geomatiko

Normale Version: Der PCR-Test
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32
(10.01.2021, 09:27)Rundumblick schrieb: [ -> ]PCR-Test: Kritiker unter Beschuss Nächtliche Anrufe bei Verwandten und Drohung mit Rausschmiss

Die heutige "Wissenschaft" ist mittlerweile zum Glauben ja zur Religion mutiert.
Kritiker werden gebrandmarkt und sozial wie auch wirtschaftlich vernichtet.

Früher hatte man den Scheiterhaufen, diese Aufgabe haben die MassenMedien übernommen, die nur im Besitz einiger weniger Geldsäcke sind.

Willkommen im Jahre 1984 2021,  der Wissenschaftsdiktatur.

Die Methoden sind immer die gleichen: Die Erzeugung von Angst bei den Massen - funktioniert seit Jahrhunderten oder vielleicht auch schon Dekaden länger.
11. Januar 2021 um 20:09
 
https://www.zerohedge.com/covid-19/fda-a...ue-miracle
FDA gibt zu, dass PCR-Tests falsche Ergebnisse liefern, bereitet den Boden für Biden vor, um die Falldemie zu „vernichten“
von Tyler Durden
Dienstag, Jan 05, 2021
Die FDA hat sich heute der WHO und Dr. Fauci angeschlossen und zugegeben, dass das Risiko falscher Ergebnisse des Standard-PCR-Tests beachtlich ist, der verwendet wird, um festzustellen, ob eine Person ein COVID-„Fall“ ist oder nicht.
Dies ist bedeutsam, da es perfekt zu dem „fake-Rettungs“-Plan paßt, der – wie wir zuvor beschrieben haben -, aufkommen würde, sobald die Biden Regierung ins Amt käme.“
Der medizinische Scherzartikel
Selbst der Hersteller des Drosten-PCR-Tests schätzt dessen Falsch-Positiv-Rate auf 50 Prozent.
15.01.2021 von Jens Bernert

https://www.rubikon.news/artikel/der-med...erzartikel
(15.01.2021, 17:35)Rundumblick schrieb: [ -> ]Der medizinische Scherzartikel
Selbst der Hersteller des Drosten-PCR-Tests schätzt dessen Falsch-Positiv-Rate auf 50 Prozent.
15.01.2021 von Jens Bernert

https://www.rubikon.news/artikel/der-med...erzartikel

Der Autor verwechselt falsch-positiv mit positiv-und-nicht-infektiös.
16.01.2021

BioNtech - Impfstoff BNT162c2 - für Gentherapie? / Drosten-PCR fehlerhaft.

Groteskes und Postfaktisches präsentiert von Markus Fiedler.
Kommentieren Sie dieses Video unter: http://www.wikihausen.de/video-blog/
———
Es gibt weitere Informationen zum Impfstoffkandidat BNT 162 c2 von Biontech.
Wir ergänzen außerdem unsere Aussagen zur PCR von Drosten et al.
Themen sind:
– Todesfälle im Zusammenhang mit den Impfungen mit BNT162 b2
– PCR Fehler:
+ DNA Sonden sind in Ordnung
+ Elongation geht auch bei 58°C
+ Primerpaarung möglich von Vorwärts- und Rückwärtsprimer
– Untersuchung mit selbst vervielfältigendem Impfstoff BNT162 c2 laufen immer noch.
– die DARPA (Defence Advanced Research Projects Agency) finanziert nicht BioNtech aber viele andere Impfstoffhersteller, die mRNA-Impfstoffe finanzieren.
– Bill und Melinda Gates Stiftung investierten in BioNtech.
– Impfstoffherstellung sehr schnell und sehr früh erfolgt bei BioNtech. Warum?



19. Januar 2021 um 15:55
https://n23.tv/aerztekammern-warnen-vor-...senrachen/
Auch das also keine Verschwörungstheorie…
Wenn Euch jemand zum Testen zwingen will, besteht auf Spucke bzw. Mundhöhle/Rachen-Abstrich.
21. Januar 2021 um 12:09

Die WHO hat am Tag der Amtseinführung von Biden ihre Leitlinien zur Verwendung von PCR-Tests geändert.
Sie geben nun an, dass ein positives Ergebnis an sich kein Hinweis auf eine Infektion mit # COVID19 ist und dass ein zweiter Test zusammen mit einer klinischen Diagnose erforderlich ist.
Die neuen Leitlinien zum Thema ‚Nucleic Acid Testing (NAT) -Technologien, die Polymerasekettenreaktion (PCR) zum Nachweis von SARS-CoV-2 verwenden‘ vom 13. Januar wurden am 20. Januar aktualisiert / veröffentlicht.
Dokumente, die am selben Tag veröffentlicht wurden, an dem Trump sein Amt verlässt und Biden sich bereit erklärt, die WHO erneut zu bezahlen.
Fälle und Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 werden jetzt auf magische Weise dramatisch sinken.

(kennt da jemand die Quelle? Oder die entsprechende Stelle? Muss ich selber suchen, Hochinteressant)

21. Januar 2021 um 12:01
Die WHO hat gestern, pünktlich zur Amtsübernahme… die Regeln zum PCR Test und zur Covid-Diagnose neu gefasst.
Die Zyklen wurden von empfohlenen 45(!) auf 30 heruntergesetzt. Und ein positiver Fund darf nicht als „Infektion“ betrachtet werden, sondern muss durch einen zweiten klinischen Test bestätigt werden.
Wenn das ab jetzt umgesetzt wird …(oder „würde“)…wird sich Carola ganz schnell in Luft auflösen.
Right On Cue For Biden, WHO Admits High-Cycle PCR Tests Produce COVID False Positives

Were the 'conspiracy theorists' just proven right about the "fake rescue plan" for COVID?

Did the 'science-deniers' just get confirmation that it was political after all?

