Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Indien/Pakistan-Konflikt
#1
"This Is Unprecedented Territory" - Pakistan Shoots Down 2 Indian Fighter Jets In Dramatic Border Conflict Escalation
Update 2: Pakistan is now saying that only one Indian pilot is in custody...and India has confirmed that only one pilot is missing. Meanwhile, there have been reports of "heavy exchange of fire" in multiple areas along the border.
Regarding the detained pilot, India's Ministry of External Affairs has lodged a "strong protest" after summoning Pakistan's deputy high commissioner. In a statement, India accused Pakistan of violating the Geneva Convention by shooting down its planes, and said that it expects the "safe return" of the detained pilot.
#BREAKING: Pakistan demarched on the act of aggression against India. India also strongly objected to the vulgar display of an injured personnel of the Indian Air Force in violation of all norms of International Humanitarian Law & Geneva Convention. India expects his safe return. pic.twitter.com/bhwef7g6hT
— Aditya Raj Kaul (@AdityaRajKaul) February 27, 2019
Theresa May took a break from the ongoing Brexit negotiations to "urge restraint" in the conflict, according to Reuters.
* * *
Update and recap: After some initial confusion and conflicting statements about the number of aircraft involved in Wednesday's hostilities, Bloomberg has produced this roundup of remarks from both sides that helps to clear things up.
  • Indian and Pakistani fighter jets engaged each other, resulting in the worst escalation since the war between the two in 1971.
  • Pakistan said it engaged six targets across the de facto border between the nuclear-armed neighbors. Pakistan said its fighter planes shot down two Indian fighter aircraft that entered its airspace. Two Indian pilots were in its custody, one of them in hospital.
  • India admitted to losing one MiG 21 fighter jet in the aerial engagement. India's Kumar said the pilot of the plane is "missing in action," and the government is ascertaining Pakistan's claim of their custody. India said it shot down a Pakistani fighter jet today.
  • Pakistan PM Imran Khan in his address to the nation sounded conciliatory, saying he was willing to investigate the Feb. 14 terror attack in Kashmir. He said a war won't be in his or in Indian Prime Minister Narendra Modi's control and called for a dialogue between the two.
  • China's Foreign Minister Wang Yi called for India and Pakistan to exercise restraint and offered to play a "constructive role," while U.S. Secretary of State Mike Pompeo urged the two nations to "avoid escalation at any cost."
* * *
Markets had already been bracing for an insanely busy session - with risks ranging from Trump's meeting with Kim Jong Un in Hanoi, to Michael Cohen's Congressional testimony, to Fed Chair Jerome Powell's second testimony before the House Financial Services Committee (including Maxine Waters and AOC) - when they were confronted in the early morning hours on Wednesday with the prospect for nuclear war along one of the world's most volatile borders.
One day after Indian fighter jets crossed into Pakistani territory to destroy a training camp purportedly belonging to the militant group that carried out one of the deadliest terror attacks in the 30-year history of the Kashmiri insurgency (Pakistan offered a different version of events), two Indian fighter jets have been shot down over Pakistani territory in what analysts described as the biggest escalation in tensions between the feuding neighbors since the end of the 1971 Indo-Pakistani war (which resulted in the creation of Bangladesh).

mehr > https://www.zerohedge.com/news/2019-02-2...ile-border


("Das ist ein beispielloses Gebiet" - Pakistan schießt 2 indische Kampfflugzeuge in einer dramatischen Eskalation von Grenzkonflikten ab.
Update 2: Pakistan sagt jetzt, dass sich nur ein indischer Pilot in Haft befindet.... und Indien hat bestätigt, dass nur ein Pilot fehlt. Inzwischen gibt es Berichte über "schweren Schusswechsel" in mehreren Bereichen entlang der Grenze.
Was den inhaftierten Piloten betrifft, so hat das indische Außenministerium einen "starken Protest" eingereicht, nachdem es den stellvertretenden Hochkommissar Pakistans vorgeladen hatte. In einer Erklärung beschuldigte Indien Pakistan, gegen die Genfer Konvention zu verstoßen, indem es seine Flugzeuge abschoss, und sagte, dass es die "sichere Rückkehr" des inhaftierten Piloten erwarte.
#BREAKING: Pakistan hat auf den Akt der Aggression gegen Indien gedrängt. Indien wandte sich auch entschieden gegen die vulgäre Darstellung eines verletzten Personals der indischen Luftwaffe unter Verletzung aller Normen des Internationalen Humanitären Völkerrechts und der Genfer Konvention. Indien erwartet seine sichere Rückkehr. pic.twitter.com/bhwef7g6hT
- Aditya Raj Kaul (@AdityaRajKaul) 27. Februar 2019
Theresa May nahm eine Pause von den laufenden Brexit-Verhandlungen, um "die Zurückhaltung" im Konflikt zu fordern, so Reuters.
* * *
Aktualisieren und zusammenfassen: Nach anfänglicher Verwirrung und widersprüchlichen Aussagen über die Anzahl der Flugzeuge, die an den Feindseligkeiten am Mittwoch beteiligt waren, hat Bloomberg diese Zusammenfassung von Bemerkungen von beiden Seiten vorgelegt, die dazu beitragen, die Dinge zu klären.

