Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 3.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Propaganda des Tages (Korruption, Satire, Kommentare, Wahnsinn, Gerüchte, Ansagen)
EuropawahlTonguearteien und Kirchen warnen vor Rechtsruck
Spitzenpolitiker und Kirchenvertreter fürchten bei der Europawahl einen Sieg der Rechten. SPD-Chefin Andrea Nahles fordert "ein klares Nein" zu Nationalismus...................

https://www.zeit.de/politik/ausland/2019...4#comments

(wer jetzt warnen muss, hat vorher Fehler in der Politik gemacht. Die Nationalisten sind jetzt nicht vom Himmel gefallen.)
 
Antworten
Öffentlich-rechtliches Fernsehen und die Wissenschaft
 
25.5.2019

Wir werden in einer Weise verarscht, die jedes zulässige Maß weit überschreitet.
Eigentlich sollten ARD und ZDF, sollte das öffentlich-rechtliche Fernsehen ja politisch fern und neutral sein.
Jetzt gab’s doch dieses bekloppte Rezo-Video, das in allen Medien und selbst den Nachrichtensendungen hochgepusht wird.
Und wer kommt plötzlich zur Unterstützung angerannt?
Mai Thi Nguyen-Kim und Eckart von Hirschhausen, beide im öffentlich-rechtlichen Fernsehen und Empfänger von Zwangsbeiträgen und bringen schnell die Rezo-Verstärkungs-Jubelshow auf youtube.
Botschaft aus dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen so mit Flucht in das Youtube-Privatrecht: Ihr müsst alle links wählen.
Allein das ist ja schon eine Unverschämtheit und Grund genug, beide rauszuschmeißen.
Auch inhaltlich-qualitativ ist das höchst fragwürdig. Ich fand die ja früher mal ziemlich gut, weil sie erstens hübsch ist (war), zweitens charmant, und drittens wissenschaftliche Zusammenhänge verständlich und auch so, dass man sie sehen will, darstellte. Aber wenn ich jetzt so einen Mist da höre, dass die da so tut, dass etwas „wissenschaftlich geprüft” oder solche Siegel „Scientifically Approved” vergibt, nur weil es ihr gefällt, dann drängt sich mir der Gedanke auf, dass die mit dem Wechsel zum öffentlichen-rechtlichen Fernsehen übergeschnappt ist und sich jetzt selbst für die Wissenschaft hält. Oder korrupt geworden ist. Oder erpressbar. Was auch immer.......................
http://www.danisch.de/blog/2019/05/25/oe...senschaft/
 
Antworten
taz: Der Europawahlkampf trägt in Deutschland hysterische Züge
In dieser Europawahl fehlt die Freiheit, offen über die Probleme in der Europäischen Union zu sprechen. Stattdessen werden die Wähler von offizieller Seite unter moralischen Druck gesetzt, meint Gunnar Schupelius.

Im deutschen Privat-TV habe ich in einer dieser unsäglichen Jugendsendungen einen Appell für die EU-Wahl gesehen. Dabei wurde das Europa-Wissen einiger wahlberechtigter Jugendlicher abgetestet! Ergebnis: derartige Vollidioten mit Null-Wissen, dass die Tür ned zuageht. Und die alle waren wahlberechtigt. Mich haben immer die deutschen Wahlergebnisse gewundert - jetzt nicht mehr! TB

dazu passend - welt: Junge Deutsche sorgen sich mehr ums Klima als der Rest Europas! TB

https://bachheimer.com/deutschland
 
Antworten
Dirk Müller - "One World": Darum ist den Eliten das Klima plötzlich so wichtig!



 
Antworten
(25.05.2019, 22:33)Stafford schrieb: Dirk Müller - "One World": Darum ist den Eliten das Klima plötzlich so wichtig!




Hervorragend! Unbedingt ansehen!
Antworten
Die Rezo-Fake-News-Kampagne und ein Hintergrund
http://www.danisch.de/blog/2019/05/26/di...ntergrund/

Noch mehr Ströer-Einmischung im Wahlkampf
http://www.danisch.de/blog/2019/05/26/no...wahlkampf/

