geomatiko
Zensur-Maßnahmen - Druckversion

+- geomatiko (https://geomatiko.eu/forum)
+-- Forum: Drop-Zone (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=13)
+--- Forum: Unsortiertes Ablegen von Links (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=15)
+--- Thema: Zensur-Maßnahmen (/showthread.php?tid=2397)



Zensur-Maßnahmen - Test2 - 01.02.2020

Zitat:Twitter hat überraschend den Account (670.000+ Follower) von ZeroHedge gesperrt. Angeblich wegen falscher Berichterstattung zum Coronavirus.

Maschinelle Übersetzung:

Zum Artikel:https://www.zerohedge.com/political/zerohedge-suspended-twitter
Genau wie bei den früheren Verboten, die schließlich aufgehoben wurden, ist auch in diesem Fall unklar, was die abrupte Zensur von Twitter ausgelöst hat:

Die einzige Benachrichtigung, die wir von Twitter erhielten, war die folgende:
Die Website habe “jemanden gezielt belästigt”.

Ein gewisser Ryan Broderick schreibt, dass Zero Hedge “die persönlichen Informationen eines Wissenschaftlers aus Wuhan, China, veröffentlicht hat, der sie fälschlicherweise beschuldigt, das Coronavirus als Biowaffe zu schaffen, in einem Plot, von dem es heißt, es sei die reale Version des Videospiels Resident Evil”.

Ein paar Punkte: Der Artikel, auf den Buzz Feed verweist, “Is This The Man Behind The Global Coronavirus Pandemic?”, ist, wie der Titel andeutet, eine Frage, die angesichts der enormen Bedeutung und des Imports von Leben oder Tod der Coronavirus-Pandemie beantwortet werden muss, zumal selbst das Magazin Foreign Policy des Establishments Fledermaussuppe schreibt, die von der Mainstream-Presse weithin als Ursache für den Ausbruch des Coronavirus zitiert und verbreitet wird.

Auch die weit verbreitete Website Health.com ist in diesem Zusammenhang zu nennen: “Nein, das Coronavirus wurde nicht durch ‘Fledermaussuppe’ verursacht”. Derweil schreibt der Business Insider: “Experten glauben, dass das Wuhan-Coronavirus von Fledermäusen auf Schlangen und Menschen übergesprungen ist. Fledermäuse waren die Quelle von mindestens 4 Pandemien”.

Wenn man also bedenkt, dass Peng Zhou, der derzeit am Wuhan-Institut für Virologie arbeitet, der Leiter der Gruppe für Fledermausvirusinfektion und -impfung am Institut ist, ist die Frage sicherlich vernünftig und würde in einer normalen Welt eine Antwort von den etablierten Medien verlangen (vorausgesetzt, sie hätten keine Angst, lukrative chinesische Finanzierung zu riskieren), anstatt sie den “Rand”-Websites zu überlassen.

Der Anstoß, die Frage zu stellen, ob die Krankheit am Wuhan-Institut für Virologie entstanden ist, ist besonders relevant angesichts von Berichten in den sozialen Medien wie diesem, der behauptet, “hier Beweise dafür zu haben, dass der Ausbruch vom Wuhan P4 Research Institute ausging”. Sie müssen einen wahrhaft patriotischen Journalisten finden, der diese Berichte veröffentlicht. Sie können mir persönlich vertrauen, dass ich eine vollständige Beweiskette liefern kann. Ich danke Ihnen.“



RE: Zensur-Maßnahmen - Test2 - 01.02.2020






RE: Zensur-Maßnahmen - Test2 - 01.02.2020

Zitat:Facebook mag keinen Sellerie – und tilgt jeden, der widerspricht

Facebook geht mit einer Löschaktion gegen jeden vor, der auch nur den Namen von Unpersonen erwähnt, unabhängig vom Zusammenhang. Und ist trickreich beim Aufspüren - und dann besonders hart bei der Bestrafung, erfährt Ines Laufer.

vor wenigen Tagen löschte Facebook mein Profil. Einfach so. Ohne Vorwarnung. Nach über zehn Jahren Mitgliedschaft. Der Grund: Ich hätte gegen die „Facebook-Nutzungsbedingungen“ verstoßen, z.B. durch die Unterstützung gewalttätiger und/oder krimineller Organisationen bzw. Gruppen, durch Hassrede, durch Androhung von Gewalt oder durch den Verkauf von Freizeitdrogen oder Medikamenten. Habe ich das Tor zum Dark-Net geöffnet?

tichyseinblick



RE: Zensur-Maßnahmen - Rundumblick - 01.02.2020

(01.02.2020, 19:42)Steuerzahler schrieb:
Zitat:Facebook mag keinen Sellerie – und tilgt jeden, der widerspricht

Facebook geht mit einer Löschaktion gegen jeden vor, der auch nur den Namen von Unpersonen erwähnt, unabhängig vom Zusammenhang. Und ist trickreich beim Aufspüren - und dann besonders hart bei der Bestrafung, erfährt Ines Laufer.

vor wenigen Tagen löschte Facebook mein Profil. Einfach so. Ohne Vorwarnung. Nach über zehn Jahren Mitgliedschaft. Der Grund: Ich hätte gegen die „Facebook-Nutzungsbedingungen“ verstoßen, z.B. durch die Unterstützung gewalttätiger und/oder krimineller Organisationen bzw. Gruppen, durch Hassrede, durch Androhung von Gewalt oder durch den Verkauf von Freizeitdrogen oder Medikamenten. Habe ich das Tor zum Dark-Net geöffnet?

tichyseinblick

StefanB
„Gemeinschaftsstandards“ ––> Hahaha! Ein wahrhaft Orwellscher Begriff. Von Zuckerberg absolutistisch erlassen und von ökofaschistischen NGOs, wie Correctiv, vollstreckt.