geomatiko
9/11: Neues - Druckversion

+- geomatiko (https://geomatiko.eu/forum)
+-- Forum: Terror, Krieg und Falsche Flaggen (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=14)
+--- Forum: statisch (https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=16)
+--- Thema: 9/11: Neues (/showthread.php?tid=1436)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21


RE: 9/11: Neues - Rundumblick - 02.04.2017

@ralf

das ist ein Zwischendach über dem Erdgeschoss im Ring 2, aber völlig unbeschädigt. Das Flugzeug muss in den verbliebenen Teilen darunter durchgerauscht sein und der Rumpf hat den 3. Ring durchstossen.
Unmöglich ist das nicht (ich sehe dieses Foto zum ersten mal und dachte zuerst, das Flugzeug hätte auch ein Loch im 2. Ring hinterlassen müssen. hat es auch, man sieht das nur nicht unterm Zwischendach. So muss es gewesen sein.)


RE: 9/11: Neues - Test2 - 02.04.2017

@Haifisch

Stimmt, jetzt wo du es schreibst, fällt mir auch auf, das das mittlere Gebäude nur drei statt vier Fenster-Etagen hat. // Genaues Gucken muß erstmal erlernt sein  Wink

Aber es verwundert mich doch irgendwie, das die Decke des Erdgeschosses nahezu keine Deformation aufweist.

Aber wie dem auch sei, das sind Details.

Die Frage bleibt: Wer ist verantwortlich für diese Schäden und wie haben sie es gemacht und warum hat sie niemand daran gehindert ?


RE: 9/11: Neues - Rundumblick - 02.04.2017

seyinphyin sagte:
2. April 2017 
Ein Flugzeug ist zum Großteil eine „Aluhülle“, das Ding ist logischerweise sowas von gar nicht dafür konzipiert, um irgend etwas zu widerstehen, weil es dann schnell gar nicht mehr fliegen könnte oder halt Unmengen an Treibstoff extra verbrauchen würde (plus extra Turbinen).
Dass es also hauptsächlich das Flugzeug zerreißt, wenn es ein so ein solides Gebäude rammt (das wahrscheinlich als in militärisch wichtiges Gebäude sogar noch extra verstärkt ist), ist kein sonderliches Wunder. Die Turbinen sind natürlich massiver, aber letztlich lohnt da die Diskussion nicht groß.
Weitaus interessant bleibt da immer noch das ungenannte Gebäude beim Worldtrade Center, das so bilderbuchmäßig zusammengestürzt ist.
Letztlich spielte der Angriff auf das Pentagon ja nichtmal eine sonderliche Rolle.

Thomas sagte:
1. April 2017 
Die WTC-Türme waren Wolkenkratzer mit vergleichsweise leichtem Aufbau Gerade so stabil, daß das Teil sicher allen Naturgewalten trotzen konnte, und beim Einschlag eines mittelgroßen Flugzeuges nicht sofort einstürzt. Hätte man es schwerer gebaut, wäre man nie in diese Höhe gekommen.
Demgegenüber ist das Pentagon nicht nur wesentlich flacher, sondern auch – Achtung, jetzt kommts: konstruktiv auf Flugzeugeinschläge vorbereitet! Es gibt einen Grund, warum am Pentagon so wenige Menschen starben: Der getroffene Flügel war leer! Dort waren zu diesem Zeitpunkt Bauarbeiten kurz vor dem Abschluß, die die Fassade gegen Flugzeugabstürze sichern sollten. Ist kein Aprilscherz! Man war (offiziell!) zu der Erkenntnis gekommen, daß es so nah an einem großen Flughafen nur eine Frage der Zeit wäre, wann mal so ein Ding beim Landeanflug abstürzt, und hatte deshalb umfangreiche Umbauarbeiten in Gang gesetzt.
Die spannende Frage ist hier eigentlich, warum das Flugzeug (ja, es WAR ein Flugzeug!) ausgerechnet DIESEN Flügel traf! Und auch noch an der stabilsten Stelle – nicht von oben, sondern von der Seite. Die Wahrscheinlichkeit liegt (bei 5 Gebäudeflügeln) nur bei 20%….

Die getroffene Stelle war nicht leer: es starben 125 Menschen:
https://en.wikipedia.org/wiki/Casualties_of_the_September_11_attacks#Pentagon
Warum gerade diese Stelle zerstört wurde:
Dort befand sich die Buchhaltung, der Verteidigungsminister Rumsfeld am 10.9.2001 den Krieg erklärt hatte, weil sie die Rechungen für 2000 Milliarden Dollar „verschlampt“ hatten:

An der Stelle geht es nicht weiter, da ändern die Aufnahmen des FBIs rein gar nichts. Dazu müsste die Regierung Trump den 11.9. nochmals ganz neu aufrollen. Ob er das überlebt?

Wo stand die Welt damals, wo steht sie heute? Die Folgen sind immer noch präsent und es geht weiter


RE: 9/11: Neues - A.Hauß - 02.04.2017

"Die Frage bleibt: Wer ist verantwortlich für diese Schäden und wie haben sie es gemacht und warum hat sie niemand daran gehindert ?"
Genau so ist es - und diese Frage durchzieht ja all unsere Unterforen und Stränge.

Und zur Frage nach der Stahlstütze: ja, kein Stahlbeton - aber ersatzweise genau und nur in diesem Pentagonflügel die nachträglichen Stützen. Diejenigen, die das Flugzeug lenkten, lenkten es eben nicht in den Flügel mit dem Haupteingang, wo das NMCC und Rumsfeld saßen und das schön ansteuerbar durch den davor fließenden Potomac war, sondern sie machten diese irre Kurve, um in das nahezu leere stahlgestützt Neubau-Teil reinzudonnern.
Wo nur die Buchhaltung schon eingezogen war. Die -tags zuvor hatte es Rumsfeld öffentlich gemacht, gerade 3,2 Billionen Dollar vermisst gemeldet hatte. Alles nur Zufall. Da reden manche lieber über Raketen...

UND: was zum Teufel veranlasst das FBI, gerade jetzt die Fotos heraus zu geben? Ist das Anti-Trump oder nur dem FOIA geschuldet oder pro-Trump (man erinnere sich an Trumps Auftritt bei "What reallx happened")


RE: 9/11: Neues - Test2 - 02.04.2017

Contra-Magazin wärmt auch nochmal die Raketen-Version auf ..


Viel interessanter finde ich allerdings das Thema "9/11 Terror Handel"

Hier bei Lars Schall 3 Teile:

9/11 Terror Trading: Beware of a Limited Hangout Teil 1 als PDF

9/11 Terror Trading: Beware of a Limited Hangout Teil 2 als PDF

9/11 Terror Trading: Beware of a Limited Hangout Teil 3 als PDF


RE: 9/11: Neues - Rundumblick - 02.04.2017

Pentagon Attack Photos
Surviving Photographic Evidence of the Pentagon Attack
http://911research.wtc7.net/pentagon/evidence/photos/index.html

Von was will das FBI mit Bekräftigung der offiziellen Version durch ihre "neuen" Bilder ablenken? (die ja gar nicht neu sind, da auch anderes Material existiert)

Vom baldigen Showdown in DC?

[Fox News]
Intelligence official who 'unmasked' Trump associates is 'very high up,' source says
The U.S. intelligence official who “unmasked,” or exposed, the names of multiple private citizens affiliated with the Trump team is someone “very well known, very high up, very senior in the intelligence world,” a source told Fox News on Friday.
Intelligence and House sources with direct knowledge of the disclosure of classified names told Fox News that House Intelligence Committee Chairman Devin Nunes, R-Calif., now knows who is responsible -- and that person is not in the FBI.

"If True, Does Not Get Much Bigger" Trump Tweets About "Very Well Known" Intel Official Behind Trump "Unmasking"
"Wow, @FoxNews just reporting big news. Source: "Official behind unmasking is high up. Known Intel official is responsible. Some unmasked not associated with Russia. Trump team spied on before he was nominated." If this is true, does not get much bigger. Would be sad for U.S."
 
Nunes wusste das anscheinend schon länger, aber man hat ihm den Zugang zu den Informationen verwehrt:

"Housley said his sources were motivated to come forward by a New York Times report yesterday which reportedly outed two people who helped Nunes access information during a meeting in the Old Executive Office Building. However, Housley’s sources claim the two people who helped Nunes "navigate" to the information were not his sources. In fact, Nunes had been aware of the information since January (long before Trump's 'wiretap' tweet) but had been unable to view the documents themselves because of "stonewalling" by the agencies in question."

