Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Great-Barrington Erklärung
#22
Der Schwermetaller - 44.000 Wissenschaftler gegen den Lock-down.
Die WHO gibt an, daß bis jetzt weltweit 750 Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert wurden. Gleichzeitig hat es jedoch fast keine Wieder-Infektionen gegeben. Das Covid-19 ist zwar ein neues Virus, Corona-Viren sind es allgemein jedoch nicht. Was von so als gottgleich präsentierten Gestalten wie Drosten (hat er seine Doktorarbeit schon gefunden?) oder dem Tierarzt Wieler nicht thematisiert wird, ist die Tatsache, daß viele Menschen durch eine frühere Infektion mit einem Corona-Virus eine Immunität aufgebaut haben gegenüber ähnlichen Viren, so wie dem Covid-19. Mehrere Gruppen von Wissenschaftlern in USA und Europa weisen darauf hin, daß etwa 30 % der Bevölkerung bereits gegenüber dem Covid-19 immun war, bevor es bei uns überhaupt auftauchte. In England betrifft das etwa 20 Millionen Menschen. Hinzu kommt noch, daß gemäß neuesten Daten 33,5 % der Bevölkerung bereits mit Covid-19 infiziert wurden.
Etwa 10 % der Bevölkerung in England ist jünger als 10 Jahre und dieser Teil dürfte ohnehin keine Probleme mit dem Virus haben. Das bedeutet, nur 26,5 % der Bevölkerung könnten noch mit einer Infektion Probleme bekommen, und nicht 93 % wie die englische Regierung behauptet. Diese Informationen stammen von Dr. Mike Yeadon, Biochemiker und Toxikologe. Er machte seinen Doktor auf dem Gebiet der Atemwegs-Pharmakologie. Yeadon führt weiter aus, daß die Todesrate aufgrund von Covid-19 Infektionen nur auf Platz 8 der Fälle der letzten 27 Jahre liegt. Er sagt, daß die Zahl der Todesfälle für die Jahreszeit völlig normal ist und niedrig für den späten Oktober. Das bedeutet, daß das Virus weit weniger gefährlich ist als von der Regierung behauptet wird, und daß bezogen auf England drei Viertel der Bevölkerung ohnehin keine Probleme mehr bekommen werden und somit die Herdenimmunität schon fast erreicht ist. Das Politgesindel und die gekauften Berater scheint das nicht zu interessieren. Dieser unhaltbare Zustand wurde von Professoren der Oxford, Harvard und Stanford Universitäten im Rahmen der Great Barrington Declaration an die Öffentlichkeit gebracht.
Mittlerweile wurde diese Erklärung von mehr als 44.000 Wissenschaftlern, Gesundheitsexperten, Klinikpersonal und auch vom Nobelpreisträger Dr. Michael Levitt unterschrieben. In der Erklärung ist unter anderem Folgendes zu lesen (eigene Übersetzung): „Mit dem Anstieg der Immunität in der Bevölkerung, fällt das Risiko einer Infektion – auch für die Risikogruppen. Wir wissen, daß sich in der Bevölkerung immer eine Herdenimmunität einstellt, d.h. an dem Punkt, an dem sich die Infektionsrate stabilisiert. Das kann durch einen Impfstoff unterstützt werden, hängt aber nicht von einer Impfung ab. Unser Ziel sollte deshalb sein, die Sterblichkeit und die sozialen Auswirkungen zu minimieren bis die Herdenimmunität erreicht ist.
Der beste Weg eine Balance zwischen den Risiken und dem Erreichen der Herdenimmunität zu finden ist, den Menschen, für die nur ein minimales Risiko besteht ein normales Leben zu ermöglichen um eine Immunität zu entwickeln, während die Gruppen mit dem höchsten Risiko geschützt werden müssen.“ Es ist nicht anzunehmen, daß sich mehr als 44.000 Wissenschaftler irren und nur solche Gestalten wie Drosten das alleinige Wissen haben. Die Great Barrington Declaration wurde mittlerweile auch von über 600.000 weiteren Personen unterschrieben. Der Corona-Lock-down ist die gleiche Schweinerei wie der angeblich menschengemachte Klimawandel.

https://bachheimer.com/landwirtschaft-er...gesundheit
 
Antworten


Nachrichten in diesem Thema
RE: Die Great-Barrington Erklärung - von Test2 - 11.10.2020, 06:28
RE: Die Great-Barrington Erklärung - von Hallo - 15.10.2020, 04:29
RE: Die Great-Barrington Erklärung - von Rundumblick - 03.11.2020, 17:47

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste