geomatiko
Fotos - Druckversion

+- geomatiko (https://geomatiko.eu/forum)
+-- Forum: Terror, Krieg und Falsche Flaggen (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=14)
+--- Forum: Die nächste 'false flag' (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=24)
+---- Forum: Anschlag Halle (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=92)
+----- Forum: Bilder und Videos (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=99)
+----- Thema: Fotos (/showthread.php?tid=2305)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14


RE: Fotos - BSB - 27.10.2019

(27.10.2019, 16:55)BSB schrieb: Vielen Dank!

Falls sich aus den länglichen Schäden die Richtung der Ttajektorien der Projektile ablesen läßt, gibt es ein Problem.

Bitte auch diesen kurzen Hinweis im Kontext "Wunderkugel" nicht übersehen!


RE: Fotos - kalter hornung - 27.10.2019

@ Boris
Ja, stimmt: 8 Schußspuren (mindestens). Bild Spur 15, 16, 17 hatte es bei mir in der Ansicht vorher nicht aufgebaut.

Warum soll Balliet nicht um die Ecke schießen können? Magic bullets sind seit L.H. Oswald nachgewiesen ;)


RE: Fotos - kalter hornung - 27.10.2019

(27.10.2019, 17:47)BSB schrieb:
(27.10.2019, 16:55)BSB schrieb: Vielen Dank!

Falls sich aus den länglichen Schäden die Richtung der Ttajektorien der Projektile ablesen läßt, gibt es ein Problem.

Bitte auch diesen kurzen Hinweis im Kontext "Wunderkugel" nicht übersehen!

Kannst du das kurz ausführen?


RE: Fotos - Boris B - 27.10.2019

Spur 1

Spur 1 befindet sich in der Nähe der Stelle, an der die Polizei in der LuWu stand. Balliet war niemals direkt dort. Wir wissen nun nicht, was genau Spur 1 ist. Da er aber mehrmals in diese Richtung geschossen hat, liegt die Vermutung nahe, es fand sich dort ein Geschoß.

Die Frage stellt sich nun, ist das Geschoß so weit geflogen und dann mangels Beschleunigung der Erdanziehungskraft zum Opfer gefallen (und hat sich dort verträumt niedergelegt)? Oder kam ihm vorher etwas in die Quere, daß ihm die Energie geklaut hat (ein Laternenpfahl z.B.). Das Trefferbild Spur 13 bis 17 zum Vergleich nehmend würde ich auf die Variante "Laternenpfahl tippen". Die Angaben in SBs DoKumentation (die ja, glaubt man seinen Worten, eh auf nur Spekulation beruhen) sind dann aber - hinsichtlich von Angaben wie effektive Reichweite - wertlos... 

[Bild: attachment.php?aid=1954]

Das obere Bild: Links auf dem Fußweg ins Bild hineingehen (und 80 Meter laufen), dann bist du wo er, SB, stand. Die Beschriftung "Elektrokasten" dient als Orientierungshilfe für Bild 2; dort ist er, der Elektrokasten, gut zu sehen... 

Das untere Bild: ist die andere Blickrichtung.

[Bild: attachment.php?aid=1953]


RE: Fotos - Boris B - 27.10.2019

(27.10.2019, 17:16)kalter hornung schrieb: @ Boris
Ich meinte bisher, das gesplitterte Glas um den Lochrand ist nach innen gedrückt worden sind (trichterförmig), aber es sieht jetzt so aus, daß zumindest die unteren Splitter nach außen gedrückt wurden. Oder zeigt, wie ossi meinte, der gesamte Splitterbereich ums Loch nach außen? Das wäre ja wirklich interessant.

@ kalter hornung
Der gesamte Bereich zeigt nach außen! Tatsächlich wie eine Art Trichter (die dünne Seite zur Straße; die "dicke Oberweite" (vom vorgestellten Trichter) zum Ladeninneren.


RE: Fotos - kalter hornung - 27.10.2019

(27.10.2019, 18:19)Boris B schrieb: @ kalter hornung
Der gesamte Bereich zeigt nach außen! Tatsächlich wie eine Art Trichter (die dünne Seite zur Straße; die "dicke Oberweite" (vom vorgestellten Trichter) zum Ladeninneren.

Ja verflucht, wie soll das denn gehen? Dann ist ossi mit der "falschen" Kraftrichtung wieder im Rennen?


RE: Fotos - Boris B - 27.10.2019

(27.10.2019, 18:43)kalter hornung schrieb:
(27.10.2019, 18:19)Boris B schrieb: @ kalter hornung
Der gesamte Bereich zeigt nach außen! Tatsächlich wie eine Art Trichter (die dünne Seite zur Straße; die "dicke Oberweite" (vom vorgestellten Trichter) zum Ladeninneren.

Ja verflucht, wie soll das denn gehen? Dann ist ossi mit der "falschen" Kraftrichtung wieder im Rennen?

Nein (jedenfalls nicht zwangsläufig)

Stichworte für Google Suche: shooting laminated glass

[Bild: attachment.php?aid=1960]


Das Bild stammt von der ersten URL:

https://eandt.theiet.org/content/articles/2017/10/acoustic-gunshot-sensors-shown-to-improve-chances-for-shooting-victims/

https://www.japantimes.co.jp/news/2015/11/15/world/space-30-minutes-paris-subjected-horrifying-terrorist-attacks/#.XbXRoS2ZNbU

OK, in beiden Fällen sind das dann glatte Durchschüsse ... doch bei SB's Luty-Munition haben wir es wohl mit vergleichsweise niedriger Geschoßgeschwindigkeit rsp. -energie zu tun.

Wie sich die Scheibe wirklich verhält hängt ganz sicher stark vom Glasaufbau (also dem Aufbau der Schichten usw.) ab. 

Ich spekuliere mal: Das Geschoß trifft punktförmig auf die erste Scheibe (Außenscheibe). Seine Energie zerstört die Keramikstruktur an der Trefferstelle (nennen wir das Pulverisierung). Drum herum splittert das Glas mehr oder minder wie gewohnt. Die Splitter können aber nicht runterfallen, weil das Glas mit der nächsten Schicht, dem Kunststoff verklebt ist. Der Klebefilm haftet möglicherweise vor allem am Glas.

Die Energie des Geschosses wirkt dann auf die Kunststoffschicht und drückt sie (samt dem Glas dahinter) in Richtung Ladeninneres. Dabei reißt evt. auch in einem größeren Kreis um die Einschlagstelle die Klebeverbindung zwischen Frontscheibe und Kunststoff. D.h. dort strömt Luft hin... Die Scheibe dahinter bricht nicht, da die elastische Kunststoffmatte die Geschoßenergie gleichmäßig auf die Fläche verteilt. 

Schließlich federt das nichtkaputte Glas-Kunststofflamitat zurück und damit auch ein Stück in Richtung Straße. Die eben angesogene Luft wird wieder rausgepreßt. Durch das Loch. Das könnte die Beule nach außen erklären.

Doch vielleicht haben die anderen ja eine plausiblere Erklärung.


RE: Fotos - BSB - 27.10.2019

(27.10.2019, 18:00)kalter hornung schrieb:
(27.10.2019, 17:47)BSB schrieb:
(27.10.2019, 16:55)BSB schrieb: Vielen Dank!

Falls sich aus den länglichen Schäden die Richtung der Ttajektorien der Projektile ablesen läßt, gibt es ein Problem.

Bitte auch diesen kurzen Hinweis im Kontext "Wunderkugel" nicht übersehen!

Kannst du das kurz ausführen?

Unter der Annahme, daß man die Trajektorien bei dieser Distanz als einigermaßen linear annehmen kann, (was bei den Waffen Marke Eigenbau gewissen Zweifeln unterliegt), trifft die Verlängerung der Längsrichtungen der Schäden nicht eine Waffe, die nur einen guten Meter über dem Boden gehalten wird, und daß zwei parallele Linien entstehen, kann auch nicht erklärt werden.


RE: Fotos - Boris B - 27.10.2019

(27.10.2019, 18:06)Boris B schrieb: Spur 1

Spur 1 befindet sich in der Nähe der Stelle, an der die Polizei in der LuWu stand. Balliet war niemals direkt dort. Wir wissen nun nicht, was genau Spur 1 ist. Da er aber mehrmals in diese Richtung geschossen hat, liegt die Vermutung nahe, es fand sich dort ein Geschoß.

Die Frage stellt sich nun, ist das Geschoß so weit geflogen und dann mangels Beschleunigung der Erdanziehungskraft zum Opfer gefallen (und hat sich dort verträumt niedergelegt)? Oder kam ihm vorher etwas in die Quere, daß ihm die Energie geklaut hat (ein Laternenpfahl z.B.). Das Trefferbild Spur 13 bis 17 zum Vergleich nehmend würde ich auf die Variante "Laternenpfahl tippen". Die Angaben in SBs DoKumentation (die ja, glaubt man seinen Worten, eh auf nur Spekulation beruhen) sind dann aber - hinsichtlich von Angaben wie effektive Reichweite - wertlos... 

[Bild: attachment.php?aid=1954]

Das obere Bild: Links auf dem Fußweg ins Bild hineingehen (und 80 Meter laufen), dann bist du wo er, SB, stand. Die Beschriftung "Elektrokasten" dient als Orientierungshilfe für Bild 2; dort ist er, der Elektrokasten, gut zu sehen... 

Das untere Bild: ist die andere Blickrichtung.

[Bild: attachment.php?aid=1953]

Eine Ergänzung habe ich noch: SB ist ja vor seinem zweiten Dönerbesuch zwei Handwerkern nachgelaufen. Laut Video war er da fast bis auf Höhe der Apotheke gelaufen (und ebenfalls von Hr. Splett gefilmt worden); Spur 1 kann also auch dabei entstanden sein. Dann können wir durchaus mit einer Entfernung von 65 Meter zwischen Schußabgabe und Spur 1 kalkulieren.


RE: Fotos - Roi - 28.10.2019

Die Polizei-Hülsen werden in der Regel ebenfalls markiert. (Vorausgesetzt, sie sollen nicht vorsätzlich verschwinden...). Demnach sollten sich dort, soweit ich es akustisch in Erinnerung habe, die Spuren 1 bis 3 befinden.

Noch zur Frage nach der Schrotflinte: ist abhängig vom Gewehr bzw. dem Lauf sowie der verwendeten Munition. Anhand der Größe der Löcher tippe ich auf die Schrotpatrone Kaliber 12, welche 12 größere Kugeln beinhaltet (anstatt jene mit 20 kleineren). Auf eine Entfernung von 25 Metern ist die angezeigte Streuung, so begrenzt sie auch erscheinen mag, durchaus noch realistisch.