geomatiko
Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - Druckversion

+- geomatiko (https://geomatiko.eu/forum)
+-- Forum: Terror, Krieg und Falsche Flaggen (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=14)
+--- Forum: Die nächste 'false flag' (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=24)
+---- Forum: Nizza, LKW Anschlag (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=35)
+----- Forum: Diskussion (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=37)
+----- Thema: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge (/showthread.php?tid=267)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - Rantanplan - 23.07.2016

(23.07.2016, 19:53)rkb schrieb: Yep. Zieh meinen Hut. Respekt. Gutes Auge.

Ganz ehrlich: Die Fahnenmasten hatte ich zunächst außer Acht gelassen. Erst nachdem Du mich drauf gebracht hast, habe ich das nochmal gescheckt.

Wink


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - kaffeetrinker - 23.07.2016

Hallo rkb,

Heart lich willkommen hier im Forum!

Wenn du der bist für den ich dich halte, dann ist mein Plan aufgegangen, dich von der propagandaschau hier ins Forum zu locken. Cool

Somit wärst du der zweite Österreicher, der mit brillianten Analysen und scharfem Verstand, ausgestattet, hier dabei ist.

Eigentlich wollte ich hier im Nizza-Strang auch noch so einiges beitragen, jedoch hatte das gestrige München-Event - wie zuvor schon der selbst für eine Flucht zu doofe - Würzburger Axt-Attentäter meine ganze Aufmerksamkeit abgezogen. Und das ist schade, denn jetzt bin ich etwas vom Wege abgekommen...

Es wäre wirklich schön, rbk, wenn du hier längerfristig dabei bleiben könntest. Smile Cool


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - Rundumblick - 23.07.2016

Attentäter von Nizza: Kein einsamer Wolf
Der ermittelnde Staatsanwalt François Molins präsentierte gestern mehrere Indizien, wonach Mohamed Lahouaiej Bouhlel den Anschlag in Nizza schon seit längerem im Sinn hatte und ihm dabei von Komplizen geholfen wurde. Das Projekt sei über Monate gereift, so François Molins. Soweit bekannt stützen sich die Hinweise vor allem auf Fotos und Nachrichten im Mobiltelefon Bouhlels, dazu auf eine Facebook-Nachricht und auf Kommunikationsdaten. Erstaunlich ist Offenheit der Botschaften. Sie lassen keine Vorsichtsmaßnahmen erkennen, was im Gegensatz zu Aussagen von Geheimdienst-Vertretern steht, die von einer zunehmenden Raffinesse der IS-Netzwerke beim Verschlüsseln ihrer Kommunikation sprechen.

""Belade deinen Lastwagen mit 2.000 Tonnen Eisen und fick sie"
In der letzten SMS, die Bouhlel an einen der Komplizen abgeschickt hatte, ist laut Staatsanwalt zu lesen: "Ich möchte mich bei dir für die Pistole bedanken, die du mir gestern gebracht hast; das war sehr gut, nun holen wir noch weitere 5 bei deinem Freund. Für Chokri und seine Freunde."
Die SMS war an Ramzi A, einen Franko-Tunesier, adressiert, Chokri C. ist ebenfalls ein Tunesier und beide gehören zu den 5 Verdächtigen, welche die Polizei in Nizza sehr rasch nach dem Anschlag am vergangenen Donnerstag festgenommen hatte. Zu diesem Kreis gehört auch der Franko-Tunesier Mohammad Wali G sowie ein Ehepaar aus Albanien. Allesamt tauchen sie in den Kommunikationsdaten des Mobiltelefons auf - häufig in einschlägigem Zusammenhang. Man hat es der Polizei bei der Spurensuche nicht gerade schwer gemacht, so der Eindruck.
Auch die öffentlichen Bekundungen sind deutlich. So soll Chokri C. dem Attentäter von Nizza am 4. April dieses Jahres eine Mitteilung auf Facebook geschickt haben mit dem Inhalt: "Belade deinen Lastwagen mit 2.000 Tonnen(!) Eisen und fick sie, kappe die Bremsen, mein Freund, und ich werde zuschauen."

"Nizza weigert sich gegenüber Anti-Terror-Polizei, Überwachungsvideos zu löschen
Die Behörden von Nizza haben ein Schreiben der französischen Anti-Terrorpolizei erhalten, indem sie aufgefordert werden, alle Überwachungsvideos und anderes Filmmaterial vom LKW-Attentat am 14. Juli komplett zu löschen. Der Bürgermeister der Stadt hat die Forderung zunächst abgelehnt und die Staatsanwaltschaft eingeschaltet.
https://deutsch.rt.com/europa/39609-frankreich-anti-terroreinheit-fordert-nizza/
„Löschen sie die Aufnahmen vom 14. Juli 2016 22:30 Uhr bis zum 15. Juli 2016 18:00 Uhr“, fordert das polizeiliche Dokument mit genauer zeitlicher Angabe.
Konkret wies die Anti-Terrorpolizei auf sechs Kameras hin, deren Inhalt „insbesondere“ gelöscht werden solle. Darüber hinaus sollte die Stadtverwaltung, Material von allen weiteren Kameras löschen, „die den Tatort abdecken“, fügte das Papier hinzu."


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - rkb - 24.07.2016

(23.07.2016, 22:32)kaffeetrinker schrieb: Hallo rkb,

Heart lich willkommen hier im Forum!

Wenn du der bist für den ich dich halte, dann ist mein Plan aufgegangen, dich von der propagandaschau hier ins Forum zu locken. Cool

Somit wärst du der zweite Österreicher, der mit brillianten Analysen und scharfem Verstand, ausgestattet, hier dabei ist.

Eigentlich wollte ich hier im Nizza-Strang auch noch so einiges beitragen, jedoch hatte das gestrige München-Event - wie zuvor schon der selbst für eine Flucht zu doofe - Würzburger Axt-Attentäter meine ganze Aufmerksamkeit abgezogen. Und das ist schade, denn jetzt bin ich etwas vom Wege abgekommen...

Es wäre wirklich schön, rbk, wenn du hier längerfristig dabei bleiben könntest. Smile Cool

Haha. Gefinkelter Schachzug, Monsieur Kaffeetrinker - Servus aus Wien ;-)

Irgendwie kommt mir vor, dass man mit dem Event in München von dem Event in Nizza ablenken möchte. Ist freilich nur ein Bauchgefühl. Aber irgendwie dünkt mir, dass die Verantwortlichen erkannt haben, dass die Widersprüche in Nizza so groß sind, dass vielleicht der sonst so schläfrige und gutgläubige Bürger misstrauisch werden könnte. Ich habe übrigens für morgen einen Blogbeitrag vorbereitet, der den Event in Nizza in Bezug auf die Katastrophenmedizin abklopft.

Manche Fotos und Interviews, über die ich jetzt noch stolpere, sind eigentlich so schräg und absurd und unecht, dass ich schön langsam verzweifle. Und auch wenn ich mich wiederhole, ich verstehe nicht, warum @Gutjahr seine Zeitangaben nicht auf die Reihe gekriegt hat. Der Tenor ist, dass der Anschlag "kurz nach dem Feuerwerk" stattgefunden hat - so eine "Zeitangabe" macht für einen geplanten Event natürlich Sinn. Dadurch kommt man nicht durcheinander oder gerät in Widersprüche. Auch @Gutjahr eröffnet mit "kurz nach dem Feuerwerk", kommt dann aber auf die Uhrzeiten von 22:45, 23:00 und 23:07 (vielleicht gibt es sogar noch mehr?!).

Irgendwo muss da etwas schiefgelaufen sein und deshalb haben die Leutchen improvisieren müssen.

Ein mögliches Indiz könnte David Coady geben, der sagte, dass der Truck in der Menge GESTANDEN und dann zu einer Panik gekommen sei. Ironie des Ganzen, er verwendet das @Gutjahr-Script, wenn er sagt: "And I remember thinking that's really odd because this is an area that's been closed off to road traffic. Just pedestrians were using it."