The short answer to both of these questions regarding the COVID-19 'casedemic' and the fallacy of asymptomatic PCR testing is YES and YES!
We have detailed the controversy surrounding America's COVID "casedemic" and the misleading results of the PCR test and its amplification procedure in great detail over the past few months.
As a reminder, "cycle thresholds" (Ct) are the level at which widely used polymerase chain reaction (PCR) test can detect a sample of the COVID-19 virus. The higher the number of cycles, the lower the amount of viral load in the sample; the lower the cycles, the more prevalent the virus was in the original sample.
(....)
Numerous epidemiological experts have argued that cycle thresholds are an important metric by which patients, the public, and policymakers can make more informed decisions about how infectious and/or sick an individual with a positive COVID-19 test might be. However, as JustTheNews reports, health departments across the country are failing to collect that data.
In fact, as far back as October, we brought the world's attention to the COVID-19 "casedemic" and the disturbing reality of high-cycle threshold PCR tests being worse than useless as indicators of COVID-19 "sickness". PJMedia's Stacey Lennox said at the time:
Biden will issue national standards, like the plexiglass barriers in restaurants he spoke about during the debate, and pressure governors to implement mask mandates using the federal government’s financial leverage.
Some hack at the CDC or FDA will issue new guidance lowering the Ct the labs use, and cases will magically start to fall.
In reality, the change will only eliminate false positives, but most Americans won’t know that.
Good old Uncle Joe will be the hero, even though it is Deep-State actors in the health bureaucracies who won’t solve a problem with testing they have been aware of for months. TDS is a heck of a drug.
And now, as Lennox explains in detail below, we have been proved 100% correct as less than one hour after President Biden's inauguration, the WHO proved us right.
In August of last year, The New York Times published an article stating that as many as 90% of COVID-19 tests in three states were not indicative of active illness. In other words, they were picking up viral debris incapable of causing infection or being transmitted because the cycle threshold (Ct) of the PCR testing amplified the sample too many times.
Labs in the United States were using a Ct of 37-40. Epidemiologists interviewed at the time said a Ct of around 30 was probably more appropriate. This means the CDC’s COVID-19 test standards for the PCR test would pick up an excessive number of false positives. The Times report noted the CDC’s own data suggested the PCR did not detect live virus over a Ct of 33. The reporter also noted that clinicians were not receiving the Ct value as part of the test results.
Yet a PCR test instruction document from the CDC that had been revised five times as of July 13, 2020, specified testing and interpretation of the test using a Ct of 40. On September 28, 2020, a study published in the journal Clinical Infectious Diseases from Jaafar et al. had asserted, based on patient labs and clinical data involving nearly 4,000 patients, that a Ct of 30 was appropriate for making public policy. An update to the CDC instructions for PCR testing from December 1, 2020, still uses a Ct of 40.
Shortly before the New York Times article was published, the CDC revised its COVID-19 test recommendations, saying that only syptomatic patients should be tested. The media went insane, and Dr. Fauci went all over television saying he was not part of the decision to change the testing standards:
“I am concerned about the interpretation of these recommendations and worried it will give people the incorrect assumption that asymptomatic spread is not of great concern. In fact it is.”
So, of course, the Mendacious Midget™ had spoken, and the guidelines went back to testing everyone, all the time, with an oversensitive test.
(....)
The idea that asymptomatic spread was a concern as of August was just one of many lies Dr. Fauci told. At the beginning of the pandemic in late January, he said:
The one thing historically that people need to realize is that even if there is some asymptomatic transmission, in all the history of respiratory borne viruses of any type, asymptomatic transmission has never been the driver of outbreaks. The driver of outbreaks is always a symptomatic person. Even if there is a rare asymptomatic person that might transmit, an epidemic is not driven by asymptomatic carriers.
There is not a single study or meta-analysis that differs from Fauci’s original assessment.
Today, within an hour of Joe Biden being inaugurated and signing an executive order mandating masks on all federal property, the WHO sent out a notice to lab professionals using the PCR test. It said:
WHO guidance Diagnostic testing for SARS-CoV-2 states that careful interpretation of weak positive results is needed (1).
The cycle threshold (Ct) needed to detect virus is inversely proportional to the patient’s viral load.
Where test results do not correspond with the clinical presentation, a new specimen should be taken and retested using the same or different NAT technology.
literally one hour after Biden takes the oath, the WHO admits that PCR testing at high amplification rates alters the predictive value of the tests and results in a huge number of false positives pic.twitter.com/iDtXmappRw
— Andy Swan (@AndySwan) January 20, 2021
This translates to “in the absence of symptoms, a high Ct value means you are highly unlikely to become ill or get anyone else sick in the absence of very recent exposure to an infected person.”
Dr. Fauci knew this in July when he said that tests with a Ct above 35 were likely picking up viral debris or dead virus.
Even at a Ct of 35, the incidence of virus samples that could replicate is very low, according to Jaafar et al.
The only state I know that requires reporting the Ct with every test is Florida, which started this policy in December.
The WHO went on, stating:
Most PCR assays are indicated as an aid for diagnosis, therefore, health care providers must consider any result in combination with timing of sampling, specimen type, assay specifics, clinical observations, patient history, confirmed status of any contacts, and epidemiological information.
In short, a positive PCR test in the absence of symptoms means nothing at a Ct of higher than 30, according to the experts interviewed by the New York Times and according to Jaafar et al. Yet positive tests is the number CNN loves flashing on the screen.
If the percentage found by the Times in August holds, there have been approximately 2.43 million actual cases to date, not 24.3 million.
There is also no way to calculate the deaths from COVID-19 rather than deaths with some dead viral debris in the nostrils.
What I have referred to as the “casedemic” since September will be magically solved just in time for Joe Biden to look like a hero. For doing absolutely nothing.
Do not tell me there is not a politicized deep state in our health agencies. Do not ever tell me I need to listen to Dr. Anthony Fauci again. And every business owner who has been ruined because of lockdowns due to a high number of “cases” should be livid. Any parent whose child has lost a year of school should be furious.
None of this was for your health. It was to get rid of Orange Man Bad.
now they will drop the cycle rates and you can watch the curve go negative... like magic... because the new magic man isn't the bad man and the masks he ordered worked!!!!!
— Andy Swan (@AndySwan) January 20, 2021
As an aside, this also clearly explains the disappearance of the "flu" during this season as the plethora of high Ct PCR Tests supposedly pointing to a surge in COVID are nothing of the sort.....

mehr https://www.zerohedge.com/economics/righ...-positives

(Haben wir nicht das die ganze Zeit über vermutet?)


Vom 07.11.2020,
Die hohen Corona-Zahlen sind keine Epidemie der positiven Tests
Machen erst die vielen Tests aus Corona eine Pandemie? Und wäre die Positivrate vielleicht der bessere Indikator für die Corona-Lage in Deutschland? Nein, erklärt der #Faktenfuchs.

