Hallo, Gast
Sie müssen sich registrieren bevor Sie auf unserer Seite Beiträge schreiben können.

Benutzername/E-Mail:
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Aktive Themen
Explosion in Beirut
Forum: News Ticker
Letzter Beitrag: BSB
Vor 6 Stunden
» Antworten: 40
» Ansichten: 798
Diskussion - Halle Anschl...
Forum: Diskussion
Letzter Beitrag: kalter hornung
Vor 6 Stunden
» Antworten: 403
» Ansichten: 32.344
Maßnahmen,/Verordnungen/V...
Forum: Allgemein
Letzter Beitrag: Rundumblick
Vor 9 Stunden
» Antworten: 513
» Ansichten: 14.051
Ursprung und Verbreitung ...
Forum: Medizinisches / Faktendiskussion
Letzter Beitrag: Rundumblick
Vor 9 Stunden
» Antworten: 96
» Ansichten: 2.551
KenFM - Netzwerk
Forum: Allgemein
Letzter Beitrag: Rundumblick
Vor 9 Stunden
» Antworten: 66
» Ansichten: 2.781
Kinder leiden psychisch s...
Forum: Medizinisches / Faktendiskussion
Letzter Beitrag: Rundumblick
Vor 9 Stunden
» Antworten: 13
» Ansichten: 342
Corona und die Verschwöru...
Forum: Verschwörungstheorien
Letzter Beitrag: Rundumblick
Vor 9 Stunden
» Antworten: 82
» Ansichten: 2.326
Corona-Massnahmen überzog...
Forum: Allgemein
Letzter Beitrag: Rundumblick
Gestern, 21:14
» Antworten: 561
» Ansichten: 13.030
Propaganda des Tages (Kor...
Forum: Propaganda des Tages
Letzter Beitrag: BSB
Gestern, 20:57
» Antworten: 7.078
» Ansichten: 720.123
Merksätze
Forum: Verschwörungstheorien
Letzter Beitrag: Rundumblick
Gestern, 20:45
» Antworten: 84
» Ansichten: 2.557

 
  Weißrussland 2020
Geschrieben von: Rundumblick - Gestern, 00:28 - Forum: dynamisch - Antworten (4)

Teargas, clashes with riot police in Belarus as protesters rally over Lukashenko’s projected victory

Police in Belarus used teargas and flash grenades to disperse demonstrators who gathered in the capital Minsk to protest incumbent President Alexander Lukashenko's projected re-election, according to preliminary results.
Lukashenko is forecast to receive a whopping 81.35 percent of the official vote, while the main opposition candidate, Svetlana Tikhanovskaya, is expected to get 8 percent. She refused to acknowledge her defeat saying the results from three polling stations where “there were no falsifications” showed that she was actually winning.
This sentiment was clearly shared by many in the capital as angry protesters gathered in the center of Minsk and in other cities throughout the country.

https://www.rt.com/news/497543-minsk-pro...-election/

Drucke diesen Beitrag

  Nuoviso TV
Geschrieben von: Rundumblick - 08.08.2020, 17:32 - Forum: Allgemein - Keine Antworten

Demokraturverständnis - Tacheles #38

In dieser längsten Tacheles-Sendung aller Zeiten haben Röper und Stein — neben anderen Themen — den Schwerpunkt Corona behandelt. Röper hat seine These erklärt, wer seiner Meinung nach hinter dem Corona-Hype steckt. Da das auch für Robert Stein neu war, ist es sehenswert, seine Reaktion zu beobachten. Die These steht nun zur Diskussion und das Publikum ist eingeladen, sie kritisch zu hinterfragen.
Aber natürlich gab es auch noch andere Themen, über die der deutsche Mainstream nicht berichtet hat.