[...] But from the angle that I saw it, it looked like a stationary truck with many people gathered really close to it. So it was an odd thing, but I didn't see anything that indicated that something particularly devastating was happening. I thought hopefully it was just a traffic incident (?) and confusion and fear among people in France given that it has been a place where terrorist attacks have happened in Paris last year, of course. So I didn't know what was happening for sure, but panic spread pretty quickly through the crowd.

http://www.npr.org/2016/07/15/486130109/another-attack-in-france-scores-die-in-nice

Ich denke, das reicht mal für heute. Ich geh heia Wink


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - Rantanplan - 24.07.2016

(23.07.2016, 23:07)Haifisch schrieb: "Nizza weigert sich gegenüber Anti-Terror-Polizei, Überwachungsvideos zu löschen
Die Behörden von Nizza haben ein Schreiben der französischen Anti-Terrorpolizei erhalten, indem sie aufgefordert werden, alle Überwachungsvideos und anderes Filmmaterial vom LKW-Attentat am 14. Juli komplett zu löschen. Der Bürgermeister der Stadt hat die Forderung zunächst abgelehnt und die Staatsanwaltschaft eingeschaltet.
https://deutsch.rt.com/europa/39609-frankreich-anti-terroreinheit-fordert-nizza/
„Löschen sie die Aufnahmen vom 14. Juli 2016 22:30 Uhr bis zum 15. Juli 2016 18:00 Uhr“, fordert das polizeiliche Dokument mit genauer zeitlicher Angabe.
Konkret wies die Anti-Terrorpolizei auf sechs Kameras hin, deren Inhalt „insbesondere“ gelöscht werden solle. Darüber hinaus sollte die Stadtverwaltung, Material von allen weiteren Kameras löschen, „die den Tatort abdecken“, fügte das Papier hinzu."


Die wissen ja auch warum. Ich habe - leider durch München unterbrochen - fleißig an Nizza weitergearbeitet und lege mich jetzt fest:

Es war alles inszeniert


Warum ich davon überzeugt bin? Es gibt jede Menge von kleinen und großen Unstimmigkeiten, Hinweisen etc., die sicher alle noch aufzudröseln wären.

Folgende Dinge haben mir aber den "Rest" gegeben:

1. Das folgende Video

Es ist im Eingangsbereich des Negresco, also innerhalb der verkehrsberuhigten Zone gedreht worden, zwischen der Absperrung und dem Westminster.

Ein Bereich also, in dem eigentlich keine Opfer zu verzeichnen waren. Trotzdem sieht man im Hintergrund auf der gegenüberliegenden Straßenseite Körper mit weißer Bedeckung. Nicht nur das, in den ersten Sekunden des Videos sieht man sogar die Personen, die diese Körper zudecken. Und: Der Transporter, der durchs Bild fährt, scheint das Material dafür geliefert zu haben.

Weiter im Hintergrund sieht man das andere Feuerwerk, der Zeitpunkt der Aufnahme ist also irgendwann zwischen 22h30 und 23h00.

Die Tische in den Außenrestaurants des Negresco sind merkwürdigerweise leer, keine Menschenseele, nur 2 Kellner.

Die Passanten gehen vorbei, als wäre nichts gewesen, in der Richtung Westminster (Gutjahr-Hotel) und Rockkonzert sieht man einen einsamen Polizeiwagen stehen.


Das Video heißt "Truck hits crowd PANIC at Promenade Des Anglais In Nice". Das gibt es gleich mehrfach, bitte direkt sichern.








2. In einem der ersten (dem ersten) Berichte von dpa wird ein Augenzeuge zitiert: Der französische Journalist Damien Allemand.

Sein Augenzeugenbericht heißt "C’était une soirée cool…" (Es war ein kühler Abend) - was schon ein erster Hinweis darauf ist, dass er gar nicht da war. infoclimat meldet für den Abend um 23 Uhr noch 22 Grad. Allerdings war es sehr windig, was man auch auf allen Videoaufnahmen sehen. kann. Wäre er dort gewesen, hätte er seinen Beitrag genannt "Es war ein windiger Abend".

