geomatiko
Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - Druckversion

+- geomatiko (https://geomatiko.eu/forum)
+-- Forum: Terror, Krieg und Falsche Flaggen (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=14)
+--- Forum: Die nächste 'false flag' (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=24)
+---- Forum: Nizza, LKW Anschlag (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=35)
+----- Forum: Diskussion (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=37)
+----- Thema: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge (/showthread.php?tid=267)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - Rundumblick - 15.07.2016

The truck was seen mounting the pavement and piling into anyone the driver could see, ramming over those who tried to run away.
According to latest reports, 84 people have been killed and over 100 injured.
The 'truck was travelling at 60-70km per hour' a local Nice Matin journalist on the scene reported:  A witness who gave his name as Antoine cited by Telegraph said: “We were at the Neptune beach and a firework display had just finished. That is when we saw a white lorry. It was going quickly at 60-70 kilometres an hour.”
The truck, whose driver was shot by the police, is shown below with its windshield riddled with bullets. It is said to have been carryng guns and grenades in what appears to have been part of a bigger plot.
#AFP photo of truck, windscreen riddled with bullet impacts, that ran into crowd in Nice, France. 30 feared dead. pic.twitter.com/s84L8IIz3y
— Marc Burleigh (@marcburleigh) July 14, 2016
Des armes ont été retrouvées dans le camion #AttentatNice pic.twitter.com/PWCTtIRt99
— Nice-Matin (@Nice_Matin) July 14, 2016
 
The truck, captured below as it was speeding up, is said to have driven for 2 kilometers, mowing every person in its way.
BREAKING: Video captures moments terrorist speeds up truck plowing through crowd murdering 73 in Nice, France. pic.twitter.com/RyHRXKESnd
— Israel Breaking (@IsraelBreaking) July 14, 2016
French TV reporting the truck in NIce drove for 2km mowing people down. Dozens killed, around 100 wounded. https://t.co/oMw7rsIgRV
— Alexander Marquardt (@MarquardtA) July 14, 2016
 
The truck's driver allegedly got out and started shooting at those nearby.

#Nice Attack: truck driver got out of his vehicule and started shooting at crowd #BastilleDay https://t.co/zfHo1OFP2X
— FRANCE 24 English (@France24_en) July 14, 2016
Witness Says He Saw Driver Come Out Shooting https://t.co/pFGy07IaOr
— Sky News (@SkyNews) July 14, 2016
 
A video capturing the moment of the shooting:
 
The French government has called the attack an act of terrorism. It has activated the "ORSEC plan" to tackle a major emergency situation.
French Interior Ministry triggers "ORSEC plan" to tackle major emergency situation #Nicehttps://t.co/mi4Jv4rtAq
— Michael Horowitz (@michaelh992) July 14, 2016
Meanwhile, according to SITE, jihadists are copying the news and celebrating the massacre.
As news reports continue to come in about the deadly attack in #Nice, pro-#ISIS jihadists are copying the news and celebrating the massacre.
— SITE Intel Group (@siteintelgroup) July 14, 2016
Pro #ISIS channels flooding Telegram with anti-France images and celebrating #Nice attack pic.twitter.com/wy8uLYxC3e
— Rita Katz (@Rita_Katz) July 14, 2016
 
"It's total panic," a witness told the channel by telephone. "We saw a white lorry which drove directly into people on the Promenade des Anglais. A gunman fired into the crowd before being shot by police. Perhaps they are dead, I'm not sure."
http://www.zerohedge.com/news/2016-07-14/terrorism-feared-after-truck-drives-crowd-nice-france-killed-dozens
(ok,merke gerade, ich war nicht ganz auf dem laufenden)


France to Escalate Strikes in Syria and Iraq After Nice Attack

French Prime Minister Francois Hollande said Friday morning local time that he would "strengthen our actions" in Syria and Iraq and extend the state of emergency another three months, hours after a truck ran into a crowd of revelers and killed at least 80 people in Nice.
No matter what happens, the first thing politicians think is how to use it for their agenda.
1. The driver of the truck was from TUNISIA, so how does that connect with bombing Iraq and Syria?
2. Setting aside attempts to link this incident to Al Qaeda through a 2010 article in INSPIRE magazine (which is actually a western propaganda front), this appears to be a road-rage incident committed by a known criminal whose wife just left him. He was reported to be dealing with severe depression, which means he may have been on prescription anti-depressants, which have a long history of triggering extremely violent behavior.
3. The current State of Emergency did not prevent this tragedy from happening, so why extend it?