Ist die Veröffentlichung der Photos etwa eine Warnung?

"For a private citizen to be “unmasked,” or named, in an intelligence report is extremely rare. Typically, the American is a suspect in a crime, is in danger or has to be named to explain the context of the report.

“The main issue in this case, is not only the unmasking of these names of private citizens, but the spreading of these names for political purposes that have nothing to do with national security or an investigation into Russia’s interference in the U.S. election,” a congressional source close to the investigation told Fox News.
The White House, meanwhile, is urging Nunes and his colleagues to keep pursuing what improper surveillance and leaks may have occurred before Trump took office. They’ve been emboldened in the wake of March 2 comments from former Obama administration official Evelyn Farkas, who on MSNBC suggested her former colleagues tried to gather material on Trump team contacts with Russia.
White House Press Secretary Sean Spicer said Friday her comments and other reports raise “serious” concerns about whether there was an “organized and widespread effort by the Obama administration to use and leak highly sensitive intelligence information for political purposes.”
“Dr. Farkas’ admissions alone are devastating,” he said.
Clearly this confirms what Evelyn Farakas said, accidentally implicated the Obama White House in the surveillance of Trump's campaign staff"

Auf wessen Seite steht das FBI?


(wenn auf Trumps Seite, könnte das einiges erklären, Der Wink mit dem Zaunpfahl?. more to come? Dort muss man zur Zeit mit allem rechnen)



RE: 9/11: Neues - A.Hauß - 02.04.2017

Donald Trump Promises to Reopen 9/11 Investigation if Elected
https://worldnewsdailyreport.com/donald-trump-promises-to-reopen-911-investigation-if-elected/

und
Pentagon Plane Puzzle + David Chandler: Going Beyond Speculation
https://www.youtube.com/watch?v=E9-O6iqJnOA

Ja - Warnung oder Eröffnung des investigativen Geschehens. Wir werden sehen.


RE: 9/11: Neues - INP - 02.04.2017

Nur der lieben Ordnung halber:





INP


RE: 9/11: Neues - A.Hauß - 03.04.2017

Ebenfalls der lieben Ordnung halber:
https://www.youtube.com/watch?v=4fvJ8nFa5Qk
Barbara Honegger führt in die Debatte noch ein
-außer der "offiziellen" 757
- eine Drohne mit den AA-Farben
- einen schießenden Helikopter
- ein darüber fliegendes weißes Flugzeug
- eine Bombe -womöglich Thermit?
und noch so manches mehr. Es ist schon erstaunlich, welcher Aufwand betrieben wurde, um in das Pentagon die fast 200 Leichen hereinzutransportieren - aber bloß nicht mit einer Verkehrsmaschine der Firma Boeing.
Explosionen, Flugbewegungen, Tausende Leichen, zusammenkrachende Gebäude bei 9/11 versetzten die Nation USA in Kriegsmodus, terrorisierend nach innen und außen. Aber Boeing-Flugzeuge mit Drohnentechnik waren es nicht, bloß nicht. Sondern komplizierte deceptions von fake-Flugzeugen mit fake Augenzeugen und fake-Explosionen und fak was weiß ich was.

Natürlich kann man sich auf die Diskussion jedes einzelnen Punktes einlassen statt die wesentlichen Aspekte von 9/11 zu beleuchten. Man kann es aber auch lassen und sich auf die wesentlichen Aspekte von 9/11 beschränken.


RE: 9/11: Neues - INP - 03.04.2017

...oder man meint das es ein Höhlenmensch aus Afghanistan war.

Was mich ein wenig stört ist, dass Skeptiker der offiziellen 9/11 Legende, so sie sich nicht auf die fehlende Luftabwehr konzentrieren, sondern ein weites Netz auswerfen, wie der Zaubertrick funktioniert haben kann - aus dem Lager der Interlektuellen zu Nestbeschmutzern (und schlimmer) erklärt werden.

Das ist ein bisschen wie Berlin und die 'no trucker' aber mit umgekehrten Vorzeichen. Big Grin

INP