Da steckt noch mehr drin als nur Rezo.
Ein anderer Leser machte mich auf etwas aufmerksam, was ich – ich bekomme ziemlich viele Hinweise – eben erst gelesen habe.
Schaut mal auf diesen Artikel bei Heise Newsletter: AfD: Fragwürdige Twitterstrategie aufgedeckt
Darin heißt es:
Wahlkämpfer der AfD haben Berichten zufolge auf Twitter mit Tricks gearbeitet, um großes Interesse vorzutäuschen. Die Partei verweist auf Gegenmaßnahmen. Um auf Twitter mehr Reichweite zu erzielen, ist bei der AfD mit unsauberen Tricks gearbeitet worden.
Und dann:
Nach Recherchen von t-online und netzpolitik.org nutzten Wahlkämpfer und Abgeordnete der AfD umbenannte Twitter-Accounts, die vorher mit anderen Namen und Themen Follower gesammelt hatten. Als Beispiel nannte t-online einen Account mit dem Namen @FDPAussteigerin, die später als @AfDOBLaudenbach Tweets und bis vor seine Sperrung als @JaZumDiesel verbreitete.
Hinter dieser Strategie soll ein AfD-Mitglied aus Münster stecken. Ein Parteisprecher bestätigte am Donnerstag, der Mann sei für verschiedene AfD-Politiker tätig gewesen und habe “auf eigene Faust” Dutzende von Accounts auf Twitter angelegt.
Er habe etwa ein Jahr lang auch auf Honorarbasis als Social-Media-Moderator für die Bundesgeschäftsstelle der Partei gearbeitet. Der Sprecher sagte, als die “auffälligen” Socia-Media-Aktivitäten aufgefallen seien, habe man die Aufträge an ihn im vergangenen Februar gestoppt.
Nach Recherchen von t-online und netzpolitik.org.
t-online ist – wie ich vorhin schon ausgeführt habe – Ströer, und die stecken hinter Rezo.
Was hat ein Unternehmen, das Werbung publiziert, damit zu tun, hinter Parteien hinterherzurecherchieren?
Und wieso zusammen mit Netzpolitik.org?
Netzpolitik.org ist ja bekanntlich selbst so ein parteinaher linksextremer Laden. Und die zusammen mit einem Werbeunternehmen?
Und dann der Brüller: Werfen der AfD vor, die Nutzerzahlen künstlich hochzupumpen, während mir Leute schreiben, dass sie von Youtube wider Willens das Rezo-Video in die Timeline gedrückt bekamen, und mir ein anderer schreibt, dass bei Youtube ein Video schon als geguckt gezählt wird, wenn es nur 10 Sekunden abgerufen wird.
Es ist erstaunlich, dass man auch hier wieder auf Ströer kommt, die ihrerseits wieder Kontakte zu Scholz & Friends haben, die wiederum Kontakt mit der Amadeu-Antonio-Stiftung hatten. Die haben schon mal versucht, Broder und Tichy zu erledigen.
So ergibt sich ein geschlossener Propaganda-Komplex. Und die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender stecken mit drin.
 
Antworten
Dummschwätzer des Tages:

Stolti hat wieder mal nen Ständer, weil er Russen abwehren darf!

Irrsinn am Morgen in Reinkultur.

GENERALSEKRETÄR STOLTENBERG

Nato-Hilfe gegen russische Cyberattacken bei der EU-Wahl
Generalsekretär Jens Stoltenberg warnt: Moskau mischt sich „gezielt in unsere Demokratien“ ein. Spezialisten des Bündnisses und der Europäischen Union tauschen „in Echtzeit Informationen über Schadsoftware und Cyberangriffe aus“.
Die Nato unterstützt die Europäische Union bei der Absicherung der Europawahlen gegen digitale Attacken aus Russland. „Nato und EU tauschen in Echtzeit Informationen über Schadsoftware und Cyberangriffe aus, es gibt auch gemeinsame Anstrengungen, um Desinformationskampagnen im Netz abzuwehren“, erklärte Nato-Chef Jens Stoltenberg im Interview mit WELT AM SONNTAG................

https://www.welt.de/politik/ausland/arti...awahl.html

(die größten Wahlmanipulationen kommen von innen!)
 
Antworten
Demokratie 4.0: "NGOs" legen dem frisch gewählten ukrainischen Präsidenten eine Liste von Dingen vor, die er nicht tun darf. Die Webseite nennt sich "Ukraine Crisis Media Center", finanziert werden die von der US-Botschaft, der IRF (eine Soros-NGO), und NED (vom US-Steuermitteln finanziert) und einigen anderen westlichen Ländern.
As civil society activists, we present a list of “red lines not to be crossed”. Should the President cross these red lines, such actions will inevitably lead to political instability in our country and the deterioration of international relations:
Die Amerikaner sagen ja immer, sie bringen Demokratie in Länder. So sieht diese Demokratie in der Praxis aus.
 
Antworten
26. Mai 2019 um 00:34

Me, Myself and Media 51 – Das Ende der Unterhaltung
DER VIDEOBEITRAG WURDE VON YOUTUBE GESPERRT. WIR KÖNNEN DAHER LEIDER AKTUELL NUR DEN MP3-DOWNLOAD UND DEN PODCAST VOM BEITRAG ANBIETEN!
https://kenfm.de/me-myself-and-media-51/
Es bräuchte den Aufstand der Konsumenten. Hier liegt die Macht und die Möglichkeit zur Demokratie.
 
