Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Offizieller Start des neuen nuklearen Wettrüstens
#1
Offizieller Start des neuen nuklearen Wettrüstens

Zitat:Nach den USA tritt auch Russland vom INF-Vertrag zurück und kündigt die Entwicklung von landgestützten Hyperschall-Marschkörpern mittlerer Reichweite an
Die New York Times schrieb gerade, dass die Aufkündigung des INF-Vertrags zu einem neuen nuklearen Wettrüsten führen könne. Der ist freilich schon lange im Gange - und auch in neuen Dimensionen (Hyperschallwaffen erzwingen Wettrüsten der autonomen Systeme). Der Einsatz war der Beschluss der USA, 2002 aus dem ABM-Abkommen auszutreten, um das Raketenabwehrschild aufzubauen - und das auch direkt in Russlands Grenzen in Polen und Rumänien (zuvor: Tschechische Republik). Immer hieß es verschleiernd, was in Moskau selbstverständlich nicht ernst genommen werden konnte, das Raketenabwehrschild sei nur gegen Nordkorea und Iran gerichtet.
In Rumänien und später in Polen wird, worauf der russische Außenminister Lawrow heute noch einmal <x>hinwies::http://en.kremlin.ru/events/president/news/59763<x> zum Abschuss der SM-3-Raketen das landgestützte Mark 41 Vertical Launching System (VLS) verwendet. Der Hersteller Lockheed Martin schwärmt von dessen "offener Architektur", die die für viele defensive und offensive Raketen verwendet werden kann: "Das System ist so angelegt, dass jede Rakete in jede Zelle passt, eine Fähigkeit beispielloser Flexbilität."
Neben Raketen des Typs SM-2, SM-3 oder SM-6 lassen sich auch mit Nuklearsprengköpfen ausrüstbare Tomahawk- Raketen abfeuern, die mit ihrer Reichweite von 1300 bis 2500 km vom INF-Abkommen verboten wären. Die Amerikaner haben, was Moskau lange monierte, zwar keine neue landgestützte Mittelstreckenrakete gebaut, aber eben an der Grenze bereits in Rumänien ein System installiert, mit dem sich solche abfeuern lassen.
Auch wenn die USA - und in Gefolgschaft der Rest der Nato - Russland für die Aufkündigung des INF-Vertrags einseitig verantwortlich machen, da es dem Ultimatum nicht nachkam, die 9M729 zu vernichten, und Verhandlungen verweigerte, ist davon auszugehen, dass die USA seit Jahren nur nach einem Vorwand gesucht haben, den INF-Vertrag ebenso wie zuvor den ABM-Vertrag auszuhebeln. Da Russland und die USA schon seit Jahren in ein Wettrüsten verstrickt sind und zunehmend die Atomwaffen "modernisieren", aber auch nach Möglichkeiten suchen, Raketenabwehrsysteme zu verbessern und dazu wie die USA die Militarisierung des Weltraums beginnen oder diese durch Entwicklung neuer Marschflugkörper oder Hyperschallraketen auszutricksen, war das Interesse beider Staaten gering, an dem Vertrag festzuhalten.....


weiter > https://www.heise.de/tp/features/Offizie...96635.html

Kommentare:

Dumm gelaufen!
Russland nimmt die Herausforderung der USA an. Wer konnte das ahnen?

Ein paar Unterschiede gibt es allerdings schon
1. Historische
Als der Vertrag ausgehandelt wurde, konnte man sich offenbar nicht darauf einigen, dass er fuer alle Raketen gelten soll. Der Kompromiss lag dann bei den landgestuetzten.
Offenbar glaubten die Amis, dass sie mit ihrer umfagreichen Marine und den zumindest vorbereiteten Tomahawks einen Vorteil verhandelt haetten.
Ob die russische Verhandlungsmannschaft das uebersehen hat, oder ob ihre Analyse war, dass die landgestützen die groessere Bedrohung fuer eine Zweitschlagskapazitaet waere, kann ich nicht sagen.
2. Die Vertragseinhaltung
Waehrend sich die Amis darauf konzentrierten, zu pokern und zu tricksen
- den 500 km Radius naeher an die Russischen Zentren heranzutragen
- die seegestuetzten Systeme landtauglich zu machen und dual use Systeme zu installieren (sowohl Abwehrraketen als auch Tomahawks)
haben die Russen seegestuetzte Raketen entwickelt, die auch von kleineren Schiffen abgeschossen werden koennen - die Kalibr. Abschuesse vom Kaspischen (Binnen-) Meer auf Ziele in Syrien haben die Brauchbarkeit nachgewiesen. Wenn dieses Zeugs von Flüssen und Seen aus abgeschossen werden kann, ist die juristische Beschraenkung auf nicht-landgestuetzte nahezu irrelevant. Man braucht sie also gar nicht brechen.
Eine ernsthafte Gefahr fuer Kontinentalamerika stellen sie trotzdem nicht dar.
Ganz anders sieht es allerdings umgekehrt aus. Die Entwicklung und Stationierung landgestützter Raketen dieser Klasse in den "Vorhoefen" der Russen senkt die Reaktionszeit genauso oder noch mehr als in den 80-ern ab und es Entsteht die Gefahr, dass da jemand ein Erstschlagsfaehigkeit herbeifantasieren koennte. Das gilt auch fuer die Stationierung maritimer Systeme an Land in Polen und Rumaenien.
Die bestehenden seegestuetzten amerikanischen Systeme werden wohl nicht aus der Ostsee oder dem Schwarzen Meer eingesetzt werden koennen, die lassen sich ueberwachen oder sogar sperren.
Eine Entwicklung von INF brechenden landgestuetzten Raketen haette fue die Russen wohl mehr Nach- als Vorteile, da bis auf Alaska kein Stueck USA dadurch zu erreichen waere, wohingegen die "weit vorn" statinierten Raketen dieser Klasse durch die USA eine echte Bedrohung darstellen.
Man muesste schon Canada und Mexiko als Stationierungslaender gewinnen...

Möchte diesen Kommentar hier undokumentiert teilen-Eine Lehrstunde für den Michl
Die Bundesrepublik hat unter Merkel, Gauck und Steinmeier alles, aber auch alles getan, um die Beziehungen zu Russland zu zerstören und Misstrauen und Hass zu säen. Auf solche Vasallen und Marionetten konnten sich Bush, Albright, Trump; Bolton und alles Kriegshetzer und Kriegstreiber aus den USA verlassen. Dazu kommt ein geisteskranker NATO-Generalsekretär aus Norwegen und nun aus Dänemark. Dazu kommen die Atlantiker aus der BRD unter denen sich nicht nur Grüne, sondern sogar Linke befinden, die zusammen mit dem Statthalter Grenell Neujahr feiern. Die Entwicklung zeigt und sagt alles. Sie haben alles zerstört, rücken gegen Russland vor, schaffen Soldaten und Material in den Osten, wollen einen Erstschlag durch einen Raketenschirm ("gegen iranische Raketen"!) möglich machen und bereiten einen Angriff (siehe Reden von General Hodges) vor. Sie zerstören alles ohne auch nur ein Fünkchen dafür zu tun, dass es etwas Anderes, etwas Neues gibt. SIE WOLLEN WIRKLICH KRIEG! Und mittendrin die Merkel-Gauck-Steinmeier-Republik!
Seitdem Angela Merkel Bundeskanzlerin ist, hat sie die zuvor in vielen Jahren geknüpften vertrauensvollen Beziehungen zu Russland zerstört. Alles was zuvor geschah, der Fall des Eisernen Vorhangs, die Auflösung der Sowjetunion, die Auflösung des Warschauer Paktes, der Beitritt der DDR zur BRD, der Abzug der sowjetischen/russischen Soldaten - die letzten russischen Panzer haben 1992 Deutschland verlassen, der letzte russische Soldat 1994 -, die Beziehungen zu der Zeit, wurde von Angela Merkel vernichtet. Sie hat auf Lügen und Hetze basierend Hass gegen Russland gesät und alles getan um die Beziehungen zum Kalten Krieg zu wandeln. Geholfen haben ihr ein Bundespräsident Joachim Gauck, der für Russland nur Lügen, Hetze, Streit und Hass übrig hatte. Bei jeder sich bietenden Gelegenheit war er die Sperrspitze für Sanktionen und Boykott. Und der derzeitige Bundespräsident? Er hat in seiner politischen Laufbahn den Angriff auf Jugoslawien (Kanzleramtsminister) und den von den USA durchgeführten Umsturz in der Ukraine (Außenminister) mit zu verantworten.

