geomatiko

Normale Version: Vitamin D
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Kehrtwende des BfR

Vitamin D doch nützlich bei Covid-19
Hilft Vitamin D bei Corona? Das Bundesinstitut für Risikobewertung hatte diese Frage stets verneint. Doch nun macht die Behörde eine vorsichtige, aber bemerkenswerte Kehrtwende.
Von Bernd Reiser, NDR
"Es gibt Hinweise darauf, dass ein unzureichender Vitamin D-Serumspiegel mit einem erhöhten Risiko für akute Atemwegsinfekte einhergeht. Dazu gehört auch die Covid-19-Erkrankung", heißt es in der Mitteilung 015/2021 des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) vom 14. Mai. Zuvor hatte das Institut monatelang einen solchen Zusammenhang bestritten. Vielleicht ergänzt das BfR deshalb, "...für die die Datenlage aktuell noch unsicher ist." Andere Wissenschaftler sehen das deutlich anders. Dennoch ist die Kehrtwende zwar zögerlich, aber doch bemerkenswert.
Vorsichtig nähern sich die deutschen Risikoforscher den internationalen Erkenntnissen an. "Einige Beobachtungsstudien und Interventionsstudien weisen darauf hin, dass sich die Einnahme von Vitamin D-Präparaten positiv auf den Verlauf einer Covid-19-Erkrankung auswirken kann." Eine fast schon revolutionäre Aussage für eine deutsche Behörde während der Corona-Pandemie.

> https://www.tagesschau.de/inland/vitamin...a-101.html
https://norberthaering.de/medienversagen...-desaster/
Die tieferen Gründe hinter dem Vitamin-D-Desaster der Tagesschau – Geld und mehr