Damien Allemand wird übrigens von mehreren deutschen Blättern als der Augenzeuge genannt, der nur knapp dem LKW entkommen ist, und anscheinend stammt der Ausdruck "Menschen wie Bowling-Kegel" von ihm.

Der Link zu seinem Artikel auf medium.com (da hat es soviele Umlaute, dass ich den nicht direkt verlinke) ist in dem folgenden FAZ-Beitrag enthalten:
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/ein-augenzeuge-berichtet-menschen-wie-bowling-kegel-weggeflogen-14341404.html

In seinem Twitter-Account hat er bereits um 00h48 auf den o.g. Artikel hingewiesen, da war er also schon fertig - ganz schön "cool".
https://twitter.com/damienallemand/status/753722931872722944

In seinem Epos sagt er eine ganze Reihe von Dingen, die absoluter Quatsch sind, hier nur ein paar Beispiele (Zitate aus dem FAZ-Artikel):

a) dass er nachdem der LKW durch die Menschenmenge gepflügt ist, im "Le Cocodile" Zuflucht gefunden hat. Das "Le Cocodile" befindet sich direkt an dem Ort, an dem die Polizei den Verkehr auf der Promenade des Anglais umgeleitet hat, also an der Ecke Boulevard Gambetta. Auf dem Verkehrsüberwachungsphoto weiter oben im Faden sieht man sogar schräg gegenüber die Leuchtreklame dieses Restaurants.

b) "Die ganze Promenade war absolut verlassen. Es war vollkommen still. Keine Sirenen, kein einziges Auto."
Wir haben das Verkehrsüberwachungsphoto gesehen: Hunderte von Autos im Stau.

c) "Bei der zweiten Panikwelle flüchtete ich wieder zum „Krokodil“ [Cocodile]. „Er kommt zurück! Er kommt zurück!“ Doch es war falscher Alarm. Der LKW-Fahrer hatte seine Fahrt dutzende Meter entfernt gestoppt, getroffen von mehreren Kugeln." - Wir wissen, dass der LKW ungefähr 400m entfernt zum Stehen gekommen ist - wenige Dutzend Meter weiter wäre das Westminster-Hotel...


3. Da ich Bild.de nicht lesen kann, bin ich erst heute über web.archive darauf gestoßen:

[Bild: 3.bild.gif]

aus dem Artikel http://web.archive.org/web/20160716130732/http://www.bild.de/news/ausland/nizza-terror/lkw-anschlag-mit-mindestens-84-opfern-zwei-kilometer-todesfahrt-46827618.bild.html

Hier sehen wir deutlich, wie das Script eiigentlich aussah:
  • Der LKW sollte ein Kühllaster vom Typ DAF LF sein (tatsächlich wurde dann ein Renault Midlum Nicht-Kühlalster benutzt)
  • An dem Ort, an dem der Kühllaster die Promenade des Anglais befahren sollte, sollte diese bereits für den Verkehr (nicht nur für LKW) gesperrt sein - sie war aber erst am Boulevard Gambetta gesperrt.
  • Die Sperre zur Festmeile am Boulevard Gambetta, die wahrscheinlich von der Natioalpolizei schwer bewacht sein sollte, sollte durchbrochen werden (tatsächlich war dort ein kilometerlanger Stau - wahrscheinlich ist der Kühllaster in dem Stau stecken geblieben, und man musste umdisponieren. Darum hatte sich auch die Nationalpolizei von der Sperre zurückgezogen, was dann im Nachgang ja zu Kritik geführt hat)
  • "Vor dem Hotel Westminster fährt der Attentäter vom Fußweg auf die Straße". Genau das sehen wir (zumindest in der Endphase) im Gutjahr-Video.

Das Ganze ist gründlich schief gegangen. Die "menschenleere Straße" von der Damien Allemand schreibt, wäre menschenleer gewesen, ohne den Stau. Ohne diesen wäre es auch ein Kühllaster gewesen.

Von der Änderung der Verkehrsführung haben die vielen Hilfskräfte viel zu spät erfahren, so dass wir den ganzen langen Weg vor der tatsächlichen Sperre "alle 5 Meter eine Leiche" (Allemand) sehen - direkt neben den gestauten Autos.

Übrigens ist das auch der Grund, warum die Zeit nicht eindeutig genannt wird: Die im Stau stehenden Autofahrer könnten sich daran erinnern, dass eben kein LKW auf dem Fußweg an ihnen vorbeigefahren ist.


Die Tatsächliche "Action" sollte dann dort stattfinden, wo sie dann auch gefilmt wurde: Vor dem Hotel Westminster mit dem Tausendsassa Gutjahr.

Entweder sollte er ursprünglich dort erschossen werden, und es musste umdisponiert werden, oder es sollte so ablaufen, wie gefilmt, und am Hyatt enden.


Aber sie haben es versemmelt - es war die Absperrung an der "falschen" Stelle!



Und wie wir wissen, ist für Verkehrsregelung die Gemeindepolizei zuständig - also die Polizei genau der Gemeinde, die jetzt die Verkehrskamerabilder nicht vernichten will...
Honi soit qui mal y pense
(frei: "Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.")

http://c7.alamy.com/comp/BDPF1D/le-gendarme-de-saint-tropez-year-1964-director-jean-girault-louis-BDPF1D.jpg




So und jetzt noch ein kleines Schmankerl: Es gibt da noch ein nettes Video über den Endhaltepunkt des LKW

Attentat à Nice : une nouvelle vidéo du "camion fou" - auch das gibt es ein paar mal im Netz

In diesem Video sehen wir - nichts. Der LKW steht dort. Keine Menschen sind zu sehen, Polizeiwagen Rettungswagen und 2 Minuten lang passiert praktisch nichts. (Der zweite Teil des Videos sind dann andere, bekannte Aufnahmen)







So, jetzt ist aber Schluss. Gute Nacht
(ich hoffe, es sind nicht allzuviele Rechtschreibfehler)


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - kaffeetrinker - 24.07.2016

Gute Arbeit, rantanplan!

Zitat:Weiter im Hintergrund sieht man das andere Feuerwerk, der Zeitpunkt der Aufnahme ist also irgendwann zwischen 22h30 und 23h00.

Vielleicht nicht mal in diesem Jahr? gibt es dieses andere Feuerwerk evtl. auch im letzten Jahr oder die Jahre zuvor?

Wenn da mal zufällig ein Film gedreht wurde, würde sich da heute keiner mehr dran erinnern...

Bei welcher Zeit ist das FW im Hintergrund?

Und was das Schmankerl betrifft:

Da ist wirklich KEIN Mensch! Irgendwo hinten auf der Strasse ist Bewegung..was machen die da? Werden da die "Leichen"
zurechtgelegt? Man erkennt das leider nicht genau.

Und vor allem: wo ist das Rockkonzert? Könnte das Video viel später aufgenommen worden sein, als alle weg waren und alles abgesperrt war?


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - PrayingMantis - 24.07.2016

Mal eine Generelle Frage: Viele der in diesem Thread verlinkten Videos sind nicht mehr erreichbar !
Sollen wir nur noch den Ursprunglink anzeigen, weil die vielen leeren Platzhalter für Videos sind für Nachschlage Aktionen störend ?


Ich hatte bereits in diesem Link mal http://geomatiko.eu/forum/showthread.php?tid=267&pid=1297#pid1297

auf Video hingewiesen, das angeblich kurz nach dem Vorfall gedreht worden ist.

1. Hat jemand den Link zur unverpixelten Version ?

2. Wenn man sich am Ende des Videos die Strasse direkt nach dem Lkw anschaut, dann liegen dort eigentlich keine Leichen rum.

