Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Propaganda des Tages (Skuriles, Satire, Kommentare, Wahnsinn, Gerüchte, "Fake-News")
anonymous sagte:
24. Juni 2017 um 20:30
Put … äh Medien beeinflussen Wahlkampf in Deutschland
Es gendert, queert und lgbteert zur Zeit in allen Medien. Jedes weltoffen neoliberale Medium und deshalb jede opportunistische Partei fordert nun die „Ehe für Alle“. Sogar FDP-Flutschi-Lindner tönt „Mit uns gibt es keine Koalition ohne selbige.
Und gerade hört man vom Parteitag der SPD, dass man die „Ehe für Alle“ in’s Programm genommen habe, ohne die es keine Koalition geben werde und dies sei der Preis dafür, dass die Linke in der SPD weitgehend auf die Forderung nach Vermögenssteuer verzichtet habe (grinst der ARD-Reporter).
Hahahahaha. Linke in der SPD. Ihr verratet die Arbeiterklasse für sowas Reaktionäres wie das welt-offen-neoliberale Projekt „Ehe für alle“ verbunden natürlich mit „Ehegatten-Splitting für Alle“ anstatt für
– 4 Tage Woche
– Vermögenssteuer
– Erbschaftssteuer
– Mindestlohn 12 €
– …
Aber die Mainstream-Medien säuseln beifällig und stellen sich begriffsstutzig:
Schulz stehe unter Druck, dabei mache er alles richtig (hahaha, wie authentisch ist das denn?). Nur der Dumm- Wähler, der honoriert das nicht und das kann nur an pösen pösen Nichtwählergruppen liegen:
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2...uerpolitik
Solch sämige Analysen findet man zur Zeit zuhauff in den MSM.
Nein, der Grundfehler der Verräterparteien SPD und Grüne ist, dass sie sich das Politspitzenpersonal von den Medien diktieren lassen und nicht von ihren Wählern. Letztere merken das natürlich irgendwann und sind dann auf und davon.

Die Ichlinge im Gelbhemd-ach nee.FDP gendert ja jetzt Rosa- zeigen bestens,dass Marktradikalität,Genderquatsch und kriegslüsterner Überwachungsstaat bestens konform gehen.
 

Antworten
Maas-Buch-Pleite ... das Buch "ist bei Amazon einen Monat nach Erscheinen auf einen blamablen 22.000sten Verkaufsrang abgerutscht und hat 133 Mal die schlechteste Bewertung und nur sieben Mal die Beste." Schulz geht es nicht besser: "Eine Woche nach Erscheinen liegt 'Was mir wichtig ist' auf 3.700stem Rang und wird ebenfalls vorwiegend mit Spott bedacht." Hingegen; