geomatiko

Normale Version: Augenzeugen
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
Es fiel mir auf im Beitrag der Berliner Zeitung, dass die Zeugin nur sehr spärlich zitiert wurde, und wenn sie zitiert wurde, nur ganz allgemein. Wenn es um die Beschreibung der Handlungen am Tatort geht, findet sie statt in indirekter Sprache, und nicht durch zitierten Aussagen der Zeugin. Diese Methode fiel mir auch auf im Interview mit Shufan und mit anderen Zeugen. Mit solchen Methoden werden Zeugen nicht gezwungen zu lügen und die Journalisten können sich damit wehren, dass sie etwas falsch verstanden haben.
Ja, das kam mir bei vielen Aussagen auch so vor. Besonders fiel mir das auf bei Marko Voss, der von dramatischen Situationen und Gefühlen spricht, diese waren aber so allgemein beschrieben, sie bezogen sich nicht unbedingt auf diesen Abend, könnten auch auf Erfahrungen seiner Berufstätigkeit in der Vergangenheit bezogen sein.
Ebenso haben die Ärzte, mit denen es Interviews gab, meist nur ganz allgemein den Ablauf von Notfallsituationen und Notfallplänen im Krankenhaus usw. beschrieben.
Zu diesem Bericht fielen mir noch einige weitere Dinge auf, dazu schreib ich demnächst noch etwas.
Einschüchterungsversuche

Einer der mutmaßlichen Zeugen am Breitscheidplatz war Lucas Vandenberg. Ich veröffentlichte auf meiner Webseite eine ganze Reihe von Zeugenbewertungen, darunter eine Bewertung der Aussagen von Lucas Vandenberg.  Am 17. Juli fing Hr. Vandenberg an mich durch Mails zu bedrohen. Vorsichtsweise entfernte ich seine Fotos aus meiner Webseite. Er ist aber schön präsent auf dem Internet, z.B. hier. Meine Bewertung entfernte ich nicht, da er nicht bereit war mir mitzuteilen was darin falsch sei. Eine zusätzliche “Warnung” erhielt ich von seinem Bekannten, einem Baron Ralph-Joachim Edler von Görbitz. Was bzw. wer treibt Lucas Vandenberg zu einem solchen Verhalten?

Elias Davidsson

Die Einschüchterungsbriefe von Lucas Vandenberg (und von einem Baron) wie im Original:

17. Juli 2017, 19:47:
"Bitte um sofortige Löschung Ihrer lügen !!!
Wie können sie sowas behaupten? 
Was erlauben sie sich mein Namen und meine Bilder zu nutzen ohne meine Erlaubnis?
Ich hatte andere Probleme außer ihre lügen zu unterstützen."

17. Juli 2017, 23:31:
"Löschen sie das sonst sehen wir uns vor Gericht Bilder Name ohne meine Erlaubnis was glauben sie wer sie sind ? 
Lügen zu verbreiten das hat richtig Konsequenzen, mich so dar Zustellen geht es ihn noch gut ? "

18. Juli 2017, 15:25
“Es ist immer noch drin ! 
Letzte Warnung!!!”

18. Juli 2017, 19:34
“Das sie meine Geschichte anzweifeln und meine Name sofort raus ! Was bilden sie sich ein habe genug durch raus damit bis 22 Uhr ist es raus sonst gibt es jetzt richtig Ärger.”

18. Juli 2017, 19:39
“RAUS BIS 22 Uhr alles !!!”

18. Juli 2017, 22:18
“Sehr geehrter Herr Davidsson,

ich melde mich heute bei Ihnen aufgrund der o.g. Person [Lucas Vandenberg]. Als Management ist es mir selbstverständlich ein sehr gr0ßes Bedürfniss die Interessen meiner Mandantschaft zu vertreten. Aus diesem Grunde sehe ich mich gezwungen, Ihnen heute diese Mail zu schreiben.

Ich habe davon Kenntniss erlangt, dass diverse Fotos und Falsch-Berichte Ihrerseits über Herrn Vandenberg im Internet zu finden sind. Hiermit möchte ich Ihnen letztmalig die Gelegenheit geben bis spätestens 22 Uhr die Fotos zu entfernen. Ein bisschen mehr Zeit gebe ich Ihnen jedoch bei dem Entfernen der Berichte.

An dieser Stelle möchte ich Sie darauf hinweisen, schniellstmöglich davon Gebrauch zu machen. Sollten Sie meiner Bitte nicht nachkommen, so werde ich es mir überlegen Schritte gegen Sie ienzuleiten die dann für Sie entsprechende rechtliche Konsequenzen haben werden.

In der Hoffnung Sie kommen meiner Bitte schniellstmöglich zum genannten Zeitpunkt nach verbleibe ich bis dahin mit den besten Gtrüßen

Baron Ralph-Joachim Edler von Görbitz”

24. Juli 2017, 18:59
“Nochmals löschen sie ihre Lüge sonst kümmern sich andere um ihre Person. Sie angeblich verfolgter Schaden anderen Menschen sind sie noch ganz sauber ?  Nehmen sie den Bericht raus das ist Verleumdung was sie betreiben Sie sind in mein Augen psychisch krank.”
Hallo Herr Davidsson,
auf Ihrer Website sehe ich keine Beleidigung, keine Verleumdung. Deshalb wird es bei einer Strafanzeige zu nichts kommen außer zu dieser Anzeige, meine ich. Da wird kein Staatsanwalt ermitteln oder gar Klage erheben.
Der normale Weg wäre gewesen, Sie mit einem Rechtsanwalt (und der will Geld sehen!) zu behelligen, der Ihnen ein Schreiben mit der Androhung einer Unterlassungsklage geschickt hätte. Solche Schreiben wie "dann gibt es richtig Ärger" oder "geht es ihn noch gut ?" hingegen sind echte Drohungen und Beleidigungen, im Notfall also könnten Sie noch mit einer Gegen-Strafanzeige "antworten".
Aber da das alles nur erbärmliches Meckern ist und sonst nichts weiter - bleiben Sie gelassen und machen Sie so toll weiter wie bisher. Gar nichts wird passieren, so lautet meine Annahme.
Die Fotos von Vandenberg waren doch ohnehin schon öffentlich, so what?