Unglaublich, was Hollande für einen Müll produziert in diesen "Ausnahmefällen"

[Bild: banwhitetrucks.jpg]

Odd that the "terrorists" didn't bother to drive 8 miles up the road to Monaco, where they would have found plenty of elites to run down!

After this massive attack in Nice, it will be hard for anyone in France to come out against the extension of these unconstitutional mandates and in fact, you may see a move by the establishment to enact these provisions on a permanent basis for as long as the “Endless War on Terror”, the “Hundred Years War” goes on.
Last month there were major protests and strikes taking place in France. Keep in mind, the emergency powers allow French authorities to round up various protest leaders and detain them without judicial oversight. And they also allow locality leaders to keep protests from even happening.
Now take into consideration: Massive protests across Europe have temporarily derailed the passage of the TTIP, the corporatist’s wet dream of neoliberal “free market” “free trade” agreements. As we look to enter the endgame of this assault on our collective freedoms, it appears you wont be able to arrange many protests in France in the next couple of months.
Whether it’s anti-global warming protests, anti-globalism or anti-austerity, it would appear France is going to be pretty quiet in the next couple of months. Key months for the passage of the TTIP.
What has happened here is the definition of Operation Gladio. You can look that up, I’ve written about it till my fingertips bleed.
Suffice too say, Operation Gladio used false flag terrorism in order to prevent various European nations from moving too far to the left in the wake of the horrors of the Fascist War, WWII. This isn’t conspiracy theory, it’s recorded fact. How anyone paying attention today cannot see the relevance of this historical comparison is beyond me.
As people like Newt Gingrich rant about shutting down the internet, criminalizing visits to certain websites and rounding up Muslims because they have a different theory on government than he does, words like Gladio and McCarthyism come to mind along with all the “freedom” they represent.
For this Gladio operation, the choice of using Bastille Day as the backdrop for the attack is the ultimate inside joke for the perpetrators.
https://willyloman.wordpress.com/2016/07/15/nice-truck-attack-reactionary-french-state-of-emergency-extended-gladio-success-achieved/


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - kaffeetrinker - 15.07.2016

Gibt es eigentlich Material welches zeigt, wie dieser Truck dort Leute überfährt?
Alles was ich bisher gesehen habe ist dieses Start-Video vom Balkon und das Ende wo er mit zerschossener Scheibe
da steht...sicher zwischendrin ist pietätlos...aber da wird ja wahrscheinlich auch jemand gefilmt haben...
Dummerweise sieht man ja auch nicht, wie Tim K. sich erschießt auf dem finalen Parkplatz-Video...

Stellt sich auch die Frage, wieso der Truck einerseits so viele, jedoch andererseits so wenige Leute erwischt hatte.
Eine volle Promenade - ähnlich Loveparade - kann es ja nicht gewesen sein, sonst gäbe es viel mehr Opfer.
Wenn da einiges an Platz war...waren die Leute weiter vorne dann vor Schreck erstarrt?
Hatten Sie den heranrasenden LKW und die vielen Aufpralle nicht gehört? Hatte der LKW die lange Strecke mit 300 km/h
zurückgelegt....
Huh Huh Huh


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - Rundumblick - 15.07.2016

@Kaffeetrinker

einmal das hier:
Truck HITS Into Crowd Of People In Nice, France (VIDEO)




das hier:

Watch Footage truck crashed into Bastille Day crowds in Nice, France




nicht wirklich zu erkennen

Dramatic Footage Shows Moment Police Killed Nice, France Truck Terrorist
http://www.zerohedge.com/news/2016-07-15/dramatic-footage-shows-moment-police-killed-nice-terrorist


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - kaffeetrinker - 15.07.2016

@haifisch:

danke, ist klar, das Start-Video. Da sieht man nicht, dass Leute überfahren werden.

Hier angeblich, aber hauptsächlich Dunkelheit, taugt auch nicht als Beweis:
https://www.youtube.com/watch?v=FXzj2LEowQ4

Man könnte natürlich argumentieren: Klar wurden die überfahren, da liegen sie doch nachher. Vielleicht wurde ja Tim K. auf dem Ritter-PP auch von einem LKW überfahren, aus Versehen, beim Rückwärtsfahren übersehen den Bub...


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - Rundumblick - 15.07.2016

@Kaffeetrinker

[Bild: 3649E6CA00000578-3691019-image-m-67_1468567142016.jpg]

was macht die da? Pizza bestellen?

Vielleicht ist das ja aus dem Zusammenhang gerissen, aber meistens zieht man sich zwei gleiche Schuhe an

Gab es Opfer durch die Schüsse des Tunesiers?

Fefe:
Ich weiß ja nicht, ob ihr das mitgekriegt habt: Die Französische Regierung hatte zur EM eine "Terror-App" namens SAIP vorgestellt. Die sollte im Fall eines Terroranschlags Fluchtwege aufzeigen und Menschen warnen.
Und wie hat die in Nizza so performt?
Gar nicht. Die App warnte erst zwei Stunden nach dem Anschlag.
Das war ein Gimmick zum Ablenken der Bevölkerung. Eine Nebelkerze.


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - Rundumblick - 15.07.2016

Hintergrund zu diesem Video !! https://goo.gl/RLVe7S
wer wird hier verhaftet und überwältigt?
https://propagandamelder.wordpress.com/2016/07/15/propagandameldungen-vom-15-juli-2016/#comment-71503


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - PrayingMantis - 15.07.2016






RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - Rundumblick - 16.07.2016

VIDEO: Heroic motorcyclist loses life in attempt to stop terror attack in Nice
A video posted online shows a desperate attempt by a motorcyclist to stop the terror attack in the French resort of Nice on Thursday. The rider died after flinging himself on to the truck that plowed into the crowd gathered for Bastille Day fireworks.
https://www.rt.com/news/351221-nice-terror-attack-motorcyclist/


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - kaffeetrinker - 16.07.2016

@haifisch: Klar liegen da abgedeckte Körper rum, wäre ja auch ungewöhlich wenn nicht...ich warte nur immer noch auf das Beweisvideo, dass die alle von diesem LKW überfahren wurden...

Heutzutage filmt jeder alles, egal wo und was: das Essen auf dem Restaurant-Tisch, wie man es runterschlingt und manchmal auch wie es zu anderen Körperöffnungen wieder (verarbeitet) herauskommt.

Irgend ein Hansel wird doch wohl gefilmt haben wie dieser LKW zumindest einen Passanten erfasst.


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - PrayingMantis - 16.07.2016

Freeman vom ASR macht sich so seine Gedanken.

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/07/war-der-killer-von-nizza-ein-terrorist.html

Offensichtlich hatte der Fahrer des LKWs, ein bekannter "Klein"-Krimineller psychische Probleme.

Zitat:..
Er soll an Depression wegen der Scheidung und wegen finanziellen Problemen gelitten haben. Ihn direkt wegen seiner Beweggründe fragen kann man nicht mehr, denn er ist tot.
..

dann verweist er auf Germanwings und seinen depressiven Copiloten


Zitat:Freitag, 15. Juli 2016 , von Freeman um 14:00
Frankreich und die ganze Welt ist geschockt über was am Abend des französischen Nationalfeiertags in Nizza passiert ist. Gegen 23 Uhr am Donnerstag nach dem traditionellen Feuerwerk raste ein Lastwagen in die feiernde Menschenmenge auf der Flaniermeile Promenade des Anglais in Nizza. Der Fahrer des Lastwagens fuhr bewusst die Menschen um und Zeugen berichten, die Opfer flogen links und rechts weg wie Kegel, wurden überfahren und zerquetscht. Dabei kam der Lastwagen fast zwei Kilometer weit bevor der Fahrer von der Polizei mit einem Kugelhagel gestoppt werden konnte und dabei starb. Laut Behörden sei das Ziel des Fahrers eindeutig gewesen, "so viele Opfer wie möglich" zu töten. Mindestens 84 Menschen starben, darunter auch 10 Kinder. Zudem gibt es Hunderte Verletzte, viele Dutzende davon schwer, die ums Überleben kämpfen. Der französische Innenminister Bernard Cazeneuve nannte den Fahrer des Lkw einen Terroristen, obwohl er bisher nicht deswegen aufgefallen ist oder überwacht wurde.
Mittlerweile ist bekannt, der Fahrer hiess Mohammed Lahouaiej Bouhlel, stammte ursprünglich aus Tunesien, hatte die französische Staatsbürgerschaft und war wegen diverser Delikte vorbestraft. Der Polizei war er wegen Gewalttaten bekannt.

Von den Nachbarn in seinem Wohnhaus ist er als "merkwürdiger Einzelgänger" beschrieben worden, der "depressiv wurde", nachdem seine Frau ihn verlassen hat. Die Frau des 31-Jährigen Fahrers wurde am Freitagnachmittag zu einer Vernehmung abgeholt, um herauszufinden, ob er Verbindungen zu radikalen Islamisten hatte.

