geomatiko

Normale Version: Augsburg/Weihnachtsmarkt - Tödlicher Streit in der Innenstadt
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4
Tödlicher Streit in der Innenstadt
Augsburger Feuerwehr trauert um Kollegen
Ein Feuerwehrmann wurde in Augsburg nach einem Streit niedergeschlagen - und starb noch vor Ort. Seine Kollegen kamen zu einer Trauerfeier zusammen. Die Ehefrau des Opfers ist nicht vernehmungsfähig.
> https://www.spiegel.de/panorama/justiz/a...00268.html
8. Dezember 2019 um 18:23
Mich wundert, dass noch niemand über die marodierende Nazi-Bande in Augsburg berichtet. Diesmal ist ein Feuerwehrmann einer Hetzjagd zum Opfer gefallen.
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/pa...spartanntp
Wieder ein Beispiel für: „Was sie nicht berichten.“

Genau! Dieses Faschistengesindel… organisierter rechter Mob, der letzte Abschaum von diesen Augsburger-Ossis.

Ironie
Ein Toter – wen kümmert’s…
Hadmut
8.12.2019 16:25


Zum aktuellen Stand der Menschenverachtung.
Was mich übrigens vorhin auch noch angekotzt hat:
Die Widerlichkeit des Tagesspiegels, der da in seinem Bericht über den Toten von Augsburg (da war offiziell noch nichts über die Täter bekannt, aber das Schema roch eigentlich schon) folgenden Tweet als Inhalt brachte:
Wem kümmert es ob es Ausländer waren oder Biodeutsche? Ein Mensch ist gestorben und die einzige Frage die sich die Nazis der #AFD stellen ist ob Biodeutsch oder nicht. Muss man sich mal geben.
Eine Kranke Gesellschaft mittlerweile hier in Deutschland. #Augsburg
— Michael Mayr (@Nightmare_Keks) December 8, 2019

Wen kümmert’s…
Also mich schon. Ich will schon wissen, was passiert ist, wenn ein Mensch getötet wird. Ich bin noch nicht so (gehorsam und auf Befehl) abgestumpft, dass es mir so egal ist, was passiert ist, wie sich das Presse und Linke gerne wünschen.
Ich bin auch der Auffassung, dass es die zwingende demokratische Konsequenz daraus ist, dass man Mord und Totschlag als verwerflich ansieht und mit Strafe belegt. Denn wenn man das als verwerflich ansieht, dann muss man sich auch überlegen, was die Ursachen waren und wie man es verhindern kann.
Beachtlich ist auch, dass man beim Anschlag von Halle sofort dabei war und sagte, das kann kein Einzeltäter sein, da muss man sofort etwas gegen „rechts” unternehmen. Wenn aber wie hier eine Gruppe von sieben beteiligt ist, kommt die Diskussion, dass es kein Einzeltäter sein könne, irgendwie nicht auf. Und es wird auch nicht gefordert, was man gegen die Gruppe unternehmen müsse.
Überlegt Euch mal, was losgewesen wäre, wenn nach dem Anschlag von Halle (2 willkürlich-zufällige Tote) irgendwer gesagt hätte „Wen kümmert, wer das war?”......

weiter > https://www.danisch.de/blog/2019/12/08/e...kuemmerts/
Mehrere Staatsangehörigkeiten


Eben kam gerade im Radio, dass die Augsburger Polizei [Nachtrag]
im Falle des getöteten Mannes (Feuerwehrmann, spielt hier aber anscheinend keine Rolle) den Hauptverdächtigen ermittelt und festgenommen hat.
Es handele sich um einen 17-Jährigen mit „mehreren Staatsangehörigkeiten”.
Na, bitte. Für jedes politische Lager ist was dabei.
(Wo er herkommt, sagten sie nicht.)
Nachtrag: Die BILD schreibt
Es handelt sich beim Haupttäter nach BILD-Informationen um einen 17-Jährigen mit deutscher, türkischer und libanesischer Staatsangehörigkeit. Der zweite Festgenommene (17) ist Italiener.
Gerecht verteilt. Für jedes politische Lager ist was dabei.
> https://www.danisch.de/blog/2019/12/08/m...rigkeiten/
Toter Feuerwehrmann

Jetzt gehen die Realitivierungen los.
Jetzt geht das los mit eigentlich ist der ja selbst schuld und es war gar nicht so falsch:

Opfer war mit hoher Wahrscheinlichkeit AfD-Wähler. https://t.co/yo78SiTYur #Augsburg pic.twitter.com/2RzbXLHjoT
— MamaZirkus (@MamaZirkus) December 8, 2019

[Bild: Bildschirmfoto_2019-12-08_19-00-17.png]

Mit Verweis auf einen Zeitungsartikel, wonach die Rechten die Feuerwehr unterwanderten…
Was genau heißt das jetzt? Widerliche fiese Rechte rotten sich zusammen, um Brände zu löschen und Menschen zu retten? Teuflischer Plan. Oder heißt das, dass Linke das dann nicht mehr tun?
Mich haben ja inzwischen auch ein paar angeblökt, weil ich wage noch zu fragen, wer der Täter ist. So sind noch mehr Leute unterwegs. Ich hatte diesen Effekt ja im Blog schon oft beschrieben: Das Argument der Reductio at Hitlerum, auch als Godwin’s Law bekannt, kurzzeitig als Reductio ad Breivikum zu beobachten, letztlich etwas wie der mittelalterliche Teufel: Was immer passiert, was nicht passt, wird auf das Böse reduziert, heute in Form von Klimaerwärmung und AfD. Klimaerwärmung ging hier gerade nicht, würde ja Ressentiments gegen Klimaflüchtlinge wecken. Also muss es das andere Böse sein. Ob die wirklich was mit dem Vorfall zu tun haben? Bisher nicht ersichtlich.
Halten wir fest: Leute abzumurksen fällt unter mildernde Umstände, wenn sie falsch wählen.
Was mir da jetzt aber auffällt: Als es noch um Feminismus und Vergewaltigung ging, da hieß sowas noch „Victim Blaming”, das gehe gar nicht.
Wie schnell sich doch Standpunkte und Maßstäbe ändern…

(Kannste mal liegen lassen das ganze, dachte ich zuerst- Aber so wie das bereits wieder behandelt wird, ne. Ich bezweifle stark, dass das auf Dauer die richtige Strategie ist, wie man mit solchen Fällen umgehen will)

[Bild: ELSY765WoAEvhCA?format=jpg&name=medium]


[Bild: ELS538bXsAMFWhm?format=jpg&name=medium]


Das ist keine Satire, sondern ein Fake-Account. Die Bilder stammen aus ihren YouTube-Videos. (oben links steht immer Dauerwerbesendung) Frau R. wurde bereits benachrichtigt und der YouTube-Account zum Schutz deaktiviert.


(so oder so ein Idiot, der das gepostet hat)
8. Dezember 2019 um 20:08
Up-Date 20.03 Uhr
Grade in den Nachrichten Haupttäter Deutschlibanesentürke sic! (O-Ton) 3 Staatsbürgerschaften. Also ein Hisbollah-Nazi vom Bosporus.
Gruppe schlägt auf Passanten ein - Feuerwehrmann (49) stirbt - Videoüberwachung liefert Hinweise
In Augsburg ist am Freitagabend (6. Dezember) ein Streit zwischen zwei Paaren und einer Gruppe junger Männer eskaliert. Ein 49-jähriger Feuerwehrmann starb. 
  • Zwei Paare waren gemeinsam in der Augsburger Innenstadt unterwegs.
  • Sie gerieten mit einer Gruppe junger Männer aneinander.
  • Ein Feuerwehrmann (49) starb.
Update von 20.20 Uhr: Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat nach dem tödlichen Angriff in Augsburg die Bedeutung der Videoüberwachung bei den Festnahmen betont. „Die Bilder haben die Arbeit der Polizei deutlich erleichtert“, sagte der CSU-Politiker der Augsburger Allgemeinen.  
Die Videoüberwachung am Königsplatz, dem zentralen Punkt für öffentliche Verkehrsmittel der Stadt, war im Zuge eines Landesprogramms erst im Dezember 2018 ausgeweitet worden, wie die Zeitung berichtete. Seitdem überwache die Polizei mit 15 Kameras das Areal.
„Wir haben das immer gefordert, und solche Fälle zeigen, dass sich die Forderung als richtig erwiesen hat“, sagte Herrmann weiter. Man wisse auch, dass es für Augenzeugen einer Straftat schwierig sei, Täter genau zu beschreiben, weshalb Videoaufnahmen für die Ermittlungen wichtig seien. Allerdings beschränkte der Minister die Videoüberwachung: „Wir wollen keine totale Überwachung, das gibt es nur in autoritären Staaten“, sagte Herrmann. Entscheidender sei es demnach, bei der Frage anzusetzen, warum es überhaupt zu solchen Gewaltexzessen im öffentlichen Raum komme.....

