geomatiko
Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - Druckversion

+- geomatiko (https://geomatiko.eu/forum)
+-- Forum: Terror, Krieg und Falsche Flaggen (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=14)
+--- Forum: Die nächste 'false flag' (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=24)
+---- Forum: Nizza, LKW Anschlag (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=35)
+----- Forum: Diskussion (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=37)
+----- Thema: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge (/showthread.php?tid=267)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - Rantanplan - 27.01.2017

Hier der dazugehörige NEXUS-Artikel
https://www.nexus-magazin.de/artikel/lesen/nizza-anatomie-eines-anschlags-teil-1?context=category&category=10


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - woodybox - 08.02.2017

(05.01.2017, 17:55)woodybox schrieb: Christian Estrosi, Ex-Bürgermeister von Nizza und immer noch die "graue Eminenz", hat ein Buch geschrieben, das am 1. Februar veröffentlicht wird - Titel übersetzt: "Alles muss sich ändern"!

https://www.amazon.fr/faut-tout-changer-Christian-Estrosi/dp/2226396047


In der Affäre um Sandra Bertin gilt er ja als ihr Verbündeter gegen Cazeneuve. Er behauptet, es würde für Cazeneuve sehr peinlich werden. Man darf deshalb gespannt sein, ob man in dem Buch Genaueres darüber erfährt, was auf den Videos wirklich zu sehen ist. Meine Hand würde ich dafür aber nicht ins Feuer legen - dafür ist der Typ viel zu schillernd.

Das Buch ist jetzt erhältlich. Und wie zu erwarten enthält es keine explosiven Neuigkeiten: Estrosi bleibt im Wesentlichen bei der offiziellen Story und motzt nur rum, dass die Zentralregierung zu wenig (National-)Polizei zur Verfügung gestellt hätte. Das lässt bei mir ernsthafte Zweifel aufkommen, dass wir die Videos - im Zusammenhang mit dem Verfahren gegen Sandra Bertin - zu sehen bekommen. Denn dann müsste er ja zu den Diskrepanzen zwischen dem, was zu sehen ist, und dem, was er schreibt, Stellung nehmen.

Allerdings: an einem Punkt wird die Story doch interessant. Hier ist ein Screenshot aus der Amazon-Vorschau:


[Bild: Screen%2BShot%2B2017-02-08%2Bat%2B11.17.19%2BAM.png]

"Le camion contourne le vehicule de la police municipale et monte sur le large trottoir sud. Il entre dans une zone ou la foule est compacte."

Übersetzung: Der LKW umfährt das Auto der Stadtpolizei und befährt die grosse Fussgängerpromenade. Er fährt in eine Zone mit einer dichten Menschenmenge.

Das ist die Situation am Checkpoint Boulevard Gambetta, und was er hier schreibt, ist weder mit dem Marianne-Report vereinbar noch mit den Leichen (?), die kurz vor dem Punkt auf dem Fussgängerbereich liegen. Weil der LKW ja - laut Estrosi - vor dem Punkt auf der Strasse gefahren ist.


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - Rantanplan - 08.02.2017

(08.02.2017, 12:48)woodybox schrieb: "Le camion contourne le vehicule de la police municipale et monte sur le large trottoir sud. Il entre dans une zone ou la foule est compacte."

Übersetzung: Der LKW umfährt das Auto der Stadtpolizei und befährt die grosse Fussgängerpromenade. Er fährt in eine Zone mit einer dichten Menschenmenge.

Das ist die Situation am Checkpoint Boulevard Gambetta, und was er hier schreibt, ist weder mit dem Marianne-Report vereinbar noch mit den Leichen (?), die kurz vor dem Punkt auf dem Fussgängerbereich liegen. Weil der LKW ja - laut Estrosi - vor dem Punkt auf der Strasse gefahren ist.

Nur als Verdeutlichung des von Dir Gesagten:

"monte sur le large trottoir sud" bezeichnet eindeutig den südlichen (also strandseitigen) Bürgersteig (Trottoir) und nicht etwa die für den Verkehr gesperrte "Promenade" hinter der Absperrung Gambetta - und "monter" im Sinne von "erklimmen" bzw. "hinauffahren" weist eindeutig darauf hin, dass das Fahrzeug sich vorher auf der Fahrbahn befunden haben soll.

Passt, wie Du sagtest, gar nicht zum Schadensbild - wohl aber z.B. zur Story des angeblichen Motorrollerfahrers...

Wie so oft (zB auch bei Charlie Hebdo) gibt es (halb-) offizielle Aussagen und sog. Augenzeugenberichte, die dem tatsächlichen Verlauf nicht entsprechen (können). Hier drängt sich der Verdacht auf, dass im Vorwege eine Story des geplanten Ablaufs zurechtgelegt wurde - die dann aber nicht mehr zum tatsächlichen Ablauf passt (passen kann). So ergeben sich dann halt Widersprüche...


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - woodybox - 08.02.2017

(08.02.2017, 13:14)Rantanplan schrieb: Wie so oft (zB auch bei Charlie Hebdo) gibt es (halb-) offizielle Aussagen und sog. Augenzeugenberichte, die dem tatsächlichen Verlauf nicht entsprechen (können). Hier drängt sich der Verdacht auf, dass im Vorwege eine Story des geplanten Ablaufs zurechtgelegt wurde - die dann aber nicht mehr zum tatsächlichen Ablauf passt (passen kann). So ergeben sich dann halt Widersprüche...

...ja, und einer der markantesten dieser Widersprüche ist die Behauptung, die Amokfahrt habe um 23 Uhr stattgefunden (Gutjahr und andere). Das riecht penetrant nach einer im "Vorweg zurechtgelegten Story", ich habe aber immer noch keine Erklärung gefunden, warum man es nicht bei den 22:35 belassen hat und Gutjahr und andere mit der 23 Uhr-Desinformation vorgeschickt hat. Warum nur waren die 23 Uhr so wichtig? Und dachten die wirklich, die 22:35-Information (d.h. die Realität) liesse sich vertuschen?


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - Rantanplan - 08.02.2017

(08.02.2017, 19:16)woodybox schrieb: Warum nur waren die 23 Uhr so wichtig? Und dachten die wirklich, die 22:35-Information (d.h. die Realität) liesse sich vertuschen?

Ausgehend von einem Ende des Feuerwerks gegen 22h20 halte ich 22h35 ebenfalls für schlüssig.

23h00 ist deswegen so wichtig, weil anderenfalls eine zu lange Zeitspanne unerklärlich überbrückt werden müsste. Der LKW taucht überhaupt erstmals gegen 22h45 auf - in Twitter-Meldungen sowie auch in dem Video, in dem im Hintergrund das benachbarte Feuerwerk zu sehen ist (das mit der Rangelei mit dem Fahrer/Passanten/Mittäter aus der Seitenstraße gefilmte). Auch Gutjahrs Straßenvideo wurde ungefähr um diese Zeit gedreht.

Bleibt also bis 23 Uhr genügend Zeit, um die Szenerie auf der Straße zu gestalten (vorher wurden die Passanten mit Schüssen verscheucht und in Hotels und Restaurants eingeschlossen).

Die ersten scharfen Fotos kamen übrigens tatsächlich um Punkt 23 Uhr von Nice Matin (das am Boulevard Gambetta und das vom LKW von oben mit Tick, Trick und Track hinter der Palme)...


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - Rosi Nannte - 09.02.2017

Dass die Leute den LKW nicht gehört haben, kann daran liegen, dass auf der Promenade Bands laut Musik spielten. Wer sich also dort aufhielt, hat sicher nichts gehört. (Mann müsste halt auch wissen, wo genau die Musik war).
Unlogisch erscheint mir die Fluchtroute der Besucher des Feuerwerks: wenn ich zu dem Zeitpunkt dort gewesen wäre, wäre ich sicherlich nicht auf der Promenade geblieben, sondern wäre entweder so schnell wie möglich in eine der zahlreichen Seitenstrassen gelaufen, oder zum Strand, der tiefer liegt als die Promenade, und so auch vor Querschlägern und fahrenden Autos/LKW Schutz bietet.

Die Zeitverzögerungen im Video können dadurch verursacht sein, dass die Leute ja erst einmal rennen und dann verschnaufen mussten, bevor sie twittern konnten. Während des Rennens kann man nicht twittern, wenn man in Panik ist.


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - Rantanplan - 09.02.2017

Zum Einlesen in die Nizza-Thematik empfehle ich das "Kompendium" von Richard K. Breuer

https://1668cc.wordpress.com/2016/08/30/nizza-2016-widerspruch/


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - woodybox - 08.06.2017

Der Prozess gegen Sandra Bertin wegen Verleumdung wurde gestern eröffnet. Es wird nicht viel berichtet, es wurden ein paar Zeugen gehört und die Verhandlung wurde auf den 16.6. vertagt, wenn mich meine Französischkenntnisse nicht im Stich lassen.

Ich erwarte da nichts Spektakuläres mehr. Es geht nur um die Frage, ob sie von einem Mitarbeiter des Ministeriums gedrängt worden ist, den Bericht zu verändern, und da steht mutiple Aussage gegen multiple Aussage (Ministerium gegen Bertin&Kollegen). Es wird wohl auf einen Deal hinauslaufen, und die Frage, was sie da genau in dem Bericht verändern sollte, wird wohl gar nicht angerührt werden.


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - woodybox - 14.07.2017

Es gibt neue Bilder vom Nizza-Anschlag. Die Zeitung Paris Match hat zum Jahrestag einige veröffentlicht. Die Staatsanwaltschaft wollte das verhindern und den Verkauf der Zeitung verbieten lassen, ist aber gescheitert:


http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/nizza-anschlag-staatsanwaltschaft-scheitert-gegen-paris-match-a-1157671.html

Und hier sind die Fotos, in Konglomeraten zusammengefasst:

[Bild: DEnJYq7XkAA6A73.jpg]

[Bild: DEnJYq7XkAA6A73.jpg]

[Bild: DEnJZhXXUAExesn.jpg]

[Bild: DEnJZGAWsAAYYqk.jpg]

Ich habe gerade davon erfahren und die Bilder noch nicht analysiert, sie sehen aber recht interessant aus.


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - Rantanplan - 14.07.2017

(14.07.2017, 19:38)woodybox schrieb: Es gibt neue Bilder vom Nizza-Anschlag. Die Zeitung Paris Match hat zum Jahrestag einige veröffentlicht. Die Staatsanwaltschaft wollte das verhindern und den Verkauf der Zeitung verbieten lassen, ist aber gescheitert:


Ich habe gerade davon erfahren und die Bilder noch nicht analysiert, sie sehen aber recht interessant aus.

Sehr geiler Fund!

Hier die Seite, von der die Fotos stammen.

außerdem ist da auch noch dieses zu finden:

[Bild: DEnJaDPXcAApFgy.jpg]
http://www.fdesouche.com/wp-content/uploads/2017/07/DEnJaDPXcAApFgy.jpg