Mails mit Fragen und Zweifeln an den Corona-Zahlen erreichen die #Faktenfuchs-Redaktion häufig - seit Beginn der Virus-Pandemie reißen sie nicht ab. Und nicht nur unsere Redaktion erhält Nachrichten, auch andere BR-Teams: Mails, Anrufe, Kommentare auf BR24.de oder auf unseren Social-Media-Kanälen. Wir nehmen diese Fragen ernst und wollen in diesem #Faktenfuchs zusammen mit BR Data darauf eingehen.
Das Robert Koch-Institut zeigt auf seinem "Covid-19-Dashboard" die aktuellsten verfügbaren Daten zum Coronavirus für Deutschland. Dort sind in einer Grafik zwei Kurven zu sehen, eine gelbe (Meldedatum) und eine blaue (Erkrankungsdatum). Skeptiker, die die politischen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus für übertrieben oder ungerechtfertigt halten, vermuten, dass aktuell weit weniger Fälle mit Symptomen unterwegs seien als im März während der ersten Welle. Einige sehen darin auch einen Hinweis darauf, dass die Zahlen eher eine "Positiv-Test-Epidemie" zeigen als eine Infektionswelle.
WHO aktualisiert COVID-19-Testrichtlinien – eine Stunde nach Bidens Amtseinführung

