geomatiko
Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Druckversion

+- geomatiko (https://geomatiko.eu/forum)
+-- Forum: Drop-Zone (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=13)
+--- Forum: Unsortiertes Ablegen von Links (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=15)
+--- Thema: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich (/showthread.php?tid=168)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23


RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Huxley - 19.10.2018

Alexander Wendt: Und täglich grüßt das Fakenews-Tier
 
Es war nur eine kurze Passage in der Regierungserklärung zur Europapolitik von Angela Merkel am Mittwoch – zusammenhangslos angefügt an einen Absatz über Datenschutz: „Zudem wollen wir Leitlinien für den Umgang mit Parteien schaffen, die in ihren Kampagnen aktiv Desinformation betreiben. Das bedeutet in letzter Konsequenz auch, über finanzielle Sanktionen nachzudenken. Denn Politik bedeutet Verantwortung.“ Unklar blieb – wie fast immer bei Merkel – wer sich hinter „wir“ verbirgt.
(…)
Merkel deutete in ihrer Rede an, es gehe ihr um finanzielle Sanktionen auf EU-Ebene gegen Parteien, die bei der Europawahl „Desinformation“ verbreiten. Nur: es gibt weder ein Durchgriffsrecht der EU am Grundgesetz vorbei – noch existiert eine EU-Institution, die darüber entscheiden dürfte, was „Desinformation“ ist. Das, was Merkel in ihrer Rede entwarf, ist also klar grundgesetzwidrig...

https://www.publicomag.com/2018/10/und-taeglich-gruesst-das-fakenews-tier/


RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Huxley - 25.10.2018

Das Merkel-Rettungsgesetz
Mit Geschraube am Stickoxid-Grenzwert will die CDU-Chefin die Dieselfahrer vor der Wahl in Hessen beruhigen. Der Diesel ist nicht das Problem. Noch nicht einmal Grenzwerte. Sondern die politisch-mediale Irrationalität. Die „Süddeutsche“ muss auf die Seite der dunklen Macht gewechselt sein. Am 23. Oktober erschien dort ein Kommentar von Innenpolitik-Chef Heribert Prantl mit der Überschrift: „Giftige Merkel“. Weiter heißt es bei Prantl: „Was Angela Merkel plant, kann man als gemeingefährliche Vergiftung bezeichnen.“ Grundsatzkritik an der Kanzlerin ist in einem großen Teil der Medien sehr rar geworden..... 

Die Panik der Autokanzlerin 
Um Fahrverbote zu vermeiden, lässt sich Angela Merkel zu abenteuerlichen Aussagen hinreißen. Es ist eine Last-Minute-Notgrätsche der Kanzlerin. Wenige Tage vor der Hessenwahl, die auch über die politische Zukunft Angela Merkels entscheidet, kündigte sie an, notfalls per Gesetzesänderung Fahrverbote für Dieselautos zu verhindern. Ihre Beruhigungspille an die Wähler: Die für 2019 angedrohten Verbote in Frankfurt würden nicht kommen. Ihr Argument: Frankfurt gehöre zu jenen Städten, in denen die Grenzwerte nur ein bisschen überschritten werden. 

(und in Frankfurt kommen sie doch)

[Bild: aca8fdaf5db915c8b4b884989edeae6f4246.jpg]


RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Huxley - 29.10.2018

Merkel kündigt Verzicht auf Parteivorsitz an
Nach dem schlechten Abschneiden ihrer Partei bei den Landtagswahlen in Hessen hat die CDU-Vorsitzende Angela Merkel angekündigt, sich bei dem Bundesparteitag ihrer Partei im Dezember nicht wieder um den Parteivorsitz zu bewerben.


RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Adelheid - 29.10.2018

(29.10.2018, 11:41)Stafford schrieb: Merkel kündigt Verzicht auf Parteivorsitz an
Nach dem schlechten Abschneiden ihrer Partei bei den Landtagswahlen in Hessen hat die CDU-Vorsitzende Angela Merkel angekündigt, sich bei dem Bundesparteitag ihrer Partei im Dezember nicht wieder um den Parteivorsitz zu bewerben.

Die Ratten verlassen das sinkende Schiff...hat sie uns wirklich schon geschafft? Heute ist erste "Aufstehen"-Zusammenkunft in Dortmund...aber das sieht hier nicht gerade nach großem politischem Engagement aus. Trotzdem werde ich hoffen, hingehen und später berichten. Bis dahin wird mir Katja Ebstein mit ihrem "Wunder gibt es immer wieder" helfen :-)


RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Huxley - 29.10.2018

[Bild: image-1182654-860_poster_16x9-evge-1182654.jpg?zoom=2]


RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Huxley - 29.10.2018

Merkel To Step Down As CDU Leader In Dramatic Move

[Bild: merkel%20pissed_1.png?itok=_WC-swlA]

https://www.zerohedge.com/news/2018-10-29/merkel-step-down-cdu-leader-after-disastrous-election-results


RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Huxley - 29.10.2018

Julia  ?‏ @BlondJedi
Angela Merkel tritt Parteivorsitz ab.
Wer will den Posten?
Laschet=Naiver lslamierer, hat NRW mit geschrottet
Merz=Pseudo-Konservativer, hält Tichy für einen Nazi 
AKK=Merkel light
Spahn=FDP mäßiger Opportunist.
Fazit: Der CDU könnte nur ein Überlaufen von Sarrazin helfen.

