geomatiko

Normale Version: Die Revolutionsprofis ORF
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Ansehen und verstehen.




INP
immerhin die Wahl zwischen Pest und Cholera

Vielleicht passend dazu:

Frankreich:  « Die Nacht zum TAG » (Nuit debout), ein Alptraum

http://www.voltairenet.org

Zitat:...
Wenn diese Bewegung nicht in Paris geboren wurde, wie es seine Initiatoren versichern, wer hat dann die Idee gehabt?

Die Referenzen auf den "arabischen Frühling", die "Bewegung des 15M", den "Tahir Platz" und den "Gezi-Park" verweisen alle vier auf Bewegungen, die ganz klar vom CIA unterstützt, wenn nicht sogar initiert wurden. Der "arabische Frühling" ist das Projekt des US-Aussenministeriums um die laizistischen, arabischen Regierungen zu stürzen und durch die Muslimbrüder zu ersetzen. Die "Bewegung des 15M" in Spanien ist der Protest gegen die Wirtschaftspolitik der großen Parteien wobei gleichzeitig die Verbindung zu den europäischen Institutionen bestätigt wird. Der "Tahir Platz" in Ägypten wird gewöhnlich als einer der Orte des arabischen Frühlings betrachtet und um ihn davon zu unterscheiden kann man sich nur auf seine Besetzung durch die Muslim-Brüder Mohammed Mursis beziehen. Während der Gezi-Park die einzige laizistische Bewegung von allen vier war, der aber vom CIA instrumentalisiert wurde, um Recep Tayyip Erdoğan zu verwarnen, der diesem aber nicht Rechnung getragen hat.
...
Quelle:  « Die Nacht zum TAG » (Nuit debout), ein Alptraum
Vorsicht.
Es gibt Verbindungen zwischen marine Le Pen, Frederic Chantillon und Thierry Meyssan. Meyssan war ganz fix dabei, in Saudi-Arabien seine Theorien von einem Lastwagen, einer Drohne oder sonstwas, die im Pentagon explodiert seien, in ja wohl wo, in Saudi-Arabien vorzutragen.
Der "nationalrevolutionäre flügel" der frz. Politik isst natürlich auch "antiamerikanisch" orientiert und hat zugleich eine Freude daran, linken Bewegungen etwas in den Tee zu schütten.

Das hat aber natürlich nichts damit zu tun, dass OTPOR ein CIA-Produkt und die arabischen Revolutionen oder die Farben-Revolutionen US-gestütztt waren und sind.

Es hat ebenfalls nichts dmit zu tun, dass diese OTPOR-Leutchen sich überall tummeln - warum nicht auch bei und in den debout-Lagern? Übrigens auch bei Montgsdemos jeglicher Couleur in Deutschland.....

Sehr schnell sind solche grassroots-Bewegungen kontaminiert, ob real oder durch Denunziation. Ihren Charakter gewinnen sie erst nach einer gewissen Zeit, und man wird genau hinschauen müssen. Aber eben auch auf diejenigen, die darüber schreiben.