Antworten
Der Begriff "Zivilisationsbruch" ist im öffentlichen Gebrauch gemeinhin auf die Shoa beschränkt. Es gibt aber auch andere, unscheinbare Zivilisationsbrüche, gewissermaßen Haarrisse im zivilisatorischen Gefüge. Ein solcher geht nunmehr von einem Ort aus, der bislang als exemplarisch für den freien westlichen Geist galt: von der Harvard Universität. 

Welt online meldet: "Am Morgen des 25. Februar 2019 fand die Universitätspolizei von Harvard an den Wänden des Winthrop House mehrere Graffities. Die Parolen richteten sich gegen den Dean des Wohnheims, Ronald S. Sullivan, Professor für Strafrecht an der Harvard Law School. 'Nieder mit Sullivan', stand auf einer Eingangstür, an anderer Stelle fanden sich die Sprüche 'Unser Zorn ist Selbstverteidigung' und 'Dein Schweigen ist Gewalt', schließlich die Frage: 'Auf welcher Seite stehst du?'"

Der Harvard-Strafrechtler, übrigens der erste schwarze Dekan der Universität, hat als Anwalt die Verteidigung von Harvey Weinstein übernommen. Die Studenten, die gegen ihn protestieren und seine Absetzung verlangen, sind künftige Juristen. "Der erfahrene Strafverteidiger Robert Sullivan hat den amerikanischen Präsidenten Bill Clinton und den wegen Doppelmord angeklagten Football-Star Aaron Hernandez, aber auch die Familie von Michael Brown verteidigt, jenem Einwohner von Ferguson, dessen Tod durch Polizeischüsse die Black-Lives-Matter-Bewegung ausgelöst hatte. Die Reihe zeigt in ihrer Bandbreite, was das Wesen des Anwaltsberufs ist: Er ist die fleischgewordene Unschuldsvermutung, die vor der Feststellung der Schuld für jeden Menschen gilt, ob er nun Mitleid oder Abscheu auslöst, ganz oben oder ganz unten steht", schreibt die Welt.

Sind die Forderungen der Studenten schon skandalös genug – im Grunde müsste man diese amoralischen Wegelagerer wegen grotesker Nichteignung für den von ihnen angestrebten Beruf, zumindest außerhalb von Diktaturen, kurzerhand der Uni verweisen –, besteht der eigentliche Skandal darin, dass die Universitätsführung vor den Forderungen des präakademischen Mobs einknickte und Sullivan als Dekan absetzte. Begründung: Er sei nunmehr "unhaltbar".    

Zwei Säulen des abendländischen Rechtsverständnisses sind hier nicht nur mit Gesinnungsdreck beschmiert, sondern beschädigt worden: die Unschuldsvermutung (in dubio pro reo) und das damit eng zusammenhängende Recht eines jeden Delinquenten auf anwaltlichen Beistand. Der Teufel, der Mörder, ja auch der Massenmörder haben das Recht auf einen Anwalt, und jener hat wiederum das Recht, sein Amt auszuüben, ohne mit Tat und Täter identifiziert zu werden. Wer den Anwalt einzuschüchtern und mit dem Delinquenten in Sippenhaft zu nehmen versucht, kehrt auf das vorzivilisatorische Niveau von Hetzmeute und Lynchmob zurück. Daneben ist die causa Strache ein Vogelschiss. In einer der angesehensten Bildungsstätten der Welt wird dem Rechtsstaat der Krieg erklärt, von jungen Menschen, die ihn künftig repräsentieren sollen. Und sie bekommen recht! Wofür, wenn nicht für diesen Vorgang, ist der Begriff Skandal angebracht?

"Wie linksversifft ist eigentlich Harvard?", fragt, in der Wortwahl geradezu weizsäckerhaft zurückhaltend, dieser Blogger, zitiert drei lesenswerte Kommentare zu der Meldung und resümiert: "Nicht nur Deutschland schafft sich ab, der gesamte Westen geht baden. Die grossartigste Kultur aller Zeiten erdrosselt sich gerade selbst…"

So sieht es aus.


https://www.michael-klonovsky.de/acta-di...2-mai-2019

(Zum hier auftauchenden rechten Kampfbegriff "linksversifft" und zu den gewohnten Ausfällen H. Danischs gegen "Links": Die von Klonovsky oben beschriebenen Vorgänge verbuche ich unter der im Westen grassierenden linkslackierten Polit-Geisteskrankheit, lanciert und gefördert von interessierten Kreisen; die neu-linken Figuren, die H. und K. auf's Korn nehmen, sind Hasardeure, Schranzen und Parteisoldaten, die wohl unter jedem Regime Karriere machen würden. Denn schließlich ist (vermeintlich) linke Politik in der BRD längst zu einem Lifestyle-Produkt verkommen, mit dem man jede noch so widerliche Agenda problemlos unters Volk bringt. - J. T.)
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 5 Gast/Gäste