Ein positives Testergebnis allein reicht nicht mehr aus, um eine Erkrankung oder Infektion festzustellen, schreibt die WHO. Eine Änderung der Richtlinien für PCR-Tests führt dabei höchstwahrscheinlich zu deutlich sinkenden Fallzahlen, obwohl sich (fast) nichts geändert hat.
Stacey Lennox, Kolumnistin von „PJ Media“, prognostizierte bereits im August, dass Trumps Nachfolger die Corona-Pandemie in den USA in den Griff bekommen werde. „Auf die eine oder andere Weise.“
Unter Joe Biden werden die Fallzahlen höchstwahrscheinlich sinken – ohne dass der 46. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika etwas dafür tun muss. Eine nachträgliche Änderung der Testparameter oder -strategie könne jedoch leicht den Eindruck erwecken, dass neue Maßnahmen durchschlagenden Erfolg zeigten.
So warnt die Weltgesundheitsorganisation erneut vor der unsachgemäßen Verwendung und Interpretation von PCR-Tests zur Feststellung einer SARS-CoV-2-Infektion. Bereits Mitte Dezember hieß es vonseiten der WHO: „Um die Viruslast zu bestimmen, müsse man mindestens den Ct-Wert berücksichtigen und in einigen Fällen den Schwellwert, ab wann ein Test positiv ist, manuell anpassen.“
Da dies offenbar in der Praxis nicht umgesetzt wurde, folgte eine erneute Aktualisierung der Richtlinien. Eine Stunde nach der Amtseinführung von Biden.
Joe Biden, Held der Corona-Pandemie?
Bislang verwenden die Labore einen Ct-Wert von 37 bis 40. Doch selbst die amerikanische Gesundheitsbehörde (CDC) gibt zu, „dass es extrem schwierig ist, lebendes Virusmaterial in einer Probe jenseits eines Grenzwertes von 33 Zyklen zu finden“. Das bedeutet, dass die offiziellen Teststandards „eine übermäßige Anzahl von falschen Positiven“ erzeugen. Laut Epidemiologen sei sogar ein „Ct-Wert von etwa 30 wahrscheinlich angemessener“.
Eine Änderung bezüglich der Schwelle, ab wann ein PCR-Test als positiv gilt, könne die Fallzahlen um bis zu 90 Prozent reduzieren, schreibt Lennox unter Berufung auf Zahlen der „New York Times“. Der Bericht weist zudem darauf hin, dass der Ct-Wert nicht als Teil der Testergebnisse an Ärzte oder Patienten übermittelt wurde/wird.
Sinken die Fallzahlen in den nächsten Wochen nicht nur in den USA, sondern weltweit, müsse man jedoch davon auszugehen, dass weder das Virus sich zurückgezogen habe, noch dass Joe Biden die Pandemie besiegt habe. Andererseits bedeuten gleich bleibende oder steigende Zahlen, dass Maskenpflicht und Lockdown nicht den propagierten Erfolg bringen. Weder in den USA noch in Europa.
Wenn der von der „Times“ im August ermittelte Prozentsatz stimmt, gab es bis heute in den USA nur etwa 2,43 Millionen tatsächliche Fälle, nicht 24,3 Millionen. Das macht zudem eine Unterscheidung der Sterbefälle an und mit COVID-19 nötig. Bislang gebe es jedoch keine Möglichkeit, zwischen „an COVID-19-Verstorbene[n]“ und „Todesfälle[n] mit einigen toten Virentrümmern in den Nasenlöchern“ zu differenzieren.
WHO: PCR-Tests „ohne Symptome nutzlos“
Nur eine Stunde nach der Amtseinführung von Joe Biden und der Unterzeichnung eines Erlasses, der Masken auf allen Bundesliegenschaften vorschreibt, hat die WHO eine Mitteilung an Anwender von PCR-Test verschickt. Lennox übersetzt sinngemäß:
Bei Abwesenheit von Symptomen bedeutet ein hoher Ct-Wert, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass Sie krank werden oder jemand anderen krank machen, wenn Sie nicht vor kurzem mit einer infizierten Person in Kontakt waren.“
Im Wesentlichen bedeute dies, „dass ein PCR-Test nach Ansicht der WHO nutzlos ist, wenn ein Getesteter keine Symptome zeigt“. Als Grenzwert für aussagekräftige Ergebnisse gelten Ct-Werte von 30 („valide“) bis 35 („vielleicht valide“).
Weiter schreibt Lennox: „Dr. Fauci wusste dies bereits im Juli, als er sagte, dass Tests mit einem Ct-Wert über 35 wahrscheinlich virale Trümmer oder tote Viren auffingen. Selbst bei einem Ct von 35 sei die Inzidenz von Virusproben, die sich replizieren könnten, sehr gering.“ Darüber hinaus erklärte Dr. Fauci zu Beginn der Pandemie Ende Januar:
Das Einzige, was die Leute historisch gesehen erkennen müssen, ist, dass, selbst wenn es eine asymptomatische Übertragung gibt, in der ganzen Geschichte der durch Atemwegsviren übertragenen Viren jeglicher Art, die asymptomatische Übertragung nie der Treiber von Ausbrüchen war. Der Auslöser von Ausbrüchen ist immer eine symptomatische Person. Selbst wenn es eine seltene asymptomatische Person gibt, die übertragen könnte, wird eine Epidemie nicht von asymptomatischen Trägern ausgelöst.“
Bis zuletzt spezifizierten die Richtlinien der CDC ausdrücklich das Testen und die Interpretation der Tests mit 40 Zyklen und das Testen an asymptomatischen Personen.
Hier die Mitteilung der WHO im Wortlaut:
WHO-Informationsblatt für IVD-Anwender 2020/05
20. Januar 2021, Medizinprodukt-Warnung, Genf
Produkttyp
Nukleinsäuretest-Technologien (NAT), die die Polymerase-Kettenreaktion (PCR) zum Nachweis von SARS-CoV-2 verwenden
WHO-Kennnummer
2020/5, Version 2
Zielgruppe

