geomatiko
Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Druckversion

+- geomatiko (https://geomatiko.eu/forum)
+-- Forum: Drop-Zone (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=13)
+--- Forum: Unsortiertes Ablegen von Links (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=15)
+--- Thema: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich (/showthread.php?tid=168)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23


RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Huxley - 16.02.2019

Merkel auf Münchner Sicherheitskonferenz: Auch Sicherheit ist vernetzt
Komplexe Sicherheit beziehe auch Klimawandel, Migration und Rüstungsexporte ein, sagte Merkel. Hybride Kriegsführung treibe deutsche Schüler auf die Straße
Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht bei der Münchner Sicherheitskonferenz von einem vernetzten Sicherheitsbegriff, der Faktoren wie den Klimawandel, Rohstoffverbrauch, Armut und Migration einbezieht. Für ihr energisches Bekenntnis zu Multilateralismus erhielt die deutsche Bundeskanzlerin frenetischen Applaus im Hotel Bayerischer Hof. Besorgt zeigte sich Merkel angesichts der hybriden Kriegsführung, die die Kanzlerin als einen Motor aktueller Freitagsproteste deutscher Schüler sieht.
(....)
Merkel streckte in ihrer Rede, deutlich staatsmännischer als Pence, die Hand in alle Richtungen aus. Man werde trotz der Nordstream-2-Pipeline natürlich wegen einer Abhängigkeit von Russland auf der Hut sein. Die Kündigung des INF-Abrüstungsvertrags von Seiten der USA und Russland trage man mit, auch wenn Europa der Hauptleidtragende sei. Gleichzeitig sei ein vollständiger Bruch der Beziehungen zu Russland geostrategisch nicht im Interesse Deutschlands.
Hybride Kriegsführung treibt Schüler auf die Straße
Merkel sagte, sie sei dabei durchaus bereit, harte Positionen gegenüber Russland zu beziehen. Sie zeigte sich besorgt über die Ausnutzung der Möglichkeiten hybrider Kriegsführung durch Russland, aber auch durch jemanden wie Steve Bannon. Die Freitagsproteste deutscher Schüler sind aus Merkels Sicht auch Ergebnis hybrider Kriegsführung. So begrüßenswert die Einmischung der Schülerinnen und Schüler zu dem Thema sei, ist eine solch massive und plötzliche Bewegung nicht anders zu erklären.

ganz hier > https://www.heise.de/newsticker/meldung/Merkel-auf-Muenchner-Sicherheitskonferenz-Auch-Sicherheit-ist-vernetzt-4311091.html

(interessant!)

wie folgt kommentiert (unter anderem):

Was meint Merkel damit?
Was meint Merkel damit?
Vordergründig scheint es dem unbedarften Beobachter ja so, dass die Schüler dem Aktivismus einer Greta Thunberg nacheifern.
Sollen Merkels Lautäußerungen bedeuten, dass schon hinter Greta "der Russe" oder sonstwer steckt?
Ist Schweden subvertiert? Also Ja, aber im von Merkel insinuierten (Sino? Der Kines?) Sinne?
Oder gibt es in D unbemerkt Kolonnen russischstämmiger Klassensprecher, die die Schüler aufstacheln?
Sind es Lehrernetzwerke, die unterwandert sind, und ihre Schüler zum zivilen Ungehorsam anleiten?
Wo sind die nützlichen Idioten und 5. Kolonnen, die die Fantasien einer Merkel erst ermöglichen?
Speisen sich ihre Aussagen aus dem noch zu DDR-Zeiten gewonnenen Wissen über Propaganda und Agitation?
Ist jetzt jede regierungskritische Aktivität oder NGO "vom Russen" gegründet, infiltriert oder gesteuert?
Oder ist das einfach frech verlautbarte Propaganda, Fake News oder, in das klare Licht deutlicher Worte gezerrt, einfach eine Lüge?
Es geht mir allein um die Aussage Merkels, keinerlei Wertung zu Greta und deren Aktionen und Zielen.
Es ist eine wunderbare Zeit in der wir leben - man kommt aus dem Wundern nicht mehr heraus ...

Re: Was meint Merkel damit?
Mal in Bezug auf Greta, hier ein guter Kommentar:
https://rheinneckarblog.de/11/infantilisierung-der-politik/147417.html
Insoweit sehe ich auch hier einen Mißbrauch der Schüler durch interessierte Kreise. Einfach auch weil deren Idealismus viel zu leicht zu beinflussen und zu steuern ist.


RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Huxley - 17.02.2019

Schulstreiks: Merkel sieht Russland am Werk

Bundeskanzlerin kann sich nicht vorstellen, dass deutsche Schüler aus eigenem Antrieb für Klimaschutz auf die Straße gehen
Nicht nur belgische Umweltministerinnen haben eine recht krude Sicht auf die neue Jugendbewegung, auch Bundeskanzlerin Angela Merkel ist offensichtlich eine Freundin von Verschwörungstheorien.
Diesen Eindruck bekommt man zumindest bei ihren Äußerungen auf der Münchener Sicherheitskonferenz, die am Wochenende in der Bayern-Metropole tagt. Dort hat Die Kanzlerin ein wenig Werbung für besonders schädliches Frackinggas aus den USA gemacht, Russland fast im gleichen Atemzug eine "hybride Kriegsführung" gegen die Staaten in der EU vorgeworfen und die Schülerstreiks in diesen Zusammenhang gestellt.

"Diese hybride Kriegsführung im Internet ist sehr schwer zu erkennen, weil sie plötzlich Bewegungen haben, von denen sie gedacht haben, dass die nie auftreten – die immer ansetzen an einem Manko.
In Deutschland protestieren jetzt die Kinder für Klimaschutz. Das ist ein wirklich wichtiges Anliegen. Aber dass plötzlich alle deutschen Kinder – nach Jahren ohne sozusagen jeden äußeren Einfluss – auf die Idee kommen, dass man diesen Protest machen muss, das kann man sich auch nicht vorstellen.
Also Kampagnen können heute übers Internet viel einfacher gemacht werden und wir haben andere Kampagnen, ich will da nicht ins Detail gehen. Und wir haben auch andere Gruppen, ich will da durchaus Steve Bannon nennen, die nicht das europäische Modell im Sinn haben. Und dagegen müssen wir uns gemeinsam wehren."
Angela Merkel

In einem Mitschnitt von Phönix kann die man sich das hier anschauen. Das Zitat findet sich ab Minute 41:30.

weiter > https://www.heise.de/tp/news/Schulstreiks-Merkel-sieht-Russland-am-Werk-4311139.html

Kommentare:

Im Zitat taucht das Wort Russland nicht ein einziges Mal auf
Was soll das?

Der Autor ist genauso orientierungslos wie Merkel
Beiden ist offenbar entgangen, dass der Ausgangspunkt Greta Thunberg war, bei welcher es sich weder um eine russische Geheimagentin noch um eine deutsche Schülerin handelt.

Genial, wie Protestjugend als Geisterjäger irregeleitet werden
Das schaffen die jetzt echt, kritische Jugendbewegung an Klima-Geistern abarbeiten zu lassen. Jetzt, wo die Erde aus einer Eiszeit kommt, machen die denen echt weis, dass es für uns das Allergefährlichste wäre, wenn es wärmer wird. Nie hatten es die Ausbeuter leichter.

Werbung für besonders schädliches Frackinggas, dafür stehende Ovationen.
Daran erkennt man, was für Leute bei der Münchner Sicherheitskonferenz dominierten.
Was Frau Merkel betrifft, da weiss man nicht, ob man sich darüber freuen kann, dass ihre Tage als Kanzlerin gezählt sind, denn es kann immer noch schlimmer kommen.


RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Huxley - 26.04.2019

Merkel als EU-Kommissionspräsidentin?
Nach der Europawahl und nach der Landtagswahl in Sachsen bieten sich Gelegenheiten für eine vorzeitige Kanzleramtsübergabe an Annegret Kramp-Karrenbauer
EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Junker sagte der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung, er könne sich "überhaupt nicht vorstellen, dass Angela Merkel in der Versenkung verschwindet". Sie sei nämlich "nicht nur eine Respektsperson, sondern ein liebenswertes Gesamtkunstwerk". Damit löste der Luxemburger, der am 31. Oktober sein Amt abgibt, Spekulationen aus, ob am 1. November nicht der christdemokratische Spitzenkandidat Manfred Weber, sondern die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel sein Nachfolger werden könnte.
Dass Merkel selbst vorher verlautbart hatte, sie wolle nach dem Ende ihrer Kanzlerschaft keine politischen Ämter übernehmen, muss nicht heißen, dass das so sein wird. In der Vergangenheit gab es regelmäßig und in allen politischen Lagern Fälle, in denen Politiker eine Ruhestandsankündigung zurücknahmen, wenn Kollegen und Medien sie als "Retter" riefen.....

weiter > https://www.heise.de/tp/features/Merkel-als-EU-Kommissionspraesidentin-4407958.html

(Programm, wie an der Schnur gezogen.)


RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Huxley - 04.05.2019

Endlos-Kanzlerin

Spekulationen über Merkels Abgang sind wieder einmal verfrüht

Kein Ende der Endlos-Kanzlerin in Sicht: Auch nach der zu erwartenden Niederlage von Union und SPD wird Angela Merkel weiter Kanzlerin bleiben - es sei denn, die gedemütigte SPD verlässt die Große Koalition.
Ein Journalist hat kürzlich die Behauptung in die Welt gesetzt, die Klausurtagung der CDU-Spitze Anfang Juni habe einen Zweck: die baldige Ablösung Angela Merkels als Kanzlerin durch Annegret Kramp-Karrenbauer in die Wege zu leiten. Fast die gesamte „Hauptstadtpresse“ sprang auf diesen Zug auf. Doch der mediale Hype um das nahende Ende der Endlos-Kanzlerin hielt nicht lange an. Merkel selbst dementierte, es gebe in dieser Frage irgendwelche Festlegungen. Man mag zwar die ironische Frage stellen, woher eine Regierungschefin die Chuzpe nimmt, einfach nicht dem Szenario zu folgen, auf das sich die Medien mehrheitlich festgelegt haben. Aber sie hat es einfach getan – übrigens nicht zum ersten Mal.....

> https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/mueller-vogg-gegen-den-strom/spekulationen-ueber-merkels-abgang-sind-wieder-einmal-verfrueht/


RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Huxley - 04.05.2019

Nur noch ein Symbol von Kanzlerschaft

Warum Merkel nicht mitmacht
Die Union geht in EU- und Landes-Wahlkämpfe ohne nennenswerte Präsenz von Merkel. Darauf gibt es zwei Antworten. Erstens: sie will an Wahlkämpfen nicht mehr teilnehmen. Zweitens: Die Partei will nicht mehr, dass sie im Wahlkampf teilnimmt. 
Die Abdankung des japanischen Kaisers ist ein Kinderspiel gegen die Beendigung der Regentschaft Angela Merkels, der Matrone auf dem Gänseblümchenthron (sie geht – sie geht nicht – sie geht – sie geht nicht). Symbolisiert der Tenno die Einheit Japans, so symbolisiert die Kanzlerin die Orientierungslosigkeit und Zerrissenheit der Regierungskoalition. Vor dem Tenno werden Reichsinsignien in Paketen hergetragen, die nicht einmal der Kaiser selbst sehen darf. Was, wenn die Schachteln leer wären? Es wäre kein Unterschied. Ein Symbol funktioniert ja nur symbolisch. Merkel ist noch im Amt, aber nur noch ein Symbol ihrer selbst. Eine leere Schachtel. „Die gute Deutsche“ steht darauf. Jetzt aber Schluss mit lustig.
I.
Unglaublich! Die stärkste Partei geht in entscheidende Wahlkämpfe auf EU- und Landesebene ohne nennenswerte Präsenz der Person, die diese Partei repräsentiert wie keine andere, die sie zwei Jahrzehnte lang geprägt hat. Wie ist das zu erklären? Darauf gibt es nur zwei Antworten. Erstens: Merkel will an Wahlkämpfen nicht mehr teilnehmen. Zweitens: Die Partei will nicht mehr, dass sie im Wahlkampf teilnimmt.
II.
Zur ersten Antwort. Seit sie nicht mehr Parteivorsitzende ist, ist ihr die eigene Partei egal. Sie gibt den Kaiser Wilhelm. Der kannte keine Parteien mehr, nur noch Deutsche. Merkel hat sich von ihrer Partei nicht erst jetzt entfremdet. So lange sie ihr vorsaß, hat sie so getan und so tun müssen, als sei sie der CDU verpflichtet. Ihr Verhalten beweist, dass sie die CDU nur benutzt hat, um Politik unter fremdem Vorzeichen zu machen. Außerdem weiß sie, dass es für die CDU schwere Einbußen geben wird. Wenn sie sich nicht im Wahlkampf einbringt, wird es aussehen, als gehe die Schlappe aufs Konto ihrer Nachfolgerin, hofft sie. Merkel schiebt die Verantwortung für die zu erwartende Niederlage ab. Wahlkämpfe dienen der Rechtfertigung der vergangenen und dem Versprechen künftiger Politik. Frau Merkel hat nichts mehr zu versprechen, und Rechtfertigung war noch nie ihr Anliegen. Schien ihr doch alles, was sie tat, unumgänglich (alternativlos), also nicht diskutabel. Die Wahlkampfabstinenz zeigt Merkels Geringschätzung für Wahlen und Wahlkämpfe. Grob gesagt: Die Demokratie geht ihr am Allerwertesten vorbei. Stell dir vor, es sind Wahlen, und Merkel will nicht mal mehr gewinnen.

Zur zweiten Antwort. Die Partei scheut Wahlkampf mit der eigenen Kanzlerin, weil sie erkannt hat, dass dies keinen Erfolg mehr verspricht, im Gegenteil. In der CDU setzt sich allmählich die Einsicht durch, dass sie sich von ihrer Kanzlerin hat benutzen lassen. Das ist ihr zunehmend peinlich. Merkels Politik ist ihr peinlich. Denn die Bilanz der Regierung Merkel ist verheerend. Die CDU will sich mit dieser Bilanz so wenig wie möglich identifizieren. Die neue Vorsitzende hat nur dann eine Chance, Kanzlerin zu werden, wenn sie auf eigene Rechnung kämpft und einigermaßen glimpflich davon kommt. Glimpflich heißt: Der Koalitionspartner SPD wird noch stärker verlieren und dann die Koalition verlassen. AKK hätte die Chance, Merkel als Kanzlerin abzulösen, um gleich danach in Neuwahlen zu gehen. Neues Spiel, neues Glück......

> https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/herles-faellt-auf/warum-merkel-nicht-mitmacht/


RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Huxley - 16.05.2019

16. Mai 2019 um 07:09

Merkel-Äußerungen heizen Spekulationen über Wechsel nach Brüssel an

https://web.de/magazine/politik/merkel-aeusserungen-heizen-spekulationen-wechsel-bruessel-33743150

Eine Schreckensmeldung am Morgen.


RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Huxley - 31.05.2019

Anti-Trump-Rede in HarvardMerkels Abrechnung

Bei einer umjubelten Rede vor Studenten der amerikanischen Eliteuniversität Harvard vollführt Angela Merkel einen diplomatischen Spagat: Sie attackiert die Politik des US-Präsidenten - erwähnt ihn aber mit keinem Wort.
Für einen Moment scheint selbst Angela Merkel überwältigt zu sein von der Welle der Sympathie, die ihr da entgegenschlägt. Sie steht auf der großen Freilichtbühne und schaut etwas ungläubig.

So etwas passiert wirklich nicht alle Tage: Bei ihrem Auftritt vor 20.000 frischgebackenen Absolventen, früheren Studenten und Professoren der US-Eliteuniversität Harvard in Cambridge wird die deutsche Kanzlerin gefeiert wie ein Popstar. Unentwegt wird sie von Applaus unterbrochen, es gibt Jubelrufe.
Die Schlappe ihrer CDU bei der Europawahl, der Ärger um ihre Nachfolgerin als Parteivorsitzende, Annegret Kramp-Karrenbauer, - das alles scheint hier plötzlich sehr, sehr weit weg zu sein..........
https://www.spiegel.de/politik/ausland/angela-merkel-in-harvard-ihre-rede-war-eine-abrechnung-mit-donald-trump-a-1270111.html


RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - fhh - 31.05.2019

(31.05.2019, 07:52)Stafford schrieb: So etwas passiert wirklich nicht alle Tage: Bei ihrem Auftritt vor 20.000 frischgebackenen Absolventen, früheren Studenten und Professoren der US-Eliteuniversität Harvard in Cambridge wird die deutsche Kanzlerin gefeiert wie ein Popstar.
https://www.spiegel.de/politik/ausland/angela-merkel-in-harvard-ihre-rede-war-eine-abrechnung-mit-donald-trump-a-1270111.html


Pruuuust! Sorry.

Bei "gefeiert wie ein Popstar" fiel mir sofort ein ähnlicher Artikel (Spiegel/02.12.2018) zum Argentinien Besuch ein, der da heißt:   

"Merkel unterwegs in Buenos Aires - Gefeiert wie ein Popstar"
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-auf-g20-gipfel-in-buenos-aires-gefeiert-wie-ein-popstar-a-1241531.html

Und der Kommentar im Video von Alexander Wagandt mit dem Titel:

"Merkel der Popstar, oder warum aus einer Runkelrübe niemals eine Ananas wird"
https://www.youtube.com/watch?v=pipM1V0RxUw


RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Huxley - 31.05.2019

BESUCH IN HARVARD

Merkels Anti-Trump-Rede mit vielen Botschaften

An der Harvard-Universität hat Kanzlerin Merkel für internationale Zusammenarbeit und gegenseitigen Respekt geworben. In ihrer Rede grenzte sie sich scharf von US-Präsident Trump ab, ohne ihn namentlich zu erwähnen, und erntete Applaus. Mehrere Botschaften klingen so, als habe Merkel sie direkt für das Weiße Haus formuliert, etwa zu Klima und Handel.............
https://www.welt.de/politik/ausland/article194479057/Merkel-in-Harvard-Fuer-die-Anti-Trump-Rede-gibt-es-Standing-Ovations.html

[Bild: putzlappen-kattun-weiss-10-kg-4053569255...7140_1.jpg]

(zum Sabber aufwischen!)


RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Huxley - 31.05.2019

Freidenker‏ @freidenker1977

#Merkel #Medien #Propaganda

[Bild: D74Em7GWsAEOmig.jpg]
[Bild: D74Em7FXsAECpYG.jpg]