geomatiko
Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Druckversion

+- geomatiko (https://geomatiko.eu/forum)
+-- Forum: Drop-Zone (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=13)
+--- Forum: Unsortiertes Ablegen von Links (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=15)
+--- Thema: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich (/showthread.php?tid=168)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23


RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Huxley - 29.11.2019

28. November 2019 um 16:49
Die Alte russophob und NATOhörig:
https://deutsch.rt.com/kurzclips/95109-merkel-ueber-bedrohung-durch-russland-nato/
(inkl. Video mit ihrer Rede).
„Bedrohung durch Rußland.“
„Man brauche die NATO heute mehr als noch zu Zeiten des Kalten Krieges.“
„Auch sprach sie sich dafür aus, Afrika beziehungsweise die Sahelzone zu bewaffnen, denn man könne diesen Markt nicht Russland überlassen.“

28. November 2019 um 17:00
Also wenn man eine Rangfolge der Unsäglichkeiten ihrer Rede aufstellen soll, kommt in meiner Rangfolge ihr Geschwätz, dass der Jugoslawienkrieg für Stabilität auf dem Balkan gesorgt hat, noch vor dem Dankschreiben an die U.S.A.
Mir geht das Gehetze noch im Kopf herum.
Dieses Trio infernale aus Merkel, AKK und UvdL … wenn sie gegen Russland in den Krieg ziehen wollen, sollen sie das tun, aber ohne mich … und bei „Germans to the front“ fallen mir ganz böse die Kinderlein von AKK und UvdL ein … aber bitte vornweg und die Kinder der anderen Sandkastenkriegstreiber gleich mit. Vielleicht geben sich dann ein paar Schwachheiten, wenn man selbst betroffen ist.

28. November 2019 um 18:48
Nach dem Ende des Warschauer Paktes wäre auch die NATO obsolet geworden, doch sie schaffen sich die „Gegner“ selbst.
Prof. Richard Sakwa, Universität Kent
„Das Beispiel Ukraine ist ja diagnostisch besonders erhellend. Der Osteuropa-Forscher Richard Sakwa hat hierüber ein im vergangenen Jahr erschienenes Buch verfaßt, das als erste Darstellung des Ukrainekonfliktes gilt, die den historischen und politischen Komplexitäten gerecht wird und um eine neutrale Perspektive bemüht ist. Er stellt darin fest, dass letztlich die Existenz der NATO durch die Notwendigkeit gerechtfertigt wird, genau diejenigen Sicherheitsbedrohungen zu bewältigen, die erst durch ihre Erweiterungen hervorgerufen werden. Die NATO schafft also durch ihr Handeln erst Bedrohungen, die sie dann in vollständiger Ursache-Wirkungs-Umkehrung Russland zuschreibt, um dann wiederum auf Grundlage einer solchen bewußten Faktenverdrehung ihr Handeln zu rechtfertigen. Unsere Leitmedien übernehmen diese Faktenverdrehung nicht nur, sondern befinden sich selbst im Rausch eines anti-russischen „Kriegsgeheuls“.“


RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Huxley - 29.11.2019

Ezra Levant @ezralevant
20 Std.
Watch till the end. Angela Merkel says: we have to take away your freedom of speech, or else society won’t be free.

VIDEO

Antwort an
@ezralevant
Watch those arms! She's using them more than she needs to. This ends badly.

Antwort an
@ezralevant
didn't Hitler say something similar to this?

And Stalin. And Castro. And Pol Pot. And Kim Il-sung. And Marcos. And Mao Zedong.

Sounds like round 3 is going to happen in our lifetime

She gave it away right at the end. “...as it was”. Not is but was

(so Frau Merkel. wie war denn Deutschland mal?)

Antwort an@FMacGregor1 und @ezralevant

I caught that too. Evil woman.


RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Huxley - 23.01.2020

Merkel in Davos

„Unsere gesamte Art des Lebens werden wir in den nächsten 30 Jahren verlassen“

https://www.welt.de/politik/article205283507/Merkel-in-Davos-Gesamte-Art-des-Lebens-in-naechsten-30-Jahren-verlassen.html


RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Huxley - 23.01.2020

Angela Merkel in Davos

Wenn die Kanzlerin spricht, „fühlt man sich ethisch zu Hause“

Die Bundeskanzlerin verteidigt auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos das Engagement der Klimajugend und will Dialogverweigerung gesellschaftlich sanktioniert sehen. Deutsche Wirtschaftsvertreter sind angetan – und feiern die Rede als „klasse Vortrag“.
Der Klimaschutz, das darf man glauben, war Angela Merkel immer schon ein wichtiges Anliegen. Doch zwischenzeitlich war es auf ihrer Agenda fast verschwunden. Als die Bundeskanzlerin und frühere Bundesumweltministerin vor zwei Jahren beim Weltwirtschaftsforum in Davos sprach, war ihr das Klimathema gerade einmal zwei Sätze wert. Im vergangenen Jahr waren es dann zwei Absätze, also immer noch nicht viel.
Erst jetzt, bei ihrem schon zwölften Besuch in den Schweizer Hochalpen, rückt das Klima ganz nach oben und ganz nach vorn. Und das mit Nachdruck. Der Klimaschutz bekommt jetzt existenzielle Bedeutung: „Die Frage der Erreichung der Ziele des Pariser Abkommens könnte eine Frage des Überlebens für den ganzen Kontinent sein“, sagte Merkel. „Deshalb ist Handlungsdruck da.“..........

mehr > https://www.welt.de/wirtschaft/article205293177/Angela-Merkel-in-Davos-Bundeskanzlerin-wird-wieder-zur-Klimakanzlerin.html

(Angela-Wochen bei Springer)


RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Huxley - 23.01.2020

Davos

Historiker Niall Ferguson: Merkel hat „große Schuld auf sich geladen“
Der Star-Historiker Niall Ferguson geht in Davos mit Merkel ins Gericht. Ihre "Kanzlerschaft war ein kolossaler Reinfall" sagt er. Europas Vorstellung von einem Green Deal hält er für eine der "seltsamsten Ideen". Gut für ihn, dass er kein Deutscher ist. 
Niall Ferguson ist ein Historiker, wie er im gegenwärtigen Deutschland kaum vorstellbar wäre. Bei seinen deutschen Kollegen kam der gebürtige Schotte schon als junger Shooting Star nicht gut an. Er hatte es nämlich 1998 gewagt, ein Buch mit dem Titel „The Pity of War“ („Der falsche Krieg“) zu veröffentlichen, in dem er den Kriegseintritt Großbritanniens 1914 als großen Fehler darstellt. Der damalige Doyen der deutschen Neuzeit-Historiker, Wolfgang J. Mommsen, fand da gar keinen Gefallen dran.  

Auch einige seiner darauffolgenden Bücher – „Der Westen und der Rest der Welt“ (2011), „Der Niedergang des Westens“ (2012) – trugen dazu bei, dass rechtschaffene Dozenten und Studenten in historischen Seminaren seinen Namen eher mit gerümpfter Nase aussprechen. In der englischsprachigen Welt genießt er dennoch nicht nur akademischen Ruhm – er unterrichtet an zwei amerikanischen Elite-Universitäten (Harvard und Stanford) gleichzeitig – sondern ist auch in den Medien dauerpräsent – als wirtschaftskompetente, konservative, kritische Stimme. Neben Jordan Petersen ist er aber auch ein Lieblingsfeind all jener, die sich an Universitäten als „woke“ betrachten. Er hat diesen Konflikt angenommen und gegen dieses „Sich-Verschliessen des amerikanischen Campus“ Stellung bezogen.  Ferguson macht schließlich keinen Hehl daraus, dass er die Welt und die Geschichte aus der Perspektive des Westens betrachtet – und diesen nicht für alles Unglück der Menschheit verantwortlich macht.
(....)
Für Ferguson ist Merkel offenbar nur noch ein Restposten der nahen Vergangenheit: „Kanzlerin Merkel gehört zu einer Dekade, die längst hinter uns liegt. Ihre Kanzlerschaft ist ein kolossaler Ausfall.“ Wirtschafts- und europapolitisch wirft er ihr vor, dass sie nicht „den logische Folge“ aus der Währungsunion angenommen und nicht für eine „stärkere fiskalische Integration“ gesorgt habe. Außerdem: „Da ist auch noch die Flüchtlingskrise.“ Deren soziale und politische Folgen bis heute zu spüren seien. Und schließlich habe sie auch „große Schuld auf sich geladen“, weil sie dem damaligen britischen Premierminister David Cameron zu wenig entgegengekommen und damit die Entscheidung der Briten für den Brexit befördert habe. „Ich kann nicht sagen, dass ich ein großer Fan von Mutti wäre.“

mehr > https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/historiker-niall-ferguson-merkel-hat-grosse-schuld-auf-sich-geladen/


RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Huxley - 24.01.2020

Gigantischer Transformationsprozess: Wer ausser Deutschland macht denn das mit?






RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Huxley - 24.01.2020

Merkels Politschrotthaufen

15 Jahre Mist regieren und sich dann über das Ergebnis beklagen.
Der Regierungssprecher lässt wissen, dass es inzwischen eine deutsche Übersetzung des Interviews der Financial Times mit der Kanzlerin auf der Webseite der Regierung gibt:
Das Interview der Kanzlerin mit der @FT steht als Transkript auch auf unserer Website frei zugänglich und ins Deutsche übersetzt zur Verfügung: https://t.co/x5iDkVezHU
— Steffen Seibert (@RegSprecher) January 24, 2020

Und da steht:
Woran Deutschland im Augenblick vielleicht am meisten leidet, ist der Mangel an Fachkräften. Als ich Bundeskanzlerin wurde, hatten wir über fünf Millionen Arbeitslose. Heute ist die Arbeitslosigkeit glücklicherweise nicht mehr das Hauptproblem unseres Landes. Ich hoffe, sie wird das auch nicht wieder. Nun haben wir an allen Ecken und Enden zu wenige Fachkräfte, zu wenige Softwareingenieure, zu wenige Ingenieure, zu wenige Techniker, zu wenige Professoren für Künstliche Intelligenz. Nicht weil das Geld fehlt, wobei andere Länder zum Teil mehr Geld bieten, womit wir uns auseinandersetzen müssen. Nein, hauptsächlich weil unser Land ein demografisches Problem hat.
Nein. Weil wir ein politisches Problem und eine inkompetente Kanzlerin haben............

weiter > https://www.danisch.de/blog/2020/01/24/merkels-politschrotthaufen/


RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Huxley - 29.01.2020

Fragen nach Davos:

Was kostet uns Merkels „Große Transformation“?

Merkel hat eine „Große Transformation“ angekündigt, mit der sie unser Leben und Wirtschaften umwälzen will. Was geschieht da? Dagegen verspricht Donald Trump den Amerikanern steigenden Wohlstand, niedrige Steuern, bessere Umwelt. Wer wird sich durchsetzen?
https://www.tichyseinblick.de/video/5-vor-12/was-kostet-uns-merkels-grosse-transformation/


RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Huxley - 14.02.2020

Willkommen in der bizarren Gegenteilwelt
Ausgerechnet Angela Merkel wirft jemandem vor, die Demokratie kaputt machen zu wollen. Die umbenannte SED befindet, dass Freundlichkeit ein Zeichen von Faschismus sei. Willkommen in der bizarren Gegenteilwelt, wo alles sein Gegenteil bedeutet............................
VON Dushan Wegner


RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Huxley - 14.02.2020

Abrechnung:

(Nereus, ich bin mal so frei)

Geh endlich!
Du hast das Land der Tüchtigen an den Abgrund geführt.
Das hast Du mit voller Absicht gemacht, wie eine weitsichtige Professorin schon vor fast 10 Jahren erkannte und Dich als Patin entlarvte.
Alles was hinreichend funktionierte und dieses Land ökonomisch und gesellschaftlich stark machte, hast Du zerstört.
Es ist müßig Deine vielen Verbrechen im Detail hier aufzuführen, das haben andere schon tausendfach gemacht.
Doch alles verhallte im freien Raum.
Man kann es kaum noch ertragen, die tagtäglichen Kolumnen, das Gegreine, das Gejammer. Niemand bot und bietet Dir ernsthaft die Stirn. Obwohl sie es könnten, wenn sie denn wollten.
Du klagst andere Leute an, sie würden die Demokratie * zerstören.
Du bist die größte Demokratie-Zerstörerin, die es im Nachkriegsdeutschland je gab.
Kein deutscher Politiker nach 1945 hat mehr Gesetze gebrochen als Du.
Niemand verachtet den Rechtsstaat mehr als Du.
So verlogen wie Du waren nicht einmal Honecker und Ulbricht.
In der DDR wurden die Grenzen für alle gut sichtbar aufgezeigt, was diese Regimes nicht entschuldigt, aber einiges klärt.
Deine „Neuzugänge“ haben in 4 Jahren mehr Tote gefordert als eine streng überwachte Grenze in 28 Jahren und dies alles unter dem Namen eines geheuchelten Mitgefühls, welches in Wirklichkeit den perfiden Plan einer langfristigen Auslöschung des deutschen Volkes indiziert................

weiter https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=510212