Drucke diesen Beitrag

  Zahl der aktiven Fälle und R-Wert steigen deutlich
Geschrieben von: Rundumblick - 08.08.2020, 07:46 - Forum: Homestories und False Flags - Antworten (1)

Live-Ticker zur Pandemie: Corona-Pandemie: Mehr als 1200 Neuinfektionen - Zahl der aktiven Fälle und R-Wert steigen deutlich
Mehr als 1200 Neuinfektionen - Zahl der aktiven Fälle und R-Wert steigen deutlich
In Deutschland haben sich bislang 214.577 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, wie aus den Daten der Landesgesundheits- und Sozialministerien hervorgeht. Am Freitag lag die Zahl der Neuinfektionen bei 1229. Am stärksten war der Anstieg in NRW mit 498 neuen Fällen.
9161 Menschen sind bislang an den Folgen des Coronavirus gestorben. Das Robert Koch-Institut beziffert die Zahl der Genesenen auf 195.900. Somit sind rund 9500 Menschen akut infiziert (aktive Fälle). Auch das ist ein deutlicher Anstieg. Am Donnerstag lag die Zahl der aktiven Fälle noch bei rund 9000. Der R-Wert stieg laut RKI wieder deutlich, von 0,99 auf 1,16. Er gibt an, wie viele weitere Menschen ein Infizierter im Schnitt ansteckt................

https://www.focus.de/gesundheit/news/cor...91715.html

(Infizierte bzw. positiv gestestete gelten übrigens als krank)

Drucke diesen Beitrag

  Die Angst
Geschrieben von: Rundumblick - 05.08.2020, 19:21 - Forum: Allgemein - Keine Antworten

Die Menschen sind von dem staatlich angeordneten Projekt Angst so erschreckt worden, dass sie glauben, DUTZENDE MILLIONEN seien an Covid-19 gestorben

Norman Lewis
 
Die Wahrnehmung der Risiken der Covid-19-Krise ist inzwischen so übertrieben, dass sie zeigt, wie die Angst zur einzig wahren, dauerhaften Realität der Pandemie geworden ist.
Die Kluft zwischen der Realität und der Wahrnehmung der Covid-Risiken - fast ein Faktor 100 - zeigt, wie staatlich angeordnete "Fake News" - Projekt Angst - die öffentliche Vorstellung beherrschen und sich negativ auf die Art und Weise auswirken, wie wir die Krise bewältigen.
Der am 27. Juli 2020 veröffentlichter Forschungsbericht "Covid-19 Opinion Tracker, edition" von Kekst CNC, einem globalen Unternehmen für strategische Kommunikation, das zur Publicis Groupe, dem drittgrößten Kommunikationskonzern der Welt, gehört, ist fast unbemerkt an den Medien der Welt vorbeigegangen. Dennoch enthält er einen wirklich bemerkenswerten Abschnitt über die Wahrnehmung gegenüber der Realität der Auswirkungen von Covid-19 auf die Öffentlichkeit.
Der Bericht zeigt, dass in den fünf Ländern, in denen die Umfrage durchgeführt wurde, die Menschen ausnahmslos der Meinung sind, dass die Risiken des Coronavirus weitaus weiter verbreitet und gefährlicher sind, als die offiziellen Zahlen zeigen.
Die Umfrage wurde zwischen dem 10. und 15. Juli 2020 durchgeführt. Im Abschnitt "Wahrnehmung versus Realität" der Umfrage wurden 1000 Erwachsene im Vereinigten Königreich, in den USA, Deutschland, Schweden und Frankreich befragt.
Es wurden zwei Fragen gestellt, bei denen Prozentzahlen ausgefüllt werden mussten: Wie viele Menschen in Ihrem Land haben das Coronavirus gehabt? Wie viele Menschen in Ihrem Land sind an Coronaviren gestorben?
Die Ergebnisse sind erstaunlich: auf die erste Frage, die sich auf die Anzahl der Personen bezog, die sich mit dem C-19-Virus infiziert haben, antworteten im Vereinigten Königreich 22 Prozent (viermal mehr als die offiziellen Zahlen); in den USA lag die Antwort bei 20 Prozent (20 Mal mehr als die bestätigten Fälle); in Deutschland lag die Antwort bei 11 Prozent (46 Mal mehr als die bestätigten Fälle); in Schweden lag die Antwort bei 16 Prozent (20 Mal mehr als die bestätigten Fälle) und in Frankreich bei 12 Prozent (46 Mal mehr als die bestätigten Fälle).
Was die Zahl der Todesfälle betrifft, so sind die Zahlen noch übertriebener: Im Vereinigten Königreich lag die Antwort bei 7 Prozent (100-mal höher als die bestätigten Todesfälle), in den USA bei 9 Prozent (225-mal höher als die bestätigten Todesfälle), in Deutschland bei 3 Prozent (300-mal höher als die bestätigten Todesfälle), in Schweden bei 6 Prozent (100-mal höher als die bestätigten Todesfälle) und in Frankreich bei 5 Prozent (100-mal höher als die bestätigten Todesfälle).
In Wirklichkeit glaubt die Öffentlichkeit im Vereinigten Königreich also, dass dort 4,6 Millionen Menschen an Covid gestorben sind, anstatt der tatsächlichen 46.000. In den USA glaubt man, dass 29,5 Millionen Menschen daran gestorben sind und nicht 155.000.
Man könnte argumentieren, dass diese Zahlen zeigen, dass die Menschen in diesen Ländern etwas Aufklärung über Statistiken und Prozentsätze benötigen. Aber die Wahrheit ist, dass das Muster unverkennbar ist - die Wahrnehmung des Risikos und der Gefahr ist weit größer, als diese in der Realität bestehen.
Das ist die Realität der heutigen Gesellschaft. Sie ist nicht das Ergebnis von "Fake News" oder ein Ausdruck dieser ebenso leeren und trügerischen Erfindung, der "postfaktischen"-Gesellschaft. Dies ist das Ergebnis von staatlich unterstützten "Fake News", wo die Bedrohung durch den Coronavirus und die Schritte, die unternommen wurden, um damit umzugehen, bei Millionen von Bürgern auf der ganzen Welt ein übertriebenes Gefühl der Unsicherheit und Angst institutionalisiert haben.
Auf einer Ebene werden viele Experten und Regierungen, insbesondere Verhaltens-"Wissenschaftler", diese Offenbarung begrüßen. Die Auffassung, dass das Einschüchtern von Menschen durch Angst ein sicherer Weg ist, sie zu einer Verhaltensänderung zu bewegen, legt für diejenigen, die diese reduzierte Sichtweise über die Massen aufrechterhalten nahe, dass dies nicht nur gerechtfertigt ist, sondern dass es funktioniert.
Aber es ist ein hoher Preis zu zahlen, wenn solche Ängste und Missverständnisse über die tatsächliche Bedrohung durch das Coronavirus geschürt werden. Die Umfrage hat zum Beispiel eine weitere aufschlussreiche Erkenntnis gebracht: das obligatorische Tragen von Masken, obwohl es keinerlei wissenschaftliche Grundlage hat, ist heute in fast allen Ländern populär, und die Führung von Politik und Unternehmen mit Masken hat große Auswirkungen. Dies mag den politischen Opportunismus verstärken und kurzfristig für unbeliebte Politiker von Vorteil sein, aber was es untergräbt, ist eine längerfristige, nuancierte Fähigkeit, das von Covid-19 ausgehende Risiko zu bewältigen. Eine menschengemachte Krise verwandelt sich in eine "Naturkatastrophe", in der die Angst mehr zählt als die Wahrheit; eine Realität, in der wir alle verlieren können.

http://www.antikrieg.eu/aktuell/2020_08_...nschen.htm

Drucke diesen Beitrag

  Explosion in Beirut
Geschrieben von: Rundumblick - 04.08.2020, 18:21 - Forum: News Ticker - Antworten (40)

#BREAKING - Secondary angle of an array of explosions in #Beirut, #Lebanon. Conflicting reports on the cause and location of the explosions. Reports say that witnesses saw a ‘missile’ being the cause of the secondary explosion, #Lebanese officials say it occurred near fireworks

VIDEO

Drucke diesen Beitrag

  Corona-Ausbruch in christlicher Gemeinde in Sinsheim
Geschrieben von: Rundumblick - 30.07.2020, 19:22 - Forum: Homestories und False Flags - Keine Antworten

30. Juli 2020 um 17:58
 
Kommt der Schiffmann nicht aus Sinsheim?
Jetzt hucken sie dem die „Fälle“ schon vor seine Haustüre? Big GrinDD
„Baden-Württemberg: 40 Infizierte bei Corona-Ausbruch in christlicher Gemeinde in Sinsheim
https://de.sputniknews.com/gesellschaft/...ona-krise/