Baron Ralph-Joachim Edler von Görbitz - was sind das bloss für halbseidene Typen?
@Elias Davidsson

Lucas Vandenberg scheint sich in der Szene der Pop-Musik zu betätigen. Es gibt Videos mit ihm als Sänger. Sein Name erschien bereits vor dem Berliner Ereignis in den Nachrichten, darunter in Bezug auf einem Rechtsstreit mit einem anderen Musiker und als Opfer eines Angriffes eines Homosexuellen.

Quelle: http://aldeilis.net/truth/Lucas-Vandenberg.html

Warum kommt mir bei dieser „Einführung“ sofort Alexander Heinrich in den Sinn, der vor Jahren den „Berliner Mann“  verkörperte und beim Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt als Student „verkauft“ wurde.

Gestern gab es einen Spiegel-TV Bericht und dort zeigte man einen Studenten (Alexander Heinrich), der den Anschlag bzw. das Einfahren des LKW gesehen haben will.
Sei sonderbares Statement, bei dem er so gut wie nie in die Kamera schaute – Teleprompter oder Ablesen wollen wir jetzt mal nicht unterstellen, obwohl es den Anschein hatte – fiel auch anderen Zusehern auf.
..
Der Mann ist ein Tausendsassa!
Zunächst einmal ist er ein Berliner Mann.
Das ist bei 3,5 Millionen Berlinern nichts ungewöhnliches, aber wenn man es dafür in die BILD Zeitung schafft, ist es das schon etwas mehr.


Quelle: http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=431334

Der Tiefe Staat greift bei Bedarf offenbar auf ein Reservoir von Statisten zurück.
Das sind Leute, die sich gerne in der Öffentlichkeit produzieren, auch gegen kleinere finanzielle Zuwendungen nichts einzuwenden haben und quasi „alles“ machen, Hauptsache man steht im Blatte und ist beim jeweiligen Ereignis an einem B- oder C-Promi vorbeigelaufen.

Und nun lasse ich mal die wenigen Meldungen hier zu Vandenberg kurz Revue passieren.

05.02.17 (Andreas Hauß)

Er habe übrigens mal einen Freund am Glühweinstand besucht, mal hat er dort ausgeschenkt usw. - die üblichen Widersprüche.

05.02.17 (Wahrheitliebender Wanderer)

sehr zwielichtige Person, bedient sich bei anderen, verletzt copyrights:
https://www.youtube.com/watch?v=e0MgyTfazHI


Genauso ein Typ eignet sich für das Lügen-System hervorragend als Zeuge.
Nur sind diese Sprücheklopfer eben keine echten Schauspieler sondern lediglich Hilfskräfte, die an Selbstüberschätzung leiden, und nicht einmal den Schneid haben die eigene kleine Rolle richtig zu lernen. Rolleyes
Ihr Drang die „Welt mit ihrem Dasein zu beglücken“ produziert dann eben solche Meilensteine.

Ich bin solchen Leuten dankbar, denn sie liefern genau die Einsprünge, die wir für unsere „Forschungen“ benötigen.  Big Grin

Daher sei an dieser Stelle ein kleiner Toast auf die Heises, die Gutjahrs, Heinrichs und Vandenbergs dieser Welt gesprochen! 
Ihr seid wirklich wichtig, aber ganz anders als ihr Euch das vielleicht vorgestellt habt. Tongue

mfG
nereus
wie sagte schon unser guter alter [Bild: 200px-First_Folio.jpg]

Zitat:Die ganze Welt ist eine Bühne und alle Frauen und Männer bloße Spieler, sie treten auf und gehen wieder ab.
Da würde ich von "nützlichen Idioten" ausgehen, in der Bilanzierung der Glaubwürdigkeit durchaus ein Offenbarungseid.

INP
@Elias Davidsson: Auf Ihrer Website hatten Sie eine Bewertung zu einigen Zeugenaussagen geschrieben, man könnte auch sagen Analyse oder Einschätzung. Das dürfte eigentlich noch erlaubt sein, will ich doch hoffen!
http://www.borsonline.hu/aktualis/a-berl...ion/124076

Im Wortprotokoll vom 03. Juli der Sitzung des Innenauschusses wurde auch von Verletzten aus Ungarn gesprochen. Dazu fand ich dann den Bericht von Guba Agnes, die auf dem Weihnachtsmarkt war und wohl aufgrund von Kreislaufproblemen für einige Stunden ins Krankenhaus kam. Zuvor wurde sie in einem 'Bus' behandelt (kann aber auch an der Übersetzung liegen, evtl. war Krankenwagen gemeint). Interessant ist noch die anschließende Timeline, bzw. eine Uhrzeit, die man bisher noch nirgendwo fand: Montag 00:00 Uhr (also Übergang Sonntag/Montag): der LKW Fahrer ruft aus Italien bei seiner Frau an, sagt dass alles in Ordnung sei und dass er auf dem Weg nach Berlin sei.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30