geomatiko

Normale Version: Merksätze
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
"20. März 2020 um 21:50

"Der „Virale“ – Angriff auf China ist gescheitert. Die Retourkutsche folgte. Schaut, was der Westen daraus macht und gemacht hat."

(Oh, der ist gut, der bleibt hängen)
Blackbox KW 12 – Merkel und ihre „Sätze zum Einrahmen“
Nun bröckeln die Fassaden. Die EU ist nur noch ein Märchen auf Papier, an Merkels Corona-Management glauben nur noch hartgesottene Journos. Wir fordern: Spargelsemester für Gedönswissenschaften.
Fast 18 Millionen saßen vor den TV-Geräten als Dr. Angela Merkel die für ihre Verhältnisse erstaunlich klaren Worte sprach: „Gerade in Zeiten wie diesen muss man zusammenhalten und aushelfen, wo man kann und gebraucht wird.“ 
Oh, Moment. Da sind uns die Redetexte durcheinandergerutscht. Das war nicht Merkel, sondern Florian Silbereisen, der das gesagt hatte, anlässlich seiner Bestallung als DSDS-Ersatzjuror für den von RTL als Rassisten verurteilten Xavier Naidoo.  
♦ Aber auch Merkels Rede war natürlich mindestens „historisch“, wie ihre Bewunderer von allen Kanzeln verbreiteten. Die „Virtuosin des Diskreten und Besonnenen“ (Welt) fand „Sätze zum Einrahmen“ (Die Zeit), bescherte der FAZ einen „Churchill-Moment“, und der Spiegel vernahm eine „Botschaft des Ausharrens, Aushaltens und Aushelfens“. Wir hörten als Merkels Kernsatz nur „Es ist ernst. Nehmen Sie es auch ernst“ – was man auch wüsste, wenn man Zeitung liest und woran beim besten Willen nichts Historisches zu erkennen ist. Aber wir gehören ja auch nicht zu den Beziehern der Panzerschokolade, wie sie Mitarbeiter der medienkriegswichtigen Betriebe offensichtlich wieder bekommen.
♦ Dafür läuft die Produktion guter Nachrichten für die Regierung auf Hochtouren. Die Zustimmungswerte der Union steigen angeblich auf 32 Prozent, sogar die der Mit-Regierer von der SPD um einen Prozentpunkt. Grüne und AfD verlieren 2 Prozent. Jetzt könnten Beckmesser maulen, das Auf und Ab liege im Rahmen der Ungenauigkeit von 2 bis 3 Prozent – eigentlich habe sich nichts gravierend verändert – aber für eine Propagandameldung reicht es allemal.
♦ Von der Corona-Front kommen hingegen keine Erfolgsmeldungen. Es fehlen Schutzmasken, Schutzkleidung und Desinfektionsmittel – auch schweres Gerät (Beatmungsapparaturen) kann nicht schnell genug beschafft werden. 
Jens-„Wir sind gut vorbereitet“-Spahn war zu keiner Zeit auch nur halbwegs gut vorbereitet. Schutzmaterial-Hersteller beklagen das völlige Desinteresse seines Ministeriums an der Organisation von Nachschub bis in den März hinein.
♦ Überhaupt zeigt sich das politische Personal überfordert oder unterqualifiziert. Wirtschaftsminister Altmaier versprach mit seinem ehrlichsten Gesichtsausdruck „Kein einziger Arbeitsplatz geht wegen Corona verloren“ – und er ist damit entweder dumm oder er hält uns für dumm. Heiko ist weitestgehend abgetaucht, Horst hält nur den Migrantenzuzug in Gang, und Scheuer die Flughäfen für Flüge aus Risikogebieten offen. Arbeitsminister Heil, ein veritabler Dummkopf, verbreitet Mantra-artig, er möchte nicht, dass es bei uns mit dem Corona so schlecht läuft wie in den USA, wo alles noch viel schlimmer ist wegen Donald Trump, das hat er nämlich im Tagesspiegel gelesen.
♦ Hätte er sich anderswo informiert, dann wüsste er, dass „ausgerechnet Trump“ in den USA „ein soziales Sicherheitsnetz“ erschafft, das es dort noch nie gab: Eine landesweite Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. Die Leistungen der Arbeitslosenversicherung sollen steigen. Wer keine Krankenversicherung besitzt, erhält Zuschüsse.
Bei Corona spielt Trump die frühe Merkel und realisiert einfach alle Forderungen der Opposition.
♦ Bayerns Markus Söder weiß: auf die Frauen kommt es an. Nein, nicht auf Göring-Eckardt oder Annalena, sondern auf die an der Wahlurne – und Frauen ziehen in Krisen harte Maßnahmen den Zauderern vor. Also erlässt er fast täglich (bei Kurz in Österreich kopierte) neue Gebote (sind’s schon zehn?), denen die andern Bundesländer zeitverzögert folgen.
Linksradikale, aus vielen Regierungstöpfen wie „Demokratie leben“ gespeist, wollen auch bei drohenden Ausgangssperren ihre Arbeit nicht niederlegen. Auf ihrer Plattform indymedia rufen sie zu „Aufständen und Plünderungen“ auf.

mehr https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/b...einrahmen/
"Einmann hat aus Versehen die Schrauben an den Schienen, auf einer Brücke der ICE Strecke (300kmh) in Hessen gelöst. Wurde festgenommen. Wohl aus Versehen."
schöner Kommentar:

Timo Leary
28. März 2020  
Solange nur die Zahl der positiv getesteten Fälle angegeben wird ohne die Zahl der getesteten Personen mit anzugeben, wissen wir nichts darüber, ob es sich tatsächlich um ein Infektionsgeschehen handelt.
Wenn ich z.B. heute 1000 Personen teste, wovon 100 positiv sind, dann sind das 10%. Führe ich am folgenden Tag 2000 Personen teste, wovon 200 positiv sind, dann sind das ebenfalls 10%. Das Vorkommen des insinuierten Virus in der Bevölkerung (Inzidenz) nimmt also nicht zu. Es liegt keine Ausbreitung vor.
Statt dessen wird uns berichtet, 100 neue Fälle heute und morgen berichtet man uns es seien 200 neue Fälle dazugekommen und die Zahl der Fälle sei auf 300 gestiegen und je mehr Testungen durchgeführt werden desto höher steigt die Fallzahl, wir wissen aber nicht ob sich der Anteil positiver Testresultate an der Gesamtzahl durchgeführter Tests verändert. Deshalb wissen wir nicht, ob ein tatsächliches Infektionsgeschehen vorliegt oder ob man (u.a. das RKI) uns ein solches nur vorgaukelt.
Ich glaube, dass der Pandemietrick von den üblichen Verdächtigen (WHO, B+MGatesF, WEF) wieder einmal aufgelegt wurde wie schon 2009 die Schweinegrippe, um Steuergelder für alle möglichen Alliances (GAVI, CEPI) und Pharmafirmen locker zu machen. Offenbar hat sich dann die Höchstfinanz an diese Scharade angedockt, um einen weiteren Megaraubzug (Kontenplünderung, Schließfachentleerung, Staatsschuldenaufblähung) durchzuführen und das Finanzsystem später zu resetten. Deshalb die Verzögerung in der Reaktion der Befehlsempfänger (ReGierungen), die dann aber beinahe simultan ähnliche rigide Maßnahmen und ähnliche Narrative (Flatten the Curve) in die Welt setzten.

Exclamation
Fußnoten zum Montag

Ich komme mir immer mehr vor wie in einer Stampede. Die ganze Herde ist in totaler Panik und trampelt argumentativ alles nieder, was sich ihr in den Weg zu stellen droht. Innerhalb von nur vier Wochen wurde die Rationalität komplett ausgeschaltet, und die Panik hat das Ruder übernommen, jeden Tag durch reißerische Schlagzeilen befeuert. Stimmen der Vernunft werden niedergebrüllt und mit Bullshit-Bingo („Menschen sterben wie die Fliegen…“) zugeschüttet.
Daten werden nicht nach maximaler Objektivität erhoben sondern kreativ dem Panikbedürfnis angepasst. So darf ganz offensichtlich die (anfangs absolut richtige) Entscheidung, erst einmal die Notbremse zu ziehen, nicht mehr hinterfragt und wieder gelockert werden, wenn ausreichend objektive Daten vorliegen, sondern die Daten müssen so interpretiert und angepasst werden, dass eine Rücknahme der Notmaßnahmen unmöglich gemacht wird, weil die in Panik herumtrampelnde Herde es nicht mehr akzeptieren würde. Dazu wird mit Tricks gearbeitet, die nicht einmal die billigsten Basis-Anforderungen für statistische Datenauswertung erfüllen.

In Umfragen schießen die Beliebtheitswerte von Kurz und Merkel durch die Decke. Die haben gar keine Ambitionen, den Knebel jetzt zu lösen, wo das Volk mehrheitlich in masochistischer Wollust diese Massen-Bondage-Party genießt und seine Dominas dafür feiert, so schön hart drangenommen zu werden. In der Krise feiert das Volk seine Führer, weil diese es schaffen, eine Gefahr zu bannen, die man erst herbeischreiben musste, weil sie in der Realität niemals größer war als an jedem anderen Tag des Lebens während einer normalen Grippe-Saison auch.

