geomatiko
Der PCR-Test - Druckversion

+- geomatiko (https://geomatiko.eu/forum)
+-- Forum: Geopolitik (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=4)
+--- Forum: Corona / CoVid-19 (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=118)
+---- Forum: Medizinisches / Faktendiskussion (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=120)
+---- Thema: Der PCR-Test (/showthread.php?tid=2494)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32


RE: Der PCR-Test - Huxley - 04.12.2020

Accepted manuscript

Viral cultures for COVID-19 infectious potential assessment – a systematic review
T Jefferson, E A Spencer, J Brassey, C Heneghan
Clinical Infectious Diseases, ciaa1764, https://doi.org/10.1093/cid/ciaa1764
Published:
03 December 2020

Abstract

Objective
to review the evidence from studies relating SARS-CoV-2 culture with the results of reverse transcriptase polymerase chain reaction (RT-PCR) and other variables which may influence the interpretation of the test, such as time from symptom onset
Methods
We searched LitCovid, medRxiv, Google Scholar and the WHO Covid-19 database for Covid-19 to 10 September 2020. We included studies attempting to culture or observe SARS-CoV-2 in specimens with RT-PCR positivity. Studies were dual extracted and the data summarised narratively by specimen type. Where necessary we contacted corresponding authors of included papers for additional information. We assessed quality using a modified QUADAS 2 risk of bias tool.
Results
We included 29 studies reporting attempts at culturing, or observing tissue infection by, SARS-CoV-2 in sputum, nasopharyngeal or oropharyngeal, urine, stool, blood and environmental specimens. The quality of the studies was moderate with lack of standardised reporting. The data suggest a relationship between the time from onset of symptom to the timing of the specimen test, cycle threshold (Ct) and symptom severity. Twelve studies reported that Ct values were significantly lower and log copies higher in specimens producing live virus culture. Two studies reported the odds of live virus culture reduced by approximately 33% for every one unit increase in Ct. Six of eight studies reported detectable RNA for longer than 14 days but infectious potential declined after day 8 even among cases with ongoing high viral loads. Four studies reported viral culture from stool specimens.
Conclusion
Complete live viruses are necessary for transmission, not the fragments identified by PCR. Prospective routine testing of reference and culture specimens and their relationship to symptoms, signs and patient co-factors should be used to define the reliability of PCR for assessing infectious potential. Those with high cycle threshold are unlikely to have infectious potential.

Covid-19, mode of transmission, viral culture, symptom onset to test date, polymerase chain reaction, SARS-CoV-2, infectious potential
This content is only available as a PDF.
© The Author(s) 2020. Published by Oxford University Press for the Infectious Diseases Society of America. All rights reserved. For permissions, e-mail: journals.permissions@oup.com.
This article is published and distributed under the terms of the Oxford University Press, Standard Journals Publication Model (https://academic.oup.com/journals/pages/open_access/funder_policies/chorus/standard_publication_model)

[*]Supplementary data
Supplementary data
ciaa1764_suppl_Supplementary_Materials - docx file

https://academic.oup.com/cid/advance-article/doi/10.1093/cid/ciaa1764/6018217


Teilübersetzung:

Ergebnisse
Wir schlossen 29 Studien ein, in denen über Versuche berichtet wurde, Gewebeinfektionen durch SARS-CoV-2 in Sputum-, Nasen- oder Oropharyngeal-, Urin-, Stuhl-, Blut- und Umweltproben zu kultivieren oder zu beobachten. Die Qualität der Studien war mäßig, wobei es keine standardisierte Berichterstattung gab. Die Daten deuten auf eine Beziehung zwischen der Zeit vom Auftreten der Symptome bis zum Zeitpunkt der Probenentnahme, der Zyklusschwelle (Ct) und dem Schweregrad der Symptome hin. Zwölf Studien berichteten, dass die Ct-Werte bei Proben, die lebende Viruskultur produzierten, signifikant niedriger und die Logkopien höher waren. In zwei Studien wurde berichtet, dass die Wahrscheinlichkeit einer Abnahme der Kultur lebender Viren um etwa 33% für jede Einheit Anstieg der Ct-Werte um eine Einheit abnahm. Sechs von acht Studien berichteten über nachweisbare RNA für länger als 14 Tage, aber das Infektionspotenzial nahm nach Tag 8 ab, selbst bei Fällen mit anhaltend hoher Viruslast. Vier Studien berichteten über Viruskulturen aus Stuhlproben.