Christopher Pietsch‏ @cpietsch93 4 Std.Vor 4 Stunden
Finde es mehr als erstaunlich, wie sich jetzt gewisse Personen aus dem näheren Umfeld von BK Angela #Merkel dazu berufen fühlen, ihre Nachfolge anzutreten. Eine glaubhafte „Erneuerung der CDU“ kann nur dann funktionieren, wenn auch NEUE, UNBELASTETE Personen das Ruder übernehmen.


RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Huxley - 29.10.2018

29. Oktober 2018 um 19:25
Kurz nach dem Syrien Gipfel mit Erdogan und Putin wirft Merkel überraschend das Handtuch, welch ein Zufall ?
Denkt an meine Worte , es wird kein demokratisches Kanzler Rennen in der CDU geben, die Medien werden von Monat zu Monat massiv für einen Transatlantiker werben , es werden sein : Merz , Röttgen und Guttenberg.
Die USA werden auf keinen Fall erlauben das Deutschland unabhängig wird, sie werden Sicherstellen das Deutschland von einem geführt wird, der 100% zu den geopolitischen Zielen der USA steht.


RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Huxley - 31.10.2018

aus:

 KANDIDATEN FÜR MORGEN UND VON GESTERN

Merkel: Ein Abschied, der keiner ist 
https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/merkel-ein-abschied-der-keiner-ist/

Kommentare:

W aus der Diaspora
Merkel hat sich diesmal als wirkliche Strategin bewiesen.
Es hatten sich bereits drei CDU-Mitglieder für das Amt angemeldet. Es war zu erwarten, dass sich noch mehr finden würden. Es war zu erwarten, dass Merkel diese Wahl nicht gewonnen hätte. Und dann? Dieses Mal wäre es eine echte persönliche Niederlage gewesen, noch dazu in der eigenen Partei. Nach der Niederlage hätte sie sich als BK nicht mehr halten können und wäre wohl noch vor den EU-Wahlen weg gewesen.

Sie hat nun offiziell auf diese, zu erwartende, Niederlage verzichtet – und wird dafür gefeiert wie sonst was. Sie kann sich sicher sein, noch mind. bis nach der EU-Wahl ungestört weiter machen zu können. Darum ging es ihr. Das hat sie erreicht.
Sieben Monate in denen das UN-Papier von ihr unterzeichnet wird und wer weiß was sonst noch alles.
Danach? Geht sie zu Putin. Bekommt ein hübsches Pöstchen und ein Haus auf der Krim.


Delion Delos
„Deswegen geht Merkel in die Verlängerung.“
Kann sein, dass sie es tut, weil sie nichts Anderes hat und kann als Politik und weil sie die Leere danach fürchtet.
Das könnte eine Erklärung sein… muss es aber nicht.

Viel logischer dagegen erscheint mir, dass sie erst noch ihre „Arbeit“ vollenden will.
Diese vielen Schritte GEGEN das eigene Volk, das hartnäckige Dranbleiben, obwohl ringsum die Rufe „Merkel muss weg“ immer lauter wurden, die medialen Zensuren und die immer penetranteren Propagandaaktionen der ÖR Sender, auch die Gründung der AfD und die anschließenden Mitglieder- und Stimmenverluste der CDU/CSU…. einfach NICHTS konnte diese Frau aufhalten.

Die Politik GEGEN das eigene Volk ist nicht mit „Fehlern“ erklärbar. Dafür sind es zu viele „Fehler“.
Merkel folgt einer Agenda. Vermutlich ist es die Ideologie des George Soros, aber das wissen wir nicht – wir ahnen es nur.
Wenn aber ein Amtsinhaber einer Ideologie folgt anstatt den Menschen, dann können wir auch nicht erwarten, dass die Person ihr Amt aufgibt, bloß weil Menschen es wollen. Dann ist in jedem Fall die Ideologie wichtiger.
Dazu passt auch die Fachrichtung, aus der Merkel ursprünglich kommt… nein, ich meine nicht die Physik,… AGITATION und PROPAGANDA ist das, was sie gelernt hat und was sie kann.

Das Ziel – wir vermuten es heimlich – ist die Zerstörung (mindestens) Deutschlands. Vielleicht gibt es schon Pläne für ein Danach – aber wir kennen sie nicht. Wir fragten nicht und bekamen deshalb auch keine Antwort.
Wenn es nach George Soros geht, dann ist das Ziel eine globalisierte Welt, in der Europa zurechtgestutzt wird auf das Maß einer den Eliten nützlichen Gesellschaft, die zu dumm ist sich zu wehren, aber klug genug zum Arbeiten.
(Mit der Bildungspolitik von Rot-Grün sind wir da seit Jahrzehnten auf einem guten Weg.)

Jedenfalls wird Merkel auf Biegen und Brechen versuchen, ihr Werk zu vollenden. Ganz egal, wie ihre Partei das findet. Sie wird das schlicht IGNORIEREN, darin ist sie gut.
Sie hofft wohl, wenigstens in die Geschichtsbücher der Eliten einzugehen.



RE: Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich - Huxley - 01.11.2018

Lame Duck Merkel Has Only Her Legacy On Her Mind
"Germany will stand for something other than globalism by the time this is all over.  There will be a renaissance of culture and tradition there that is similar to the one occurring at a staggering pace in Russia... And Angela Merkel’s legacy will be chaos..."

https://www.zerohedge.com/news/2018-10-31/lame-duck-merkel-has-only-her-legacy-her-mind