen von der Linken aufgestellten Kandidaten zwar nicht aktiv ins Amt wählen, sich aber „bei den möglichen parlamentarischen Verfahren“ enthalten.........

weiter https://www.welt.de/politik/deutschland/...w-auf.html
 
Antworten
Demokratie
Wenn durch freie, geheime und demokratische Wahlen Volksvertreter in ein Parlament entsandt werden, die ihrerseits in freien, geheimen und demokratischen Wahlen einen Ministerpräsidenten ernennen, dann ist das Faschismus.

Wenn der Ernannte samt seiner Familie mit massivem Polizeischutz vor den Morddrohungen des linksextremen Randes flüchten muss und ihm von der Regentin persönlich ausgerichtet wird, das Ergebnis dieser Wahl müsse sofort rückgängig gemacht werden, dann ist das Demokratie.

Wer immer sich gefragt hat, wie in den Dreißigern des letzten Jahrhunderts in Deutschland passieren konnte, was passiert ist - das ist die Antwort.

Eingestellt von Fragolin

(mit seinen 6 Kindern, wenn ich dass richtig gelesen habe)
 
Antworten
Prppagandamelder reloaded:

7. Februar 2020 um 15:04
Um mal kurz zusammenzufassen, was da in Thüringen grad gelaufen ist und immer noch läuft:
Ein von der Mehrheit (siehe auch das Wahlergebnis gestern im Melder) des Volkes bzw. deren Abgeordneten gewählter MP wird per Befehl aus Südafrika weggeputscht.
Die Tröten liefern die Begleitmusik zu diesem Theater und nennen das „Demokratierettung“.
Wer zuckt wird demokratisch in die Wüste geschickt (immerhin einer weniger beim Gedrängel um den Trog):

[Bild: fzjrng55.png]

https://www.tagesschau.de/ardimport/regi...r-101.html

Da es nun Probleme gibt, den Putsch irgendwie in trockene Tücher zu bringen, gibt’s für die Politclowns und die verarschten Schafe noch ’ne Gebrauchsanweisung obendrauf:

[Bild: krutfrqd.png]

https://www.mdr.de/thueringen/kemmerich-...p-100.html
Man kann zum Hoecke-Haufen stehen, wie man will.
Fakt ist, daß es eine zugelassene Partei ist, die nicht gerade wenig Stimmen in Thüringen eingesammelt hat. Fakt ist auch, daß dies das Ergebnis der desaströsen Politik genau der Politclowns ist, die jetzt um die Wette plärren.
Und der MS, der den neoliberalen Haufen mit nationalem Einschlag erst zu Nazis gestempelt hat, zetert jetzt, auf dem eigenen Stempel hüpfend, an vorderster Front mit.
Es ist die gleiche Masche wie beim Steele-Dosier. So schließt sich der Argumentationskreis der NWO-Irren.
 
Antworten
Merkel aus Südafrika: „ein unverzeihlicher Vorgang“, „ein schlechter Tag für die Demokratie“:

[Bild: Merkel-900x600.jpg]

Die Regierungsbank heute:

[Bild: EQLgoT_X0AEw8w4?format=jpg&name=900x900]
 
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste