geomatiko
Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - Druckversion

+- geomatiko (https://geomatiko.eu/forum)
+-- Forum: Terror, Krieg und Falsche Flaggen (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=14)
+--- Forum: Die nächste 'false flag' (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=24)
+---- Forum: Nizza, LKW Anschlag (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=35)
+----- Forum: Diskussion (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=37)
+----- Thema: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge (/showthread.php?tid=267)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - lila - 16.07.2016

(16.07.2016, 18:19)Haifisch schrieb: ...
Was danach geschah, diese ganzen Toten, das spielte sich alles in 40 bis 50 Sekunden ab, auf höchstens 200 Metern.
...

Einige Bilder mit dem stehenden Kühllaster und den hinter der Fahrtrichtung des LKW liegenden Leichen, sehen (für mich) so aus als wären die Leichen aus dem Kühlwagen ausgeladen und so auf der Strasse plaziert worden.

https://s3.amazonaws.com/piktochartv2-dev/v2/uploads/62e2ca98-7bb1-4713-a16c-a5137cc259c5/60291fb61c843c1cb8bddbc16a645dccc0223136_original.jpg

http://www.kosovapress.com/public/uploads/image/viktima-france-150716.jpg


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - INP - 16.07.2016

Es war kein Kühllaster, der Aufbau auf dem Fahrerhaus ist kein Kühlaggregat.
Was aber Fragen aufwirft ist, warum leere Paletten (Europaletten? event. Pfand!) im Laderaum liegen.

INP


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - Rantanplan - 17.07.2016

Zitat:Was aber Fragen aufwirft ist, warum leere Paletten (Europaletten? event. Pfand!) im Laderaum liegen.

Da der LKW einige Tage zuvor angemietet wurde, gehe ich davon aus, dass er ihn nicht für die Amokfahrt, sondern zunächst z.B. für einen Umzug / Transport o.ä. angemietet hat.

Das scheint mir eher eine "normale", nicht geplante Amokfahrt gewesen zu sein, die im Nachhinein umgeswitcht wurde.
(Hollande sitzt beim Wein zuhause, bekommt den Anruf, dass in Nizza ein LKW kilometerweit durch eine Menschenmenge gerast ist, und sagt sofort: "Das war ISIS - Terrooor!")


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - lila - 17.07.2016

INP schrieb: Es war kein Kühllaster, der Aufbau auf dem Fahrerhaus ist kein Kühlaggregat.
Mag sein ... laut Presse "Eis-Verkäufer" und die Leichen können auch in diesem einem normalen LKW gelegen haben.

Laut "Watson" soll sich der 31-Jährige Zutritt verschafft haben, indem er behauptete, er sei Eis-Verkäufer
http://www.focus.de/politik/ausland/nizza-das-wissen-wir-ueber-den-attentaeter_id_5731957.html

Mit dem 19-Tonner verschaffte er sich unter dem Vorwand, Eis zu liefern, Zugang zur Strandpromenade.
http://www.tagesspiegel.de/politik/nach-der-amokfahrt-von-nizza-frankreich-ruft-alle-patrioten-zum-polizeidienst-auf/13885822.html

Die ersten 1500 Meter mit wenig Verletzten um das normale Publikum zur Flucht zu bewegen und auf den letzten 200 Metern dann hauptsächlich Krisen-Schauspieler (crisis actors) und Dummy-Leichen


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - kaffeetrinker - 17.07.2016

Zitat:Was aber Fragen aufwirft ist, warum leere Paletten (Europaletten? event. Pfand!) im Laderaum liegen.

@INP: Allerdings noch bemerkenswerter ist die akkurat aufgestapelte Lage der Paletten bzw. das noch Lehnen der einzelnen Palette links an der Ladebordwand nach
einer wilden Zick-Zack-Fahrt.
Wolf hatte ja beim Zick-Zack-Rennen auch seinen Hut verloren... Tongue

[Bild: image-1023790-galleryV9-knhp-1023790.jpg]

Natürlich wissen wir nicht, ob die Sicherheitskräfte vor dem Foto die Paletten wieder sauber hingestellt hatten, damit es ordentlich aussieht...

Ein Zoom des vom ZDF ausgestrahlten Videos von Richard Gutjahr auf die Front des LKW bestätigt die Darstellung, dass dieser bereits vor der Höhe des Hotels – und damit vor den ersten Schüssen der Polizei – einen oder mehrere Kollisionen hatte. Diese Front sieht schon erheblich beschädigt aus, was auch auf höhere Geschwindigkeit beim Eintritt des Schadens hindeutet. Der Scheinwerfer rechts gehört zum Mopedfahrer vor dem Sturz. Dieser ist übrigens nicht unter den LKW geraten, sondern rappelt sich auf und läuft noch hinterher.

https://propagandaschau.wordpress.com/2016/07/15/terror-oder-tragoedie-zweifel-an-den-ereignissen-in-nizza-draengen-sich-auf/#more-23795

@INP: mir wäre es lieb, wenn man die Zitierung des vorherigen Beitrags beim Antworten abstellen würde, das nervt gewaltig und Neulinge hier kriegen es offensichtlich gar nicht hin und es entsteht eine ellenlange Unübersichtlichkeit...

@lila:

Wieso war der Lkw auf der abgesperrten Promenade?
Der bei dem Anschlag in Nizza benutzte weiße Lastwagen hat der Attentäter Medienberichten zufolge vor zwei Tagen in Saint-Laurent-du-Var gemietet. Es soll sich um einen "Gefrier-LKW" gehandelt haben.

Das war ja dann schonmal falsch...

Medien berichteten, in dem Fahrzeug seien Waffen und Granaten gefunden worden.
Doch wie konnte es überhaupt sein, dass der weiße Lkw über die für die Feierlichkeiten abgesperrte Promenade fuhr? Laut "Watson" soll sich der 31-Jährige Zutritt verschafft haben, indem er behauptete, er sei Eis-Verkäufer.

Hier werden die Behörden mal wieder als "dümmer als die Polizei erlaubt" hingestellt:


In Frankreich herrscht Ausnahmezustand, eine erhöhte Terrorgefahr nach den vergangenen Ereignissen, die Festlichkeiten in Nizza sollten also im offiziellen Kontext ein attraktives Ziel für Islamisten aller Art geboten haben. Auf Sicherheitsbehörden, die DAS nicht auf dem Schirm haben, sollte man also getrost verzichten können.

Da kommt also ein Tunesier in KEINEM Kühlfahrzeug zu einer Absperrung und behauptet mal eben, er wolle dort rein, weil er EIS liefern wolle...
Das wird dem dann einfach mal geglaubt und er darf passieren? Kein Blick in den Laderaum - nicht nur um zu schauen, ob da - bereits geschmolzenes - Eis drinne ist, sondern ob da nicht etwa eine Riesen-Bombe drin ist, die die ganze Promenade samt der Hotels hochjagen könnte????

No way! - Wer das glaubt, sollte sich bitte morgen bei OBI einen langen Strick kaufen gehen - geeignete Bäume gibt es auch genug.

D
er Tunesier hatte den Kühllastwagen, der am Abend des Nationalfeiertages auf der Strandpromenade von Nizza zum Mordwerkzeug wurde, bereits am 11. Juli gemietet. Mit dem 19-Tonner verschaffte er sich unter dem Vorwand, Eis zu liefern, Zugang zur Strandpromenade.

Auch in dieser Quelle ist die Rede von einem Kühllaster - wieso????

Zitat:Die ersten 1500 Meter mit wenig Verletzten um das normale Publikum zur Flucht zu bewegen und auf den letzten 200 Metern dann hauptsächlich Krisen-Schauspieler (crisis actors) und Dummy-Leichen

Lila, das klingt gut für mich...weil ich mich ständig frage, WIESO es ein LKW sein musste....
Unbedingt ein LKW. Mit einem ordentlichen PKW, so stelle ich mir zumindest vor, macht Menschenjagen doppelt so viel Spaß und
man ist zudem flexibler, kann leichter wenden, falls einige doch nicht so tot sind, Gegenrichtung, kleine Gassen, Leute verfolgen,
nicht nur auf den angeblich 200m-2km, sondern auf der anschließenden Flucht (die mit einem behäbigen LKW nicht unbedingt gelingen mag) noch durch die
Innenstadt jagen, um noch mehr "Ungläubige" zu erwischen. Vielleicht anfangs nicht gleich so viele, aber nach hinten raus wäre da durchaus mehr
Potential gewesen, auch hätte man evtl. noch am Strand weiterfahren und idealerweise sogar entkommen können....


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - lila - 17.07.2016

(17.07.2016, 05:19)kaffeetrinker schrieb: @INP: Allerdings noch bemerkenswerter ist die akkurat aufgestapelte Lage der Paletten bzw. das noch Lehnen der einzelnen Palette links an der Ladebordwand nach einer wilden Zick-Zack-Fahrt

So wild wie bei Illegale Autorennen war der "Spass" nicht.

(17.07.2016, 05:19)kaffeetrinker schrieb: @INP: mir wäre es lieb, wenn man die Zitierung des vorherigen Beitrags beim Antworten abstellen würde, das nervt gewaltig und Neulinge hier kriegen es offensichtlich gar nicht hin und es entsteht eine ellenlange Unübersichtlichkeit...
Es gibt doch den einfachen Antwort-Knopf.


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - kaffeetrinker - 17.07.2016

Zitat:Es gibt doch den einfachen Antwort-Knopf.

Den mag ich aber nicht benutzen, weil es ja offenbar auch keine einfachen Antworten zu geben scheint...

Außerdem mag ich gerne meinen Text editieren.


Zitat:So wild wie bei Illegale Autorennen war der "Spass" nicht.

Hmmm, du scheinst das zu WISSEN, woher? Bist du micha74? (kleiner Insiderscherz..)


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - Steuerzahler - 17.07.2016

Wilde ZickZack-Fahrt bei 80..90 km/h mit einem LKW ?

So ein LKW ist kein GoKart, wie soll ich mir die wilde Zick-Zack-Fahrt vorstellen, ohne das das Hinterteil abhebt und die ganz Kiste umschmeisst ?

Gibt es ein Video, welches diese Zick-Zack-Manöver dokumentiert ?


Zu den Videos mit den Opfern auf der Straße.






Wenn der Lkw mit Vorder - und Hinterräder über die Opfer rollt, dann sollte doch zumindest an den Hinterrädern Blut- und andere Körperflüssigkeiten hängen bleiben.


Warum hinterlassen die keine Spur ?



[Bild: 60291fb61c843c1cb8bddbc16a645dccc0223136_original.jpg]

Wenn der LKW mit 80.. 90 km/h vor der Kreuzung zum stehen kommt.
Braucht er eine gewissen Bremsweg.
Es gibt auch auf diesem Foto keine Reifenspuren auf der Strasse

Wieso liegt da eigentlich ein Roller und Motorrad links ?

Ist das das Motorrad/Roller von dem Video ?

Angeblich wurde ein Reifen zerschossen, Warum sehe ich die Spuren nicht ?






RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - lila - 17.07.2016

(17.07.2016, 05:19)kaffeetrinker schrieb: Ein Zoom des vom ZDF ausgestrahlten Videos von Richard Gutjahr auf die Front des LKW bestätigt die Darstellung, dass dieser bereits vor der Höhe des Hotels – und damit vor den ersten Schüssen der Polizei – einen oder mehrere Kollisionen hatte. Diese Front sieht schon erheblich beschädigt aus, was auch auf höhere Geschwindigkeit beim Eintritt des Schadens hindeutet. Der Scheinwerfer rechts gehört zum Mopedfahrer vor dem Sturz. Dieser ist übrigens nicht unter den LKW geraten, sondern rappelt sich auf und läuft noch hinterher.
Richard Gutjahr, irgend eine Zeitung (Welt, Spiegel, Tagesspeigel, Locus, Blöd, MZ, etc.) hatte eine Grafik wo die Fahrstrecke und auch das Hotel (Hotel Westminster) wo Gutjahr wohnte verzeichnet. (Finde ich z.Z. nicht mehr.)
Und dieses Hotel liegt wohl am Anfang der Fahrstrecke und wenn da die Requisite bereits an der Front kaputt von den menschlichen Bowling Kegel (Augenzeugen in Nizza: „Menschen flogen wie Bowlingkegel durch die Luft“ Berliner Zeitung‎ - vor 2 Tagen „Ich habe Menschen wie Bowlingkegel durch die Luft fliegen sehen, als er vorbeifuhr.) ... oder wo liegen die verlorenen Teile wie Stoßstange und Kühlergrill?

Hilfsweise ein anderes Bild der Fahrstrecke
http://www.mz-web.de/politik/-nizza-attentat-was-wir-wissen-und-was-nicht-24399180
http://www.mz-web.de/image/24403940/max/600/600/fc8757042d29fdee73f3fe56e9e345ba/oL/1891de0085719a22.jpg


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - Steuerzahler - 17.07.2016

Wenn ich mir dieses Video anschaue, kommt ab 50sec der LKW vor der Kreuzung ins Bild.





Dort sind wesentlicher wenig "Opfer" zu sehen als auf dem großen Bild .

Wurden die Opfer medienwirksam hinter dem stehenden LKW bugsiert, damit man ein schönes "Gruppenbild" (Entschuldigung an alle realen Opfern und Hinterbliebenen) machen kann ?

Auch finde ich es bemerkenswert wie ruhig und gelassen die zufälligen "Helfer" ,Angehörige, Beteiligte da herumschlendern.

Auch am Ende des Video scheint einer mit weissem Hut etwas an einem Opfer zu platzieren und läuft dann weg.

Wie kann man solches Verhalten erklären ?