Schlussfolgerung
Für die Übertragung sind vollständige lebende Viren erforderlich, nicht die durch PCR identifizierten Fragmente. Prospektive Routineuntersuchungen von Referenz- und Kulturproben und ihre Beziehung zu Symptomen, Anzeichen und Patienten-Kofaktoren sollten verwendet werden, um die Zuverlässigkeit der PCR zur Beurteilung des Infektionspotenzials zu definieren. Bei Personen mit hoher Zyklusschwelle ist es unwahrscheinlich, dass sie ein infektiöses Potenzial haben.

Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)


RE: Der PCR-Test - Huxley - 05.12.2020

Nur heiße Luft

Führende Ärzte und Wissenschaftler demontieren die Drosten-Studie, die den PCR-Test wissenschaftswidrig zum Standard bei der Virus-Eindämmung machte.
Ein Haus ohne stabiles Fundament kann beim leisesten Windhauch zusammenstürzen. Das Fundament der heute in vielen Teilen der Welt verhängten Corona-Maßnahmen sind die PCR-Tests, entwickelt von einem allseits bekannten deutschen Virologen. Halten sie, was sie versprechen? Auch viele absolute Fachleute haben da ihre Zweifel. Sie sprechen von einer unverantwortlichen Hysterie und von Masken, die „völlig nutzlos“ sind. Basis für diesen Artikel ist das Transkript einer Ansprache, die der kanadische Pathologe Dr. Roger Hodkinson in Alberta vor Fachpublikum hielt. Seine Warnung ist deutlich: „Dies ist nicht Ebola. Es ist nicht SARS. Es ist die Politik, die Medizin spielt, und das ist ein sehr gefährliches Spiel.“
Dr. Roger Hodkinson, ein kanadischer Top-Pathologe, Vorsitzender einer Ärztevereinigung sowie Chef eines medizinischen Labors und eines Unternehmens der medizinischen Biotechnologie, hat sich bei einer öffentlichen Anhörung an die anwesenden Regierungsvertreter gewandt und die Maßnahmen der Regierung mit deutlichen Worten kritisiert. Er bezeichnete die Coronakrise als den „größten Schwindel (Hoax), der je einer ahnungslosen Öffentlichkeit angetan wurde“ und forderte den Stopp der Tests und Maßnahmen.
Ebenfalls unter Beschuss geriet in diesen Tagen die Drosten-PCR-Test-Studie vom Januar 2020, welche die Basis für die Erstellung der überwältigenden Mehrzahl der verfügbaren Corona-PCR-Tests bildet. Eine externe Peer-Review dieses RT-PCR-Tests zum Nachweis von SARS-CoV-2 durch eine Gruppe von Fach-Wissenschaftlern zeigt zehn wichtige wissenschaftliche Mängel auf molekularer und methodischer Ebene auf, die wiederum eine große Zahl falsch-positiver Ergebnisse zur Folge haben. Die Wissenschaftler fordern daher von den Herausgebern des medizinischen Fachblattes, in dem die Studie veröffentlicht wurde, die Rücknahme der Drosten-Studie.

https://www.rubikon.news/artikel/nur-heisse-luft-2


RE: Der PCR-Test - Huxley - 05.12.2020

Tested 'Positive' For COVID-19? Be Sure To Ask This Question

“What’s the Cycle Threshold (CT) value for that test?”


RE: Der PCR-Test - Huxley - 06.12.2020

For The First Time, A US State Will Require Disclosure Of PCR 'Cycle Threshold' Data In COVID Tests

We have detailed the controversy surrounding America's COVID "casedemic" and the misleading results of the PCR test and its amplification procedure in great detail over the past few months.
As a reminder, "cycle thresholds" (Ct) are the level at which widely used polymerase chain reaction (PCR) test can detect a sample of the COVID-19 virus. The higher the number of cycles, the lower the amount of viral load in the sample; the lower the cycles, the more prevalent the virus was in the original sample.
(....)
Numerous epidemiological experts have argued that cycle thresholds are an important metric by which patients, the public, and policymakers can make more informed decisions about how infectious and/or sick an individual with a positive COVID-19 test might be. However, as JustTheNews reports, health departments across the country are failing to collect that data.
Here are a few headlines from those experts and scientific studies:
1. Experts compiled three datasets with officials from the states of Massachusetts, New York and Nevada that conclude:“Up to 90% of the people who tested positive did not carry a virus."
2. The Wadworth Center, a New York State laboratory, analyzed the results of its July tests at the request of the NYT: 794 positive tests with a Ct of 40: “With a Ct threshold of 35, approximately half of these PCR tests would no longer be considered positive,” said the NYT. “And about 70% would no longer be considered positive with a Ct of 30! “
3. An appeals court in Portugal has ruled that the PCR process is not a reliable test for Sars-Cov-2, and therefore any enforced quarantine based on those test results is unlawful.
4. A new study from the Infectious Diseases Society of America, found that at 25 cycles of amplification, 70% of PCR test "positives" are not "cases" since the virus cannot be cultured, it's dead. And by 35: 97% of the positives are non-clinical.
5. PCR is not testing for disease, it's testing for a specific RNA pattern and this is the key pivot. When you crank it up to 25, 70% of the positive results are not really "positives" in any clinical sense, since it cannot make you or anyone else sick
So, in summary, with regard to our current "casedemic", positive tests as they are counted today do not indicate a “case” of anything. They indicate that viral RNA was found in a nasal swab. It may be enough to make you sick, but according to the New York Times and their experts, probably won’t. And certainly not sufficient replication of the virus to make anyone else sick. But you will be sent home for ten days anyway, even if you never have a sniffle. And this is the number the media breathlessly reports... and is used to fearmonger mask mandates and lockdowns nationwide...
I’m very sorry for your loss. Sadly, a mask mandate has not stopped the spread in many states or countries. I wish masks were the answer. But they truly are just a feel good policy. I wish the data said differently. pic.twitter.com/iMucfz344n
— secret name (@noyb23456) December 6, 2020
All of which is background for an intriguing decision made by Florida's Department of Health (and signed off on by Florida's Republican Governor Ron deSantis).
For the first time in the history of the pandemic, a state will require that all labs in the state report the critical “cycle threshold” level of every COVID-19 test they perform.
All positive, negative and indeterminate COVID-19 laboratory results must be reported to FDOH via electronic laboratory reporting or by fax immediately. This includes all COVID-19 test types - polymerase chain reaction (PCR), other RNA, antigen and antibody results.
Cycle threshold (CT) values and their reference ranges, as applicable, must be reported by laboratories to FDOH via electronic laboratory reporting or by fax immediately.....

https://www.zerohedge.com/medical/first-time-us-state-will-require-disclosure-pcr-test-cycle-data


RE: Der PCR-Test - Huxley - 10.12.2020

Corman-Drosten-PCR-Test-Studie
https://twitter.com/laszlohealth/status/1336976053995233281?s=20
Immer mehr Wissenschaftler unterstützen das Team um Pieter Borger.


RE: Der PCR-Test - Huxley - 11.12.2020

WOW!
Im Österreichischen Parlament wird eine #Cola live im Staats-TV positiv auf #Corona getestet! Die Bunten brüllen sich vor Ärger die Seele aus dem Leib. Ich brech' weg!
undefined
Hey: Dr. Osten, #Merkel & Co: Da kommen ein paar Fragen auf euch zu... #LockdownJetzt


RE: Der PCR-Test - Huxley - 11.12.2020

11. Dezember 2020 um 08:48
 
Tscha, was nu? Jetzt kriegen sie ein Problem, Bundesfunzregierung, MSMSchleimDoof, Stiftungsdreckswissenschaft, Verfassungsumgehungsgerichte und Parlamentsschauspieler.
https://de.rt.com/meinung/110377-nach-enthullung-von-schwachstellen-beim/
„Dies ist von entscheidender Bedeutung, weil das Corman-Drosten-Papier den Weg für Massen-PCR-Tests als Hauptquelle für Daten über das Coronavirus ebnete. Fast alle vermeintlichen Fallzahlen, Infektionsraten und sogar Todesfälle, die auf COVID-19 zurückgeführt werden sowie alle damit einhergehenden Ausgangssperren und Einschränkungen basieren auf den PCR-Tests, von denen der Großteil mit den im Corman-Drosten-Papier beschriebenen Verfahren durchgeführt wird. Doch nun berichtete die Organisation Retraction Watch, dass Eurosurveillance erwägt, das Papier zurückzuziehen.
Drosten ein mehrfacher Wissenschaftsfälscher, wahrscheinlich nicht einmal Professor und auf dessen Schleimspur rutschten sie jetzt aus.


RE: Der PCR-Test - Huxley - 13.12.2020

13. Dezember 2020 um 10:23
https://www.zerohedge.com/medical/tested-positive-covid-19-be-sure-ask-question

POSITIV‘ AUF COVID-19 GETESTET? STELLEN SIE DIESE FRAGE UNBEDINGT

Die Sperrungen beruhen auf aufsteigenden „Fällen“, die auf positiven PCR-Testergebnissen beruhen.
In Anbetracht all dessen erklärt Chris Martenson von PeakProsperity im Folgenden sehr detailliert die Antwort auf die wichtigste Frage, die Sie stellen sollten, wenn Sie oder ein Angehöriger ein positives PCR-Testergebnis erhält.
„Was ist der Cycle Threshold (CT) Wert für diesen Test?“
Klingt seltsam, ist aber wirklich wichtig zu verstehen. Ein niedriger CT-Wert bedeutet, dass jemand mit Viren belastet ist. Ein hoher Wert bedeutet im Gegensatz dazu, dass die Viruslast geringer ist.
Jenseits eines bestimmten Wertes ist die Ladung nicht mehr ausreichend, um entweder jemanden zu infizieren oder von irgendeiner klinischen oder epidemiologischen Relevanz zu sein.
Das Problem? Regierungen im ganzen Land und auf der ganzen Welt stützen sich bei ihren Entscheidungen auf CT-Werte, die sehr hoch sind. Zu hoch.


RE: Der PCR-Test - Rosi Nannte - 13.12.2020

https://t.me/MiriamHope
Lt. diesem Video werden z.T. bereits positive Tests in Apotheken verkauft. Eine ähnliche Meldung gab es vor einiger Zeit in Bezug auf GB


RE: Der PCR-Test - Huxley - 13.12.2020

❗️Anfrage der Anwälte für Aufklärung an die Leopoldina - 4. offener Brief ❗️

https://www.afa.zone/wp-content/uploads/2020/12/brief4.pdf

LEOPOLDINA - WO SIND DIE BELEGE ???
Eine hochkarätig besetzte Arbeitsgruppe der Leopoldina – die Nationale Akademie der Wissenschaften – hatte in ihrer 6. Ad-hoc-Stellungnahme vom 23. September 2020 zur Corona-Virus Pandemie erklärt: „Der Nachweis von Virus-RNA durch die RT-PCR ist gleichbedeutend mit einer Infektion der positiv getesteten Person.“ Ein wissenschaftlicher Nachweis war dieser Stellungnahme allerdings leider nicht beigefügt. Wir fordern die Leopoldina auf: Unterschrieben sie diese Aussage, oder liefern sie endlich Belege.

@pankalla
@RASattelmaier
@Haintz