Der 3. Weltkrieg ist nicht mehr zu verhindern
und er wird mit der Zerstörung Europas enden (mindestens). Oder sagen wir es anders: Er ist dann nicht zu verhindern, wenn Deutschland noch länger als Marionette der Transatlantiker agiert, und wie bitte schön soll sich das ändern?
Dass sie genau wissen, was sie da tun, zeigt die Meldung von heute:
Nato-Generalsekretär Stoltenberg bedauert das Ende des INF-Vertrags. Er sei gut für die europäische Sicherheit gewesen. Aber Geheimdienstinformationen hätten seit langer Zeit gezeigt, dass Russland den Vertrag verletzt.
Welch unfassliche Heuchelei! Es sind ausschließlich Nato und USA, die konsequent seit Jahren auf den Vertrag scheißen und die konsequent die Kriegsvorbereitungen gegen Russland vorantreiben.
Da die deutschen Quislinge wissen, dass diese Politik beim Volk nicht gut ankommt, geben sie in ihren Verlautbarungen die Friedenstauben, die leider gezwungen sind bei diesem Spiel mitzumachen wegen dem pöhsen, pöhsen Puhtin, diesem üblen Diktator, dem Knechter aller Russen usw usw.
Liebe Sahra Wagenknecht: Wann gibst du endlich Butter bei die Fische und verlässt diesen linken Sauhaufen, der im Augenblick nur noch davon träumt mit sozialdemokratischen und grünen Kriegsverbrechern in eine Koalition zu treten? Wir brauchen jetzt sofort eine Alternative zum regierenden Abschaum.

(der letzte Post macht klar, worum es die ganze Zeit ging. Die NATO-Erstschlagskapazitäten so effektiv wie möglich zu gestalten und an Russlands Grenzen zu rücken. Daher Russland-Dämonisierung, Integrity-Iniative,Atlantic-Council, Skripal, NATO-Grüne, NATO-Außenminister in D und vieles, vieles mehr. Auf breiter Front)

Das letzte Wettrüsten
Meines Erachtens war der kalte Krieg eine Periode des Wohlstands, Stabilitaet und der Sicherheit. (Obwohl es Voerfaelle gab wie die Kubakrise, Stansislaw Petrow ...)
Heute sind die Vorzeichen ganz andere:
- Fortgeschrittenere Waffensysteme, frueher hatte man noch eine halbe Stunde Reaktionszeit, heute nur noch Minuten (u.a. dank dem "Abwehrschirm" in Osteuropa). Ein Petrow haette sich in der heutigen Zeit vielleicht fuer den Abschuss der ICBMs entschieden.
- Die westlichen Gesellschaften befinden sich im freien Fall und Maechte wie China, Russland und Indien werden sich nicht mehr vom Wertewesten diktieren lassen. Der Wertewesten wird seinerseit sehr unreif darauf reagieren nicht mehr der Kolonialherr der Welt zu sein.
- Fast keine Gegenwehr mehr aus der Zivilgesellschaft gegen die Kriegstreiber und Globalisten. Der Poebel hat seine Rolle als Konsumvieh akzeptiert und klinkt sich zunehmend aus der Partizipation in der Politik aus. Frueher gab es eine aktive Friedensbewegung, heute ist das gruene Gesindel in der vordersten Reihe der Kriegstreiber. Die Huren der Propaganda werden das ihrige dazu tun, das die Situation immer schoen explosiv bleibt.

Antworten


Nachrichten in diesem Thema
Offizieller Start des neuen nuklearen Wettrüstens - von Stafford - 03.02.2019, 10:41

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste