Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 4.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge
(06.08.2016, 19:22)hoaxland schrieb: [Bild: 160715-0001fzsod.jpg]
[Bild: 0005vns0h.jpg]
[Bild: 0002tlknm.jpg]
..

Hallo hoaxland, komme leider nicht auf den server. Down oder gesperrt ?
Antworten
Eigentlich nicht. Komisch. Betrifft das nur diese drei Bilder oder alle? Ich hab sie eigentlich ganz normal auf abload.de hochgeladen. Ist das erste Mal, dass es da Probleme gibt.

Sonst noch jemand, der sie nicht angezeigt bekommt?


...gerade das Bild mit dem Mann, der anscheinend eine Tragenrundfahrt gebucht hat. Einer meiner Favoriten :-)
Antworten
(07.08.2016, 09:40)hoaxland schrieb: Eigentlich nicht. Komisch. Betrifft das nur diese drei Bilder oder alle? Ich hab sie eigentlich ganz normal auf abload.de hochgeladen. Ist das erste Mal, dass es da Probleme gibt.

Sonst noch jemand, der sie nicht angezeigt bekommt?


...gerade das Bild mit dem Mann, der anscheinend eine Tragenrundfahrt gebucht hat.  Einer meiner Favoriten  :-)

hat sich erledigt, der Server war wohl heute morgen nicht erreichbar.
Antworten
Weitere Bilder vom Tag danach:

http://www.strettoweb.com/wp-content/upl...izza-1.jpg
http://www.strettoweb.com/wp-content/upl...izza-2.jpg
http://www.strettoweb.com/wp-content/upl...izza-3.jpg
http://www.strettoweb.com/wp-content/upl...izza-4.jpg
http://www.strettoweb.com/wp-content/upl...izza-5.jpg
http://www.strettoweb.com/wp-content/upl...izza-6.jpg
http://www.strettoweb.com/wp-content/upl...izza-7.jpg
http://www.strettoweb.com/wp-content/upl...izza-8.jpg
http://www.strettoweb.com/wp-content/upl...izza-9.jpg
http://www.strettoweb.com/wp-content/upl...zza-10.jpg
http://www.strettoweb.com/wp-content/upl...zza-11.jpg
http://www.strettoweb.com/wp-content/upl...zza-12.jpg
http://www.strettoweb.com/wp-content/upl...zza-13.jpg
http://www.strettoweb.com/wp-content/upl...zza-14.jpg
http://www.strettoweb.com/wp-content/upl...zza-15.jpg
http://www.strettoweb.com/wp-content/upl...zza-16.jpg
Antworten
Bevor ich mich hier losreiße, möchte ich noch ein bisschen Ockham spielen: 

1. Habe mir nochmal die Bilder vom „letzten Tatort“ angesehen, wo die ganzen weiß bedeckten Leichen hinter dem Laster liegen und ich den Roller entdeckt habe ... Höhe Hyatt. Da ist mir klar geworden, dass der Roller, der da liegt, nicht der sein kann, den G. gefilmt hat. Gab es vielleicht doch zwei Rollerfahrer, und einer (der von G. gefilmte) ist unter die Räder gekommen, während der andere angerast kam, als G. schon auf die Straße runter ist? Oder ist der wieder aufgestanden? Jedenfalls käme man so auf den Widerspruch überfahrener Rollerfahrer vs. Held.

2. Ich habe den Unterschied mit den blauen und weißen Tüchern noch nicht geschnallt. Die weißen sind jedenfalls häufig die Nähe Hyatt, wo sie wahrscheinlich (war irgendwo gesagt, oder?) die Tischdecken vom Hotel genommen haben, fürs Erste. Insgesamt sehen die Fotos aber doch nach einer ziemlich langen Strecke der Verwüstung aus. Anhand der Bilder müsste man doch rekonstruieren können, wie viele Menschen wo ... naja, zumindest „liegen“, oder?

3. @rkb Vorsicht mit den Timestamps und den Metadaten. Da kann man herumpfuschen … oder einfach zu beknackt sein, die Kamerauhr vernünftig einzustellen. Es sei denn, da hast du wirklich eklatante Fehler entdeckt. Aber man müsste ja herausfinden können, ob nur die Aufnahmen eines bestimmten Fotografen „out of sync“ sind ...

4. Hmm. Ein paar Fotos wirken schon komisch, andererseits krieg ich ein klareres Bild vom Tatort, je mehr ich davon sehe. Und da denke ich, es sind auch ein Haufen Fotos dabei, auf denen man keine „Unregelmäßigkeiten“ entdeckt. Ich finde es schon problematisch, da auf eins zu tippen und zu sagen, das wäre jetzt der Beleg für nen Hoax … wie der Typ, der auf der Bahre spazierenfährt. Hmmm.



Hab mir jetzt den Großteil der Fotos angesehen, und muss sagen, dass die mir insgesamt schon recht plausibel vorkommen. Wenn da mal einer schief schaut ... nee, ist mir kein Beleg. Manche sind richtiggehend unappetitlich. Und wer soll in der Kürze der Zeit so „Blutmitschleifspuren“ aufmalen? Also, dass da Leute umgekommen sind, bezweifle ich nach den ganzen Bildern kaum noch. Und da jetzt auf ein oder zwei „ulkige“ Fotos zu deuten, ist müßig und bringt uns m.E. nicht weiter. Bin von dem Strang nicht so überzeugt.

Ich bleib mal an der Motorhaube dran ... und an den zwei Rollerfahrern.



So, jetzt ist genug. Bin jetzt nach dem Zurückscrollen wieder der „offiziellen“ Version nähergerückt. Die Typen mit den „blauen Tüchern“, die liegen Höhe Le Voisir/Hi Beach, da soll er ja über den Bürgersteig gerast sein. Da sind auf den Bildern auch eklige Schleifspuren zu sehen. So ist er auch an der Sperre Höhe Gambretta vorbei – und beim Negresco ist er auf die Straße, an dem weißen Ding vorbei und hat die Lampe mitgenommen. Das hat ihn verlangsamt, weil er da ausweichen musste, und dann hat er vor G. nochmal durchgestartet. Gegenmeinungen? Was Wichtiges übersehen?
Antworten
Habe die ersten Videos und Bilder mal einem befreundeten Unfallchirurgen gezeigt und um seine fachliche Einschätzung gebeten.
Zuvor war er der Meinung, man würde auf den Fernsehbildern ganz deutlich sehen, wie Menschen umgepflügt werden, nach genauerem Hinschauen musste er seine Meinung jedoch ändern und ist jetzt auch eher skeptisch. Das ganze Szenario wirkte auf ihn eher unrealistisch. Ebenso der original-Ton. Menschen, denen gerade Extremitäten überfahren worden, klingen wohl deutlich anders.
Er meinte auch, Überfahrenen würde aus sämtlichen! Körperöffnungen massiv Blut herausquellen. Deshalb müssten auch die blütenweißen oder blauen Abdeckungen ganz anders aussehen.

Überhaupt ist das Abdecken vor Eintreffen von Rettungspersonal ja im Ernstfall gröbst fahrlässig, oder?
Wer von den Herumstehenden soll denn entschieden haben, bei welcher Person nichts mehr zu machen ist und man nicht mehr druntergucken braucht?