Drucke diesen Beitrag

  Wer dem Twittermob folgt
Geschrieben von: Rundumblick - 30.07.2020, 17:23 - Forum: dynamisch - Keine Antworten

Schüler gegen „Washington Post“ : Wer dem Twittermob folgt

Der Schüler Nicholas Sandmann hatte die „Washington Post“ auf 250 Millionen Dollar verklagt. Die Verleumdungsklage wurde beigelegt, mit welcher Summe, ist unbekannt. Dabei zahlt die „Post“ einen Preis, der sich in Dollar oder Euro gar nicht beziffern lässt. 
Am 18. Januar 2019 stand Nicholas Sandmann in der Nähe des Lincoln Memorial in Washington und wartete auf den Bus. Er und seine Mitschüler von der Covington Catholic High School in Park Hills, Kentucky, hatten am „March for Life“ teilgenommen, einer Demonstration gegen Abtreibung. Sandmann hatte eine rote Kappe mit der Abkürzung des Trump-Spruchs „Make America Great Again“ (Maga) auf dem Kopf, als er auf den älteren Amerikaner indigener Abstammung Nathan Phillips traf. Dieser war wegen des „Indigenous People March“ in Washington, trat dem Schüler gegenüber und schlug eine Trommel.
So weit, so harmlos, mochte man denken, hätte sich aus der Szene nicht im Nu ein nationaler Aufschrei und schließlich ein Armageddon der amerikanischen Medien entwickelt. Ein Tweet eines dubiosen Accounts, der kurze Zeit später gesperrt wurde, verbreitete eine kurze Videosequenz des Zusammentreffens und legte nahe, hier verhalte sich ein junger weißer Amerikaner rassistisch gegenüber einem älteren indigener Abstammung.
Das passte in alle Vorurteilsraster und vielen Medien so gut in den Kram, dass sie darauf verzichteten, die Information zu prüfen und ad hoc urteilten. Besonders schnell waren CNN und die „Washington Post“. Doch wie sie standen auch andere Medien düpiert da, als ein zweites, längeres Video auftauchte, dem zu entnehmen war, dass die Schüler aus Covington zuvor von einer religiösen Splittergruppe, die sich „Black Israelites“ nennt, bedrängt worden waren und sich der trommelnde Phillips zwischen die Gruppen begeben hatte, um die Situation zu beruhigen. Nicholas Sandmann hatte schlicht gar nichts getan.
Das darzustellen beeilte sich die „Washington Post“ dann, wie andere auch. Doch da war der Entrüstungsmob längst unterwegs. Im Netz wurde gehetzt. Sandmann und andere Schüler erhielten Morddrohungen, er brauchte Polizeischutz, an seiner Schule fiel der Unterricht aus Sicherheitsgründen für einige Tage aus.
Die Medien, die zu dem Irrsinn ihren Beitrag geleistet hatten, bekamen die Quittung. Sandmanns Eltern verklagten CNN auf 275 Millionen und die „Washington Post“ auf 250 Millionen Dollar Schadenersatz. Der Streit mit der „Post“ wurde am vergangenen Freitag – Sandmanns achtzehntem Geburtstag – außergerichtlich beigelegt. Um welche Summe es dabei geht, wurde nicht öffentlich, ebenso wie bei dem Verfahren gegen CNN, das im Januar mit einem Vergleich endete......

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/z...76993.html

(Na hoffentlich wenigstens 7-stellig)

Drucke diesen Beitrag

  Social Distancing = Beginning of Totaliarism
Geschrieben von: Rundumblick - 30.07.2020, 16:01 - Forum: Allgemein - Antworten (1)

„Es wurde vielfach die Beobachtung gemacht, dass Terror nur dann vollständig über Menschen herrschen kann, wenn sie voneinander isoliert sind und dass es daher eines der Hauptanliegen einer tyrannischen Regierung ist, diese Isolation herzustellen. Isolation kann der Beginn von Terror sein; sie ist ganz gewiss der fruchtbarste Boden dafür; er ist immer ihr Ergebnis. Diese Isolation ist, das kann man sagen, prätotalitär; ihr Hauptmerkmal ist die Ohnmacht, da Macht immer dann entsteht wenn Menschen zusammen handeln, gemeinsam handeln; isolierte Menschen sind per Definition machtlos.“
– Hannah Arendt, Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft

Die westliche Zivilisation, angeführt von der US-Regierung und den Medien, hat einen Feldzug aus psychologischem Terror begonnen, der als Deckmantel für die zusammenbrechende Wirtschaft dient, als ein weiterer Vorwand für die fortgesetzte Plünderung durch die Wall Street, eine radikale Ausweitung des Polizeistaats, um die Menschen gründlich in eine Unterwerfung unter einer totalen sozialen Konformität zu traumatisieren und die anti-soziale, anti-menschliche Atomisierung der Menschen radikal zu verschlimmern.

Der Vorwand für diese Abscheulichkeit ist eine Epidemie, die objektiv mit einer saisonalen Grippe vergleichbar ist und durch die gleiche Art von Coronavirus verursacht wird, das wir bisher ohne totalitären Amoklauf und Massenwahn ertragen haben.

Die globalen Beweise konvergieren mit den Fakten: Diese Grippe ist etwas ansteckender als die Norm und besonders gefährlich für diejenigen, die älter sind und sich bereits in einem schlechten Gesundheitszustand von bereits bestehenden Krankheiten befinden. Für den Rest der Bevölkerung ist sie nicht besonders gefährlich.
Das ganze Konzept des "Lockdowns" steht genau auf dem Kopf, genau die falsche Art und Weise, wie jede vernünftige Gesellschaft auf diesen Umstand reagieren würde.
..
Die Tatsache, dass die meisten Gesellschaften den gesunden, wissenschaftlichen Weg zu Gunsten von zum Scheitern verurteilten Versuchen einer erzwungenen, gewaltsamen Abschottung und Sterilisation abgelehnt haben, ist ein Beweis dafür, dass sich die Regierungen nicht um die öffentliche Gesundheit kümmern (als ob wir das nicht schon aus tausend Politiken der Vergiftung der Umwelt bei gleichzeitiger Ausweidung des Gesundheitssystems wüssten), sondern diese von ihnen künstlich erzeugte Krise leidenschaftlich nutzen, um ihre Polizeistaatsmacht radikal auf totalitäre Ziele auszurichten.

Das ganze Konzept der Selbstisolation und der antisozialen "Distanzierung" ist radikal anti-menschlich. Wir haben uns über Millionen von Jahren zu sozialen Geschöpfen entwickelt, die in eng miteinander verbundenen Gruppen leben. Obwohl moderne Gesellschaften ideologisch und sozioökonomisch auf eine Vermassung (Massenproduktion, Massenkonsum) und Atomisierung der Menschen hinarbeiten, suchen wir dennoch fast alle noch immer eine enge menschliche Gemeinschaft in unserem Leben.
(Ich vermute, dass die meisten Internet-Polizeistaat-Befürworter nicht nur Faschisten im Herzen sind, sondern ausgewiesene menschenfeindliche Einzelgänger, denen menschliche Nähe völlig unwichtig ist).
Diese Terrorkampagne zielt darauf ab, jede noch verbliebene menschliche Nähe, d.h. jede noch verbliebene Menschlichkeit als solche, in Stücke zu sprengen, umso besser kann man einzelne Atome isolieren, um sie der totalen Herrschaft zu unterwerfen. Arendt schrieb tiefgründig über dieses Ziel totalitärer Regierungen, obwohl selbst sie sich keinen staatlich gelenkten Kult einer buchstäblich physischen Abstoßung jedes Atoms von jedem anderen Atom vorstellte.
..
Jede Art menschlicher Beziehungen, von persönlicher Freundschaft und Romanze über freundschaftliche gesellschaftliche Zusammenkünfte und Clubs bis hin zu sozialen und kulturellen Bewegungen werden unter solchen Umständen unmöglich. Dies droht das Ende des Konzepts der gemeinsamen Menschlichkeit selbst zu sein, ersetzt durch einen Ameisenhaufen aus versklavten Atomen, die kein Bewusstsein jenseits der Furcht und der tierischsten Sorge um Nahrung und Obdach haben, was bereits erlaubt oder verweigert wird, so wie es Experimentatoren mit Laborratten tun.

https://www.theblogcat.de/uebersetzungen...7-07-2020/

Drucke diesen Beitrag

  Panoramagate
Geschrieben von: Rundumblick - 29.07.2020, 17:00 - Forum: dynamisch - Antworten (4)

Panoramagate
Stell dir vor, Diffamierung ist angesagt – und keiner macht mehr mit
Jede Hexenjagd und jede Diffamierungskampagne in der Geschichte endete irgendwann. Es kommt auf uns alle an. Wenn wir einfach nicht mitmachen, hat der Spuk ganz schnell ein Ende.
Die Affäre, die das NDR-Magazin Panorama mit seinen Vorwürfen gegen den Bundeswehr-Offizier Bohnert auslöste, könnte vielleicht ein kleiner, erster Anfang eines Endes sein. Zumindest wurde wohl auch den Machern der Sendung klargemacht, dass es Grenzen geben dürfte. Denn sie hat ganz offensichtlich auch unter öffentlichen Stimmen, die nun ganz und gar unverdächtig der Sympathie mit so genanntem „rechtem Gedankengut“ sind, zu einem gewissen Zweifel geführt. Die Macher der Sendung erfuhren jedenfalls deutliche Kritik dafür, dass sie den Leumund und die berufliche Existenz jenes Offiziers zerstörten. Der Chefredakteur der Welt am Sonntag, Johannes Boie, schrieb: „Es ist kein seriöser Journalismus, jemanden wegen einzelner „Likes“ oder vereinzelter Verbindungen im Internet zu verurteilen. Wer hier mitmacht, bekämpft die Freiheit der Gedanken und fördert ein System gleichdenkender Langweiler.“
Die Panorama-Macher wiederum schlugen daraufhin umso wütender auf jene Kritiker ein, unterstellten „einschlägigen ‚Medien“ (offenbar ist auch die Welt am Sonntag gemeint) „schräge Vorwürfe“. Aber schräg ist das nun wirklich nicht, was schließlich der Blogger Don Alphonso auf welt.de über Natascha Strobl berichtet, die in der Panorama-Sendung als Politikwissenschaftlerin präsentiert wird und das Verdikt gegen Bohnert spricht: „Gerade der Leiter der Social-Media-Abteilung der Bundeswehr darf natürlich überhaupt keinen Kontakt haben zu den Identitären.“ 
Das sei ein Skandal, sagt Strobl. Aber wie soll man dann die unzähligen Kontakte von ihr in den Linksextremismus bewerten? Strobl folgt nicht nur mehreren linksextremen Organisationen auf Twitter. Wie Don Alphonso – ohne größere investigative Nöte – nachweist, ist jene Strobl eher eine linksextreme Aktivistin zu nennen. Sie trat bei der „Autonome Antifa-Koordination Kiel“ auf (die ihrerseits zu den „Welcome to Hell“-Krawallen in Hamburg 2017 aufgerufen hatte) und bei der „Interventionistischen Linken Aschaffenburg“, die vom bayerischen Verfassungsschutz als Teil der linksextremistischen, autonomen Szene benannt wird und die gleich nach Strobls Auftritt eine Aktionskonferenz gegen das G-20-Treffen bewarb...........

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/k...-mehr-mit/

doncorleone46
Ich verstehe mittlerweile wie das Dritte Reich in Deutschland entstanden ist und warum es von der Mehrheit der Bevölkerung getragen wurde. Viel konnten aufgrund der gefilterten Informationen gar nicht anders, als zu glauben, dass sie im Recht sind. Und genau das können die Linksschreiber von ÖR und MSM wohl nicht einmal im Ansatz verstehen. Die sind trotz Abitur und vielleicht noch Studium, einfach politisch zu dumm.

Drucke diesen Beitrag

Exclamation Prozeßdoku von democ.de
Geschrieben von: Boris B - 29.07.2020, 10:30 - Forum: Medienberichte - Antworten (22)

Die Doku ist ausführlicher als die Presseberichte.
Ich archiviere sie hier unkommentiert und in voller Länge.

Drucke diesen Beitrag