> https://www.merkur.de/bayern/augsburg-fe...79064.html
Ich war’s nicht. Wirklich nicht.
Hadmut
8.12.2019 


Nein, ich habe nichts gemacht.
Zum Artikel über den hässlichen Tweet über den toten Feuerwehrmann schrieben mir Leute, der Account sei ein Fake von Kohlchan.
Leute, das ist mir mittlerweile sowas von schnurzpiepegal, ob hinter irgendetwas irgendein chan, oder kraut oder 4chan oder irgendein Bernd oder sonstwas steckt. Immer wieder kommt irgendeiner daher und meint, das dürfe man nicht zitieren, da dürfe man nicht drauf reinfallen, da stecke wieder irgendein Bernd dahinter. Ich habe es gestern schon gesagt: Das ist mir inzwischen scheißegal! Es geht mir so auf die Nerven, wenn mir ständig jemand erzählt, dass man irgendetwas komplett ignorieren müsse, weil weiß der Kuckuck was dahintersteckt. Ob nun Bernd oder die britische NPD oder Königin Kleopatra. Mir egal. Ich gehe nicht durch die Welt und teile alles in wahrnehmbare und zu ignorierende Dinge ein, ich habe doch keinen Dachschaden. Fake oder nicht, der Tweet wurde abgesetzt und wirkt. Ich komme doch nicht an den Punkt, an dem ich Leute achtlos gewähren lasse, weil irgendwer mir sagt, dass ich die zu ignorieren habe.......

weiter > https://www.danisch.de/blog/2019/12/08/i...ich-nicht/
Tim-André Hofmann@TimAndreHofmann

Im Moment zirkulieren diese Tweets auf Twitter. Wie die Reaktion vieler war auch meine erste Reaktion unglaubliche Wut, wie kann man nur so etwas menschenverachtendes schreiben. Doch hier handelt es sich um einen Fake-Acc - Ein Thread #Augsburg 1/6

Dieser Twitteraccount ist mit nahezu 100 prozentiger Wahrscheinlichkeit Fake und die Person dahinter eine andere als die YouTuberin die im Moment überall dafür angegriffen wird, weshalb ich ihr Gesicht unkenntlich gemacht habe. Der Twitter Account der diese abscheulichen 2/6
Tweets absetzte war nur 2 Monate alt, dazu wurden nur sehr unregelmäßig extrem linke Positionen gepostet und bis auf den Verweis auf ihren YT-Channel in ihrer Twitter-Bio ist sie kein einziges Mal auf ihren Content, welcher aus Beautyprodukten und Lifestyleblogs 3/6
besteht, eingegangen. Ihre 16 Follower waren zu knapp 50% Bots und gefolgt ist sie nur einer Pokémon Seite, obwohl sie auf YouTube um die 5000 Abonnenten hatte, bis ihr YouTube-Account offline gegangen ist. Dazu konnte ich weder in ihren Videos noch auf ihren YouTube Channel 4/6
einen Verweis auf diesen Twitter Account finden. Sie hat sich bisher weder auf ihrer, jetzt auch gelöschten, Facebook Seite, noch auf YouTube politisch geäußert. Hinzu kommt, dass die hochgeladen Fotos nur Screenshots aus ihren Videos waren. 5/6
Ich hoffe, dass die Polizei den echten Account-Inhaber ermitteln kann und dieser strafrechtlich belangt wird. 6/6


Zeppelschmotz@zeppelschmotz
·2 Std.
Antwort an @Meckes76 @Jeky und @ClemensAugust2
Bis vor paar Minuten gab es den Account noch. Nachdem aber die Polizei Nordschwaben einen Post hinterlassen hatte, dass sie die Tweets weitergegeben hat (an die Staatsanwaltschaft vermutlich) fing vermutlich das verkackte Hemd an zu brennen.

(bin mal gespannt, ob das hochkocht. Und vom eigentlichen Fall ablenkt.)

[Bild: ELSIFqnWsAAuK5T?format=jpg&name=large]

ooops!
Scheint ein bekanntes Problem in Augsburg gewesen zu sein:

Die Augsburger werden seit Jahren von sog. "Jugendlichen" mit Migrationshintergrund heimgesucht...

...wie der Polizeisprecher mitteilt: Zitat: "Dabei gehe es vor allem um Ordnungsstörungen. Rieger bestätigt, dass die meisten Verursacher Jugendliche oder junge Erwachsene mit Migrationshintergrund sind."

https://www.augsburger-allgemeine.de/aug...06651.html

https://www.augsburger-allgemeine.de/aug...84536.html

Zitat: "Jugendliche skandieren Parolen gegen Deutschland und die Polizei" "Nach Angaben eines Polizeisprechers waren vor allem Jugendliche irakischer, afghanischer und türkischer Abstammung in den Osterfeldpark gekommen – in die Nähe des dortigen Jugendzentrums."............

> http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=503975

dazu:

Nach der tödlichen Attacke auf einen Feuerwehrmann in #Augsburg setzt
@AZ_Augsburg
-Autor Stefan Krog der Hetze im Netz gut recherchierte Fakten entgegen. „Sagen, was ist“ - nicht mehr, nicht weniger! #Regionaljournalismus https://augsburger-allgemeine.de/augsburg/Koe-A

[Bild: ELSd-YpXsAED_mB?format=jpg&name=900x900]

(Nun gibt es aber anscheinend schon länger ein Problem mit den Jugendlichen. Wieso wurde da nicht längst durchgegriffen? Muß es immer erst derart eskalieren?)
Seiten: 1 2 3 4