Bisher stand er jedenfalls nicht auf der Liste von potenziellen Terroristen und er wurde auch nicht als Sicherheitsrisiko eingestuft.

Aus diesen Erkenntnissen heraus stellt sich nun die Frage, war der Killer von Nizza ein Terrorist oder ist er wegen seiner persönlichen Probleme durchgedreht?

Vieles spricht für einen Terroranschlag, spezielle das bewusste Töten von so vielen unschuldigen Menschen, aber es kann auch die Tat eines psychisch kranken und depressiven "Selbstmörders" sein, der mit der Trennung von seiner Frau und den drei Kindern nicht klar kam. Laut Polizei war sein letzter Auftritt vor Gericht wegen Gewaltanwendung im März.

Beamte haben die Wohnung von Bouhlel im Bezirk Abattoirs auf Hinweise durchsucht und dabei eine kontrollierte Sprengung eines weissen Lieferwagens in der Nähe durchgeführt. Laut Nachbarn lebte der Attentäter alleine, sprach fast mit niemanden und war sehr unhöflich. "Er hat uns nie die Tür geöffnet", sagte eine Nachbarin.

Was auf eine Terroraktion hinweist ist die Tatsache, Bouhlel hat den weissen 19-Tonner vorher gemietet, also hat er die Tat geplant und mit voller Absicht durchgeführt. Es war kein spontanes "Durchdrehen" eines in seiner "Ehre" verletzten Ehemannes.

Er steuerte den Lkw bewusst in die Menschenmenge und fuhr einen Zickzackkurs, um so viele ahnungslose Menschen wie möglich zu treffen und zu töten.

Schrecklich Szenen haben sich dabei abgespielt und die Menschen liefen schreiend in Panik nach allen Seiten davon. Ein Motorradfahrer versuchte noch den Lastwagen aufzuhalten, überholte den Lkw und kam an die Fahrertür ran, wurde aber dabei vom Killer mit einer Lenkbewegung zur Seite gestossen und überrollt. Er ist auch einer der Toten.

Ein Zeuge berichtete: "Viele Menschen lagen tot auf der Strasse und die Leute sind über ihre Leichen gelaufen. Alle habe gerufen, es ist ein Terroranschlag. Es ist schrecklich, schrecklich, schrecklich. Ich stehe unter Schock und zittere immer noch."

Laut der französischen Zeitung L'Express war das erste Todesopfer der Killerfahrt eine moslemische Mutter von sieben Kindern, die einen Schleier trug. Ihr Name war Fatima Charrihi und ihr Sohn Hamza sagte, sie war mit Nichten und Neffen unterwegs, als sie getötet wurde. Sein Bruder versuchte noch seine Mutter wieder zu beleben, aber sie war sofort tot.

Er sagte: "Sie trug den Schleier, praktizierte den gemässigten Islam. Den echten Islam. Nicht den der Terroristen."

Ihr Sohn fügte hinzu: "Sie war das erste Opfer, es gab keine Toten vor ihr."

Bouhlel fuhr fast 2 Kilometer in rasenden Tempo durch die Menschenmenge, bis er wegen einem platten Vorderreifen langsamer wurde und anhielt. Wegen dem zahlreichen Aufprall mit Menschen war die Stossstange abgefallen und die ganze Vorderseite mit Blut überströmt. Einem Opfer hat er beide Beine überfahren und dabei zerquetsch, die dann später im Spital amputiert werden mussten.

Der Killer war mit einer 7,65 Pistole bewaffnet und es kam zu einem Schusswechsel mit Polizisten, die über 50 Schüsse durch die Scheibe in die Fahrerkabine abgaben, bis er starb. Nur so konnte er gestoppt werden. Im Lkw fand man dann seinen Ausweis, mit dem er identifiziert wurde. Anschliessend haben Fingerabdrücke seine Identität bestätigt.

"Er war der Polizei wegen Gewalttaten bekannt und wegen der Verwendung von Waffen, aber er hatte keine direkten Verbindungen zum Terrorismus", sagte ein Untersuchungsbeamte. "Seine ID-Karte wurde im Lkw gefunden. Er hat die französische und die tunesische Staatsbürgerschaft." Weitere Waffen und eine Handgranate wurden ebenfalls gefunden, die aber Attrappen sein sollen.

Der französische Premierminister Manuel Valls schrieb einen Tweet in dem steht: "Die Stadt Nizza ist vom Terrorismus am Tag unserer Nationalfeier getroffen worden. Immense Schmerzen, unser Land trauert. Die Franzosen werden damit klarkommen."

Präsident Francois Hollande sprach von einer "Monstrosität" und er verkündete, Soldaten werden eingesetzt, um die Gendarmen und die Polizei zu unterstützen, speziell an den Landesgrenzen.

Der Ausnahmezustand in Frankreich, der nach den Anschlägen von Paris vergangenes Jahr verhängt wurde, bei denen 150 Menschen ums Leben kamen, wird bis zum 26. Juli verlängert, fügte Hollande hinzu.

Innenminister Bernard Cazeneuve sagte: "Wir sind im Krieg mit Terroristen, die uns koste es was es wolle angreifen und dabei extrem gewaltsam sind."

Die Parteichefin der Front National, Marine Le Pen, hat auf Twitter geschrieben: "Der Krieg gegen die Geisel des islamischen Fundamentalismus hat noch nicht begonnen. Es ist dringlich ihn jetzt zu erklären."

Trotz dieses ungeheuerlichen Ereignisses mit so vielen Toten und Verletzten, an völlig unschuldigen Menschen, die an den Feierlichkeiten des 14. Juli teilnahmen, darf man nicht in eine Überreaktion und Rache verfallen. Speziell wo noch gar nicht festgestellt wurde, welche Motive hatte Mohammed Lahouaiej Bouhlel für seinen Massenmord wirklich?

Hat ihn die mörderische Ideologie des Islamischen Staat angetrieben oder war es die Trennung seiner Frau und die Depression daraus?

Mittlerweile hat sein Bruder gegenüber Journalisten gesagt, er glaubt nicht, Bouhlel hat einen Terrorangriff aus religiösen Motiven gemacht, denn er war gar nicht religiös.

"Mohammed konnte so etwas nicht machen. Er hat nicht gebetet, er war nicht religiös, er hat nicht die religiösen Rituale befolgt. Ich kann nicht glauben, er hat es aus religiösen oder extremistischen Gründen getan", sagte sein Bruder.

Er soll an Depression wegen der Scheidung und wegen finanziellen Problemen gelitten haben. Ihn direkt wegen seiner Beweggründe fragen kann man nicht mehr, denn er ist tot.

Ich möchte nur daran erinnern, der Absturz des Germanwings Airbus vom 24. März 2015 über den französischen Alpen mit 150 Insassen, die dabei ums Leben kamen, wurde laut Abschlussbericht der Kommission zur Flugunfalluntersuchung dem Copiloten Andreas Lubitz zugeschrieben, der den Absturz der Maschine in einer bewussten und geplanten Handlung herbeigeführt habe, während er allein im Cockpit war. Er habe so Suizid begehen wollen, wegen seiner psychiatrischen und psychologischen Probleme.

Der eine benutzt ein Flugzeug für den Selbstmord und reisst 150 Menschen in den Tod und der andere könnte einen Lastwagen dazu verwendet haben und tötet 84 Menschen dabei.

Dann, wenn man sich das folgende Video vom Anschlag in Nizza anschaut, sieht man den Lkw recht langsam fahren. Zwei Leute rennen hinter den Lkw hinterher. Dann tauchen bei 0:57 zwei Polizisten mit gezogenen Pistolen auf, die gleich auf den Fahrer schiessen (man hört die Schüsse). Erst kurz danach beschleunigt der Lkw und fährt mit zunehmender Geschwindigkeit auf die Menschenmenge zu.

Was kann das bedeuten? Wurde der Fahrer da schon getroffen, ist auf das Gaspedal gesackt und der Lkw beschleunigte unkontrolliert? Oder ist er geflüchtet und hat bewusst Gas gegeben, um den geplanten Massenmord zu begehen?
...






und schliesst mit :

Zitat:Die Stimmung in Frankreichs Bevölkerung ist jetzt nach Nizza noch mehr ein explosives Pulverfass. Vor zwei Tagen hat der Chef des französischen Geheimdienstes (DGSI) bereits gewarnt, jede neue Attacke oder sogar ein Sexangriff auf Frauen wie in Köln, könnte etwas wie einen Bürgerkrieg auslösen. Die Rufe werden immer lauter, Hollande und die Regierung Vals soll wegen Totalversagen sofort zurücktreten. Trotz ständiger Einschränkung der Freiheitsrechte und Ausnahmezustand, ist der Staat nicht in der Lage die Sicherheit der Bevölkerung zu garantieren. Die politische Korrektheit verhindert die richtigen Massnahmen gegen die "Kulturbereicherer" zu treffen. Der Staat lasse bewusst die Terrorangriffe zu, heisst es.