    Indische und pakistanische Kampfflugzeuge griffen sich gegenseitig an, was zu der schlimmsten Eskalation seit dem Krieg zwischen den beiden im Jahr 1971 führte.
    Pakistan sagte, dass es sechs Ziele über der de facto Grenze zwischen den nuklear bewaffneten Nachbarn engagierte. Pakistan sagte, dass seine Kampfflugzeuge zwei indische Kampfflugzeuge abschießen, die in ihren Luftraum eindrangen. Zwei indische Piloten befanden sich in ihrer Obhut, einer davon im Krankenhaus.
    Indien gab zu, einen MiG 21-Kampfflugzeug im Lufteinsatz verloren zu haben. Der indische Kumar sagte, dass der Pilot des Flugzeugs "in Aktion fehlt", und die Regierung ermittelt Pakistans Anspruch auf ihr Sorgerecht. Indien sagte, dass es heute einen pakistanischen Kampfflugzeug abgeschossen hat.
    Der pakistanische Premierminister Imran Khan in seiner Ansprache an die Nation klang versöhnlich und sagte, er sei bereit, den Terroranschlag vom 14. Februar in Kaschmir zu untersuchen. Er sagte, dass ein Krieg nicht in seiner oder in der Kontrolle des indischen Premierministers Narendra Modi liegen wird und forderte einen Dialog zwischen den beiden.
    Chinas Außenminister Wang Yi forderte Indien und Pakistan auf, Zurückhaltung zu üben und bot an, eine "konstruktive Rolle" zu spielen, während US-Außenminister Mike Pompeo die beiden Nationen aufforderte, "eine Eskalation um jeden Preis zu vermeiden".

* * *
Die Märkte hatten sich bereits auf eine wahnsinnig geschäftige Sitzung gefasst gemacht - mit Risiken, die von Trumps Treffen mit Kim Jong Un in Hanoi über Michael Cohens Zeugenaussagen im Kongress bis hin zu Jerome Powells zweitem Zeugnis vor dem House Financial Services Committee (einschließlich Maxine Waters und AOC) reichten, als sie am Mittwoch in den frühen Morgenstunden mit der Aussicht auf einen Atomkrieg an einer der instabilsten Grenzen der Welt konfrontiert wurden.
Einen Tag nachdem indische Kampfflugzeuge in pakistanisches Territorium geflogen waren, um ein Trainingslager zu zerstören, das angeblich der militanten Gruppe gehörte, die einen der tödlichsten Terroranschläge in der 30-jährigen Geschichte des kaschmirischen Aufstands verübte (Pakistan bot eine andere Version von Ereignissen an), wurden zwei indische Kampfflugzeuge über pakistanischem Territorium abgeschossen, und zwar in einer Weise, die von Analysten als die größte Eskalation der Spannungen zwischen den feudierenden Nachbarn seit dem Ende des indo-pakistanischen Krieges 1971 bezeichnet wurde (was zur Gründung von Bangladesch führte).

Antworten


Nachrichten in diesem Thema
Indien/Pakistan-Konflikt - von Stafford - 27.02.2019, 17:26
RE: Indien/Pakistan-Konflikt - von Stafford - 27.02.2019, 17:44
RE: Indien/Pakistan-Konflikt - von Stafford - 27.02.2019, 17:58
RE: Indien/Pakistan-Konflikt - von Stafford - 27.02.2019, 18:01
RE: Indien/Pakistan-Konflikt - von Stafford - 27.02.2019, 18:08
RE: Indien/Pakistan-Konflikt - von Stafford - 27.02.2019, 23:07

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste