geomatiko
Fotos - Druckversion

+- geomatiko (https://geomatiko.eu/forum)
+-- Forum: Terror, Krieg und Falsche Flaggen (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=14)
+--- Forum: Die nächste 'false flag' (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=24)
+---- Forum: Anschlag Halle (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=92)
+----- Forum: Bilder und Videos (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=99)
+----- Thema: Fotos (/showthread.php?tid=2305)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14


RE: Fotos - Alter Schwede! - 26.10.2019

(26.10.2019, 16:05)Marlow schrieb: Ganz sicher ist das nicht der Pollunder.



ja, verstehe jetzt was du meinst...leider ist auch diese hd bildqualität noch schlecht, ich würde mir das video in 4k wünschen.
keine ahnung was die diversen softwares mit den pixeln machen, was da verwischt und überspringt oder überhaupt real oder (künstlichen) bildartefakten geschuldet ist.


RE: Fotos - Boris B - 26.10.2019

(26.10.2019, 13:54)Marlow schrieb: Wurde das Video nachbearbeitet?  Cool
Hier ist eine "Anomalie", so etwas gibt es eigentlich nicht in Videos, die mit Kamera aufgenommen worden sind:
Man sieht es beim Vergrößern, wenn ein Programm genommen wird, welches nicht automatisch "weichzeichnet" und wenn die Vergrößerung ein ganzzahliges Vielfaches der ursprünglichen Größe ist, so dass die Pixel-Farben erhalten bleiben.
Die Anomalie sind die fehlende Rotabstufung, insbesondere an den Ecken.
Zum Vergleich dazu habe ich auch den "Golf"-Schriftzug auf dem Auto aus dem selben Frame in gleicher Vergrößerung, dort ist alles okay, geringfügige Variationen in den Grauwerten der Pixel wie es sein sollte
Dagegen bei den roten Flächen mehrere benachbarte Pixel mit konstanter Farbe und dann scharfe Abstufung zum Grau ohne Zwischenton.
Das Rote - sollen das die Blutspritzer sein?

Schau bitte mal in den Strang: Anschlag Halle / Analysen / Kameraführung und Regie
(sollte https://geomatiko.eu/forum/showthread.php?tid=2310 sein)

Kurz gesagt: Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, daß die Bilder der beiden Kameras (Helm- und Schulterkamera) gemischt wurden; das dürfte häufig weitgehend automatisch gelaufen sein. Mir sind aber zwei Stellen aufgefallen, wo es scheint, daß manuell eingegriffen wurde. Aktuell fehlen mir aber Screenshots in hoher Qualität (oder besser das Video in dieser Qualität), um das intensiver zu untersuchen und allgemeinverständlicher als bisher zu dokumentieren.
Sollte sich beweisen lassen, daß beide Kameras benutzt wurden und manuell eingegriffen wurde, dann kann man - zumindest was das Video betrifft - nicht mehr von einem Einzeltäter sprechen.
Dazu gehört: Dann braucht es eines "Relais", an dem die Bilder gemischt werden (und das ist dann klar eine Nachbearbeitung). 
(Phänomene, die durch die Technik und Software entstehen, kommen natürlich hinzu.)
Hinzu kommt: Sowohl die "Choreografie" von Bild und Ton ist zu gut durchdacht. Auch wenn vieles, was wir zu sehen bekommen, nach Zufall aussieht: Hinter all diesen Zufällen steckt ein System, daß die Handschrift eines oder eher mehrerer Könner verrät.


RE: Fotos - Boris B - 27.10.2019

Fotos von Spur 13 und 14

[Bild: attachment.php?aid=1942]


RE: Fotos - kalter hornung - 27.10.2019

Danke, Boris! Balliet schießt 1 x auf den Passanten. Wir haben in der Fassade 5 Einschläge bei rd. 25 m Entfernung mit beachtlicher Tiefe im Putz und extrem geringer Streuung der Schrotkugeln/Projektil(teile). Was sagen die Waffenkenner: Wunderflinte oder ist da was schief gelaufen?


RE: Fotos - Boris B - 27.10.2019

(27.10.2019, 15:22)kalter hornung schrieb: Danke, Boris! Balliet schießt 1 x auf den Passanten. Wir haben in der Fassade 5 Einschläge bei rd. 25 m Entfernung mit beachtlicher Tiefe im Putz und extrem geringer Streuung der Schrotkugeln/Projektil(teile). Was sagen die Waffenkenner: Wunderflinte oder ist da was schief gelaufen?

Wie kommst du auf 5 Einschläge?

[Bild: attachment.php?aid=1943]

 


[Bild: attachment.php?aid=1944]

Das sind doch im Torbogen noch drei weitere Spuren markiert: 15, 16 und 17. Sie sind nur mangels Licht nicht so schön fotografierbar gewesen.

[Bild: attachment.php?aid=1945]


RE: Fotos - BSB - 27.10.2019

Vielen Dank!

Falls sich aus den länglichen Schäden die Richtung der Ttajektorien der Projektile ablesen läßt, gibt es ein Problem.


RE: Fotos - kalter hornung - 27.10.2019

(27.10.2019, 16:37)Boris B schrieb: Wie kommst du auf 5 Einschläge?[...]

Na, die 2 Treffer auf der Fassadenvorderseite und die 3 Treffer im Torbogen.


RE: Fotos - Boris B - 27.10.2019

(26.10.2019, 07:34)ossi schrieb: Wenn Sie meinen das das NUR am Hintergrund ...
Bezüglich "nicht angekokelt oder verrust"  sprach niemand von Massen.
Eine Analyse der Kriminalpolizei dürfen wir nicht erwarten.
Was ist ihr örtlicher Augenschein?

Und selbst wenn tatsächlich aktuell keine Rückstände mehr, die Option Sprengung bleibt.

Ich habe vier weitere Bilder vom Loch in der Scheibe (Keine Ahnung, wie die auf meine Festplatte kamen...)

[Bild: attachment.php?aid=1946]

Die Aufnahme ist hochauflösend genug, um (mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit) ein Löchli für eine Hollywood-Sprengladung ausschließen zu können. Keine Spur von Hinterlassenschaften, die auf einen von hinten kommenden 1mm Diamantbohrer hindeutet. (Kann natürlich sein, daß ich blind bin  Sleepy )

[Bild: attachment.php?aid=1947]

 

[Bild: attachment.php?aid=1948]

Die zwei Bilder zuvor zeigen recht gut, wo sich die gegenüberliegende Hausfront spiegelt und welche Rolle Licht von hinter der Glasscheibe spielt.
Der Kunststoff zwischen dem Glas mag zwar ein paar Kratzer und Beulen abbekommen haben, aber er ist weder angekokelt noch ist Ruß zu erkennen. Manch Brillenglas aus Kunststoff ist zerkratzter als das, was hier zu sehen ist.

[Bild: attachment.php?aid=1949]

Ich fürchte, wir brauen eine andere Erklärung dafür, warum sich die Glassplitter nach außen wölben.


RE: Fotos - kalter hornung - 27.10.2019

@ Boris
Ich meinte bisher, das gesplitterte Glas um den Lochrand ist nach innen gedrückt worden sind (trichterförmig), aber es sieht jetzt so aus, daß zumindest die unteren Splitter nach außen gedrückt wurden. Oder zeigt, wie ossi meinte, der gesamte Splitterbereich ums Loch nach außen? Das wäre ja wirklich interessant.


RE: Fotos - Boris B - 27.10.2019

(27.10.2019, 17:03)kalter hornung schrieb:
(27.10.2019, 16:37)Boris B schrieb: Wie kommst du auf 5 Einschläge?[...]

Na, die 2 Treffer auf der Fassadenvorderseite und die 3 Treffer im Torbogen.

Spur 13 sind für mich zwei Einschläge, Spur 14 drei Einschläge, 15, 16 und 17 jeweils auch einer. Macht acht (8), wenn ich zusammenzähle.

Dann habe ich noch was

[Bild: attachment.php?aid=1950]

Der Ausschnitt von Spur 13 zeigt drei Löcher. Zwei große und noch ein kleines (oben in der Mitte). Ist das kleine auch ein Einschlag?

UND (möglicherweise irrelevant, weil nicht als Spur markiert! Bitte beachten.)

Die beiden folgenden Fotos sind in der Toreinfahrt gemacht, an einer Stelle, wo man nicht mit einem Einschlag rechnen tut. Ich weiß nicht, ob das auch ein Treffer ist, oder nur eine zufällige Beschädigung des Putzes.

[Bild: attachment.php?aid=1951]

Für das folgende Bild habe ich die (klitzkleine) Kamera unmittelbar vor das Loch zuvor gehalten und nach draußen fotografiert. Wenn es ein Treffer ist, dann kann er meiner Meinung nach nicht aus SBs Flintenrohr stammen! SB stand deutlich weiter rechts (und die Wunderkugel wird wohl weder Toreinfahrt durchschlagen haben noch um die Ecke fliegen können.

[Bild: attachment.php?aid=1952]