[attachment=28]

Wenn man sich das gestellte Bild hier anschaut

[Bild: 60291fb61c843c1cb8bddbc16a645dccc0223136_original.jpg]

Im besten Fall ist das ein für die Presse konstruiertes Photo. Geschmacklos auf jeden Fall.

In dem oben verlinkten Video (habe ich gesichert) Legt der "Leichenflederer" mit Cappy was auf den Boden und geht dann von dannen.


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - Rantanplan - 24.07.2016

(24.07.2016, 02:43)kaffeetrinker schrieb:
Zitat:Weiter im Hintergrund sieht man das andere Feuerwerk, der Zeitpunkt der Aufnahme ist also irgendwann zwischen 22h30 und 23h00.

Vielleicht nicht mal in diesem Jahr? gibt es dieses andere Feuerwerk evtl. auch im letzten Jahr oder die Jahre zuvor?

Wenn da mal zufällig ein Film gedreht wurde, würde sich da heute keiner mehr dran erinnern...

Bei welcher Zeit ist das FW im Hintergrund?

Das Feuerwerk ist bei sec19 ganz kurz zu sehen - wenn man weiß, worauf man achten muss, sonst hätte ich es auch nie gesehen Wink

Ja, das Feuerwerk gibt es jedes Jahr - und normalerweise an den jeweiligen Orten immer zur selben Zeit. Das mit dem Film stimmt natürlich (siehe auch andere Videos), allerdings kommt es ja bei dem, was wir in dem obigen Video sehen nicht so sehr auf den Film/Photos an, sondern darauf, dass da am nächsten Tag noch Körper liegen theoretisch könnte das auch am Tag vorher am 13. Juli gedreht worden sein).

Glücklicherweise hatten wir am 14. Juli starken Wind, man sieht in den Videos, wie sich die Palmen biegen. Auf infoclimat.fr kann man die jeweilige Wettersituation nachvollziehen
http://www.infoclimat.fr/observations-meteo/archives/14/juillet/2016/nice-cote-d-azur/07690.html

Für Nizza gibt es allerdings nur die Station am Flughafen, die bzgl. Windrichtung völlig andere Daten meldet, da der Flughafen an der Mündung des Var, eines kleinen Flusses, der dort aus einem Tal zwischen zwei Bergmassiven mündet. Die Stadt selber hingegen ist auf der Landseite von Bergen gegen Wind geschützt, der dann aber die Küste entlangstreicht und von See wieder aufs Land trifft - ähnlich wie beim Mistral, der durchs Rhonetal (bei Marseille) kommt.



(24.07.2016, 07:17)ralf schrieb: Ich hatte bereits in diesem Link mal http://geomatiko.eu/forum/showthread.php?tid=267&pid=1297#pid1297

auf Video hingewiesen, das angeblich kurz nach dem Vorfall gedreht worden ist.

1. Hat jemand den Link zur unverpixelten Version ?

2. Wenn man sich am Ende des Videos die Strasse direkt nach dem Lkw anschaut, dann liegen dort eigentlich keine Leichen rum.

Wenn man sich das gestellte Bild hier anschaut

https://s3.amazonaws.com/piktochartv2-dev/v2/uploads/62e2ca98-7bb1-4713-a16c-a5137cc259c5/60291fb61c843c1cb8bddbc16a645dccc0223136_original.jpg

In dem oben verlinkten Video (habe ich gesichert) Legt der "Leichenflederer" mit Cappy was auf den Boden und geht dann von dannen.

Das Teleobjektiv verzerrt die Perspektive aber sehr stark - zu sehen an dem vermeintlichen Abstand zwischen den Pavillons.

Bei dem Leichfledderer in Deinem Video bin ich auch von genau dem ausgegangen: Da hat jemand nur mal kontrollieren wollen, ob sich schon jemand aus dem Geldbeutel bedient hat.

Gerade gefunden, schlechte Qualität, aber unverpixelt und XXL Version - am Ende sieht man sogar, wie die Polizisten zum Sturm auf den LKW in Stellung gehen.

Scores Dead In Nice As Lorry Driven Into Bastille Day Crowd In Terrorist Attack.
https://www.youtube.com/watch?v=5OQ6Uy4u58A

(24.07.2016, 07:17)ralf schrieb: Mal eine Generelle Frage: Viele der in diesem Thread verlinkten Videos sind nicht mehr erreichbar !
Sollen wir nur noch den Ursprunglink anzeigen, weil die vielen leeren Platzhalter für Videos sind für Nachschlage Aktionen störend ?


Aus eigener Erfahrung ist es sinnvoll, Links schon beim Posten zusätzlich mit dem Namen zu versehen, unter dem sie - oder eine alternative Version - gefunden werden können.

In dem anderen Forum, bei dem ich bei der (Teil-)Lösung zu Charlie Hebdo mitarbeiten durfte, sind uns die Links wie die Fliegen gestorben, und ca 1/4 der Zeit haben wir damit zugebracht, die wiederzufinden. Darum waren wir irgendwann zum Betiteln der Links und Videos übergegangen - da hatten wir allerdings auch sehr aktive "Gegenspieler" (Trolls).


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - PrayingMantis - 24.07.2016

(24.07.2016, 08:58)Rantanplan schrieb: Das Teleobjektiv verzerrt die Perspektive aber sehr stark - zu sehen an dem vermeintlichen Abstand zwischen den Pavillons.

Bei dem Leichfledderer in Deinem Video bin ich auch von genau dem ausgegangen: Da hat jemand nur mal kontrollieren wollen, ob sich schon jemand aus dem Geldbeutel bedient hat.

Gerade gefunden, schlechte Qualität, aber unverpixelt und XXL Version - am Ende sieht man sogar, wie die Polizisten zum Sturm auf den LKW in Stellung gehen.

Scores Dead In Nice As Lorry Driven Into Bastille Day Crowd In Terrorist Attack.
https://www.youtube.com/watch?v=5OQ6Uy4u58A
..

Das von dir verlinkte Video ist leider nur mit Alterskontrolle aka email.adresse anzusehen. Naja gut, habe das eben irgendwie umschifft.

Die erweiterte Version sehe ich gerade zum ersten mal.
Zu den Zeitpunkt scheint der vermutliche Fahrer oder die Zwei gerade ein Päuschen zu machen -> Da keine Schüsse aus dem Lkw hörbar oder sichtbar sind.

(Frage gibt es videos die belegen, das aus dem LKW geschossen wurde ?)

Das Video mit dem grandiosen Shooting scheint aber als Reaktion ziemlich übertrieben zu sein.


RE: Anschlag(?) in Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge - rkb - 24.07.2016

Gute Arbeit, Messieurs Smile

Also, deine "Arbeitshypothese" ist, dass der LKW im Stau stecken geblieben ist und deshalb die ganze Chose durcheinandergewürfelt wurde, habe ich das richtig verstanden?

Im Script dürfte aber auch die "Schießerei" aus dem LKW gestanden sein - vermutlich ist der "Komplize", der am Beifahrersitz hätten sein sollen, nicht zur Übung aufgetaucht. Deshalb wirkt diese ganze "Shooting! Shooting! Panic!" ziemlich aufgesetzt. Offiziell soll ja der Truck mit 90 km/h Zickzack gefahren sein - und gleichzeitig der Fahrer aus dem Seitenfenster geschossen haben. Natürlich. Deshalb führte der Fahrer auch die Kalschnikow-Replika mit sich, die sich auf Bildern gut gemacht hätte, hätte sie der Beifahrer aus dem Fenster gehalten.

Hier ebenfalls eine Overview der Situation mit Zoom auf den LKW, wo ich keine Einschusslöcher an der Seite erkennen kann. Könnte natürlich an der schlechten Qualität des Videos liegen. "Camion strage Nizza"
https://www.youtube.com/watch?v=0EBpMeokCm8

Ich habe jetzt mal versucht, den Event in Nizza mit der Katastrophenmedizin abzugleichen. Enjoy.
https://1668cc.wordpress.com/2016/07/24/nizza_14-7-katastrophenmedizin/