geomatiko

Normale Version: Oberbürgermeister von München im Interview 25.07.2016
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Oberbürgermeister von München im Interview
veröffentlicht am 25.07.2016 von youtubekanal münchen.tv


https://www.youtube.com/watch?v=wfsXvnXcBFM

"Ab wann haben Sie erfahren was da passiert ist und wie war dann ihr Ablauf?
Ab 11:11 min auch hier die Frage nach der internationalen Reaktion und seine Antwort: 
"Beeindruckend in welcher Geschwindigkeit auch hier Hilfe und Unterstützung zugesagt wurde. Barack Obama noch, da saß der Ministerpräsident neben mir per SMS."
So um 20 minuten nach sechs habe er ziemlich direkt von der Polizei erfahren, ist dann sofort zum SAE Stab außergewöhnliche Ereignisse in der Hauptfeuerwache (die ist am Sendlinger Tor sagt das inet) da laufe zusammen was die Stadt koordinieren muss Hilfsdienste Feuerwehr, dann sei er nach einer dreiviertel Stunde zum Polizeirevier zum Lagezentrum, traf dort auf den Ministerpräsidenten, den Innenminister, auf den Chef des LKA, auf diejenigen die dort die Lage leiten, dort war ich bis nach zwei Uhr nachts.
Entscheidung zum Nahverkehr muesse Oberbürgermeister zumindest mittreffen.
Passend dazu:

Nach Amoklauf: Warum Dieter Reiter sich zurückhielt

http://www.tz.de/muenchen/stadt/nach-amo...09730.html

Daraus:

Am Freitagabend hatte sich Reiter in das Lagezentrum im Polizeipräsidium an der Ettstraße begeben. Dort wurde mit Staatsanwaltschaft, Polizei und Ministerpräsident Horst Seehofer vereinbart, dass die Parteipolitiker sich zunächst nicht öffentlich äußern würden. Das sollte der Polizei überlassen werden – die sich die ganze Nacht über vor der Presse und über die sozialen Netzwerke zum Fortlauf ihres Einsatzes äußerte. Die Parteipolitik hingegen hielt sich zurück – und vermied so auch Aussagen über einen politischen Hintergrund, von dem am Freitagabend sehr lange ausgegangen wurde.