Die gleiche Masche übrigens, die bei Klima versucht wurde. Aber auf den Klima-Hysterie-Hype sprangen selbst nach dem Verheizen einer kleinen Göre mit Asperger und einer mächtigen PR-Maschinerie zu wenige auf, als dass sich die Wirtschaft damit zerschlagen ließe. Ein „Killer-Virus“, das zwar kaum einen umbringt aber ideal die tiefsten Ängste schürt, schafft es. Man frisiert Daten, man ballert reißerische Panik-Parolen ins Volk, und wer eine andere Expertise vorlegt, wird entweder verschwiegen oder es werden ihm mit Rabulistik-Fäden Marke „rechtes Spektrum“ oder „Populismus“ die Lippen zugenäht. Den Rest erledigt die panisch herumtrampelnde Herde.

Ach ja, Merkels Entourage lässt Stück für Stück die Katze aus dem Sack. Ihr Faktotum Altmaier liebäugelt ganz offen mit Verstaatlichung der Industrie. Die ideologische Nähe zur SED wird immer deutlicher erkennbar und die Vorgänge von Thüringen werden immer verständlicher. Merkel hat aus der einstigen CDU einen Wurmfortsatz der SED vulgo „Linken“ gemacht. Dass das Virus nicht nur der ultimative „Reset“-Knopf für eine kaputte Weltwirtschaft ist sondern durch die Hintertür auch noch den DDR-Pseudo-Kommunismus zurückbringt, wird immer deutlicher sichtbar. Eine sich als Elite fühlende Politikerkaste greift nach der totalen Macht und krallt sich dafür das Privateigentum. Das wird noch ganz viel Spaß geben die nächsten Monate. Am Ende wird das Virus niemanden mehr interessieren, weil es inzwischen gar nicht mehr darum geht.
***
Das BKA kommt zu dem Schluss, dass der Attentäter von Hanau kein Rechtsextremist war sondern, Überraschung, ein durchgeknallter Psychopath, der sich nur deswegen Ausländer als Ziel aussuchte, um die maximale Aufmerksamkeit zu erringen.
Der linke Medienrand schäumt und schießt sich auf das BKA ein. Dessen Chef Holger Münch wird sich wohl bald eine Ergebenheitsgeste gegenüber Merkel einfallen lassen müssen, bevor ihr ihre Quellen von der Antifa in den Führerinnenbunker kabeln, dass der so eine Art Maaßen ist, der die Realität für wichtiger einschätzt als die politisch gewollte Deutung.
Ich rechne mit einer baldigen Korrektur des Abschlussberichtes und einer Strafversetzung des Verantwortlichen.
***
Der bayerische Verfassungsgerichtspräsident musste über einen Eilantrag beschließen, ob die Einschränkung der Bürgerrechte unverhältnismäßig und damit verfassungswidrig wären. Er machte alles richtig: er berief sich ausschließlich auf die Aussagen des RKI, schob alle anderen Daten, selbst die der WHO, zur Seite und bestätigte Merkels Linie. Karriere gerettet.
Ja, das Eis auf dem deutsche Spitzenbeamte gehen, ist verdammt dünn.
Mancher hört das Knacken schon so laut, dass er daran verzweifelt.
Wer daran zerbricht, dessen leblosen Körper findet man dann vielleicht eines Samstagmorgens neben einer ICE-Strecke…

https://frafuno.blogspot.com/2020/03/fun...ag_30.html
Eine Realitätsbeschreibung:
Ein Zauberlehrling-Frodo und ein Tierarzt überzeugen eine FDJ Propaganda IM Erika und einen West-LB+Pharma Bankster vom Sturz der freiheitlich demokratischen Grundordnung.
Noch vor vier Wochen hätte ich das für Science Fiction gehalten.

INP
Werter INP,

"Noch vor vier Wochen hätte ich das für Science Fiction gehalten." Ihre Phantasie-Akkus bedürfen der Nachladung. In einer Welt, in der ein geistesgestörtes 16-jähriges Mädchen vor der UNO den Staatenchefs die Leviten lesen kann, ist Science Fiction Alltag. Was macht man nicht alles, wenn die bolschewistische Gefahr und das Weltjudentum nicht mehr als Popanze zur Verfügung stehen?
Ein Hustenanfall in der Straßenbahn entspricht heute einem Allahu-Akbar-Ruf im Flugzeug.

Wir müssen dieses Prinzip der Ängstigung als Herrschaftsprinzip bloßstellen. Nie wieder! Ein neues Nürnberger Tribunal ist fällig.
Netzfund: Jetzt haben wir alle Schrödingers Virus!

- Da wir nicht getestet werden können, wissen wir nicht, ob wir es haben oder nicht!
- Wir müssen uns so benehmen, als hätten wir's um andere nicht anzustecken.
- Wir müssen uns so benehmen, als hätten wir's, weil, wenn wir es nicht gehabt haben, sind wir nicht immun.
- Deshalb haben wir es und zugleich haben wir es nicht.

- Daher Schrödingers Virus!
Hashtag-Empfehlung:

#DieAtHomeAlive

INP
C-covert
O-operation
V-via
I-infectious
D-disease
19-2019

Verdeckte Operation durch infektiöse Krankheit 2019
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19