Laborfachleute und Anwender von IVDs.
Zweck dieser Bekanntmachung
Klärung von Informationen, die zuvor von der WHO bereitgestellt wurden. Diese Bekanntmachung ersetzt die WHO-Informationsschrift für Anwender von In-vitro-Diagnostika (IVD) 2020/05, Version 1, herausgegeben am 14. Dezember 2020.
Problembeschreibung
Die WHO bittet die Anwender, bei der Interpretation der Ergebnisse von Proben, die mit der PCR-Methode getestet wurden, die Gebrauchsanweisung (IFU) zu beachten.
Anwender von IVDs müssen die IFU sorgfältig lesen und befolgen, um festzustellen, ob eine manuelle Anpassung der PCR-Positivitätsschwelle vom Hersteller empfohlen wird.
Die WHO-Leitlinie Diagnostische Tests für SARS-CoV-2  vom 19. Dezember 2019 besagt, dass eine sorgfältige Interpretation schwach positiver Ergebnisse erforderlich ist (1). Die Zyklusschwelle (Ct), die zum Virusnachweis benötigt wird, ist umgekehrt proportional zur Viruslast des Patienten. Wenn die Testergebnisse nicht mit dem klinischen Bild [Anm.d.Red.: Symptome] übereinstimmen, sollte eine neue Probe entnommen und mit der gleichen oder einer anderen NAT-Technologie erneut getestet werden.
Die WHO weist IVD-Anwender darauf hin, dass die Krankheitsprävalenz den prädiktiven Wert der Testergebnisse verändert. Mit abnehmender Krankheitsprävalenz steigt das Risiko eines falsch positiven Ergebnisses (2). Das bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit, dass eine Person mit einem positiven Ergebnis (SARS-CoV-2 nachgewiesen) tatsächlich mit SARS-CoV-2 infiziert ist, mit abnehmender Prävalenz sinkt, unabhängig von der behaupteten Spezifität.
Die meisten PCR-Assays sind als Hilfsmittel für die Diagnose indiziert, daher müssen Gesundheitsdienstleister jedes Ergebnis in Kombination mit dem Zeitpunkt der Probenentnahme, dem Probentyp, den Assay-Spezifika, klinischen Beobachtungen, der Patientenanamnese, dem bestätigten Status etwaiger Kontakte und epidemiologischen Informationen berücksichtigen.

https://www.epochtimes.de/gesundheit/who...29681.html
Dr. David Samadi, MD@drdavidsamadi
The World Health Organization has now released guidance to laboratories around the world to reduce the cycle count in PCR tests to get a more accurate representation of COVID cases. The current cycle was much too high and resulting in any particle being declared a positive case.

Antwort an@drdavidsamadi
Yep. Many states are still insisting on 40 cycles. In general, PCR testing was never meant to be a diagnosis and was certainly not intended to be used as the only diagnostic tool for something as serious as COVID, which renders people unable to work or live for weeks at a time

Antwort an@caring4mom66und@drdavidsamadi
Totally. It's a shame, can't believe that's just a coincidence. A lot of people have been warning about those tests for months. Why the change now?

Antwort an@drdavidsamadi
Experts (the other experts) have been saying this the whole time. PCR TESTS ARE UNRELIABLE. Now WHO confirms they've been improperly used since the start. Test results are the foundation of all Covid related statistics. Cases and death counts are wrong.

Antwort an@drdavidsamadi
So wait for the new administration to change the way you diagnose COVID!! How ironic this is the way it should have been from the start! Now the cases will decrease drastically and they will call Sleepy Joe a great success!!! I call BULLSHIT!!!

Antwort an@drdavidsamadi
This has been known for a long time why is it just now becoming public?

Antwort an@drdavidsamadi
Total shot in the dark here, but could this be politically motivated? This will almost certainly cause cases to drop giving the media clearance to say the pandemic is being handled well.

Antwort an@drdavidsamadi
The American people see all this hypocrisy on a daily basis since Biden was officially Fraudulently tagged the President...they will not forget in 2 and 4 years.

Antwort an@drdavidsamadi
And I'm sure all those who were sceptical about PCR tests and voiced their concern with the same proof that is accepted by the WHO today, will get an apology from those calling them "Covid deniers", "granny killers", etc........

Antwort an@drdavidsamadi
Completely predictable: Tell the world's #laboratories to use high cycle counts in #PCR tests to provide #governments and the #media with a basis for spreading #fear in society until the US election is settled in favor of the #UNIPARTY.

Antwort an@drdavidsamadi
And just like that, Covid will disappear. They've known this from the very beginning. They entire handling of this has been criminal and insane and above all else, absolutely Anti-Science!!!!

Antwort an@drdavidsamadi
This means dramatic reduction in cases and the pandemic will be declared over very soon.

Antwort an@drdavidsamadi
They were running them at like double the cycles to get the results they wanted. Been saying this for months. They were supposed to run in the low 20's and they were running them at 40 ish. Glad it finally came out cause no one listens. They just follow cnn.

Antwort an@drdavidsamadiund@farkhemhall
Not new! Experts have been stating this for months now but it has been ignored by our governments as the truth does not fit their agenda. They can turn up the dial to increase cases justifying lockdowns and reduce cycles when they want to pretend measures work
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32