Edit: Hab mir gerade die Bildersammlung vom Tag danach noch angeschaut.
Da liegen ja noch welche am nächsten Tag auf der Straße.
Das kann doch nicht üblich sein, daß man angeblich Tote so lange so pietätlos in der Sonne herumliegen lässt....oder doch?
Antworten
So Unrecht hast du nicht: Wenn ich an die (auch die harten) Videos denke, sind sie eigenartig still und unhektisch. Hat man da zu viele Hollywood-Filme gesehen? Oder ist das der Schock? Ich meine, man erwartet schon etwas mehr Aufruhr, kurz nach der "Tat" ... vielleicht nochmal ansehen, vor allem die Handyvideos von Liveleak. Allerdings: Wenn die Leute überfahren wurden, können sie auch nicht mehr viele Geräusche machen. Nur die 200 Verletzten, die müssen ja auch irgendwo sein. Allerdings kommt auch einiges zusammen, wenn er wirklich die lange Strecke vor dem G.-Hotel auf dem Bürgersteig zurückgelegt hat. Davon habe ich aber bisher nur Fotos gesehen. Hmm.
Antworten
Eine stattliche Anzahl von "Zeugen" will ja gesehen haben, wie Freunde/Verwandte direkt erfasst wurden. Wo sind die denn alle hin? Warum haben die ihre Lieben alleine gelassen? Daß die von einem polizeilich abgesicherten "Tatort" weggebeten werden, ist ja nachvollziehbar, aber wenn noch so überhaupt keiner da ist, weder Rettungskräfte oder Polizisten, die irgendetwas anderes machen außer herumstehen, dann würde ich jedenfalls sehr wahrscheinlich zurückkommen um nach dieser Person zu schauen. Wenn ein LKW da durchfährt, dann isser ja auch direkt  wieder weg und die Gefahrensituation ist einigermaßen übersichtlich.

Mir kommt es so vor, als sähe man fast ausschließlich nur "Abgedeckte" oder nur "Leichtverletzte". 

Solche dekorativen Fotos wurden diesmal eher nicht gezeigt:
[Bild: article-1311932809883-0d33db7000000578-3...62x220.jpg]
Antworten
Ich habe ja mal vor ein paar Tagen den Event im Sinne der Katastrophenmedizin analyisiert.

Wie bereits "snafu" anmerkte, ist es grob fahrlässig, "Leichen" abzudecken. Das ist Aufgabe des (beauftragten!) Mediziners und nicht von Passanten. Und wie hier schon angemerkt wurde, sieht man auf all den Bildern so gut wie keine Schwerverletzten. Normalerweise sollte sich das Ganze so darstellen, dass beinahe alle 3 Meter einer liegt, daneben die Angehörigen, geschockt die einen, panisch die anderen - und alle rufen sie nach ärztlicher Hilfe. Niemand, der nur still danebensitzen würde. Nope. Schließlich will man seine Angehörigen ja am Leben wissen. Da zählt jede Sekunde. Den möchte ich sehen, der ein Tischtuch über die (vermeintliche) Leiche eines Kindes legt, wenn die Mutter daneben steht. Das Kind könnte halbiert sein und die Mutter würde es nicht wahrhaben wollen, würde verzweifelt um Hilfe rufen und nichts davon wissen wollen, dass ihr Kind nicht mehr ist.

Ein Freund schilderte mir einmal die Szene, als ein Kleinkind unter die Räder eines Lastwagens geriet und die Mutter nicht mehr rechtzeitig reagieren konnte. Die Schreie würde er ein Leben lang nicht vergessen. Obwohl er damals ein cooler Typ war, zitterte er am ganzen Körper. Gäbe es solche Szene ein Dutzend Mal, die umstehenden Leute würden nicht herumstehen, Hände in den Hosentaschen und teilnahmlos wirken.

Auf den Fotos ist es nicht möglich, faktisch festzustellen, ob es sich um Übung oder Realität handelt. Bei den Videoclips hingegen liegt es (für mich) klar auf der Hand. Und wenn die Clips fake sind, dann ...

https://1668cc.wordpress.com/2016/07/24/...enmedizin/


Hier hat sich einer die Mühe gemacht, die Clips zu analysieren und vergleicht sie mit realen Unfällen - nichts für zarte Gemüter!
https://www.youtube.com/watch?v=JRQNrnfDLQY
Antworten
[Bild: Strage-a-Nizza-2.jpg]

[Bild: Strage-a-Nizza-14.jpg]

[Bild: Strage-a-Nizza-13.jpg]

Mich wundern diese schweren Gegenstände dort, als ob man verhindern wolle, dass der Wind die Laken wegfegt. Wenn das Menschen sein sollten, dann finde ich das ziemlich unwürdig. Wenn es keine Menschen sind, dann macht eine solche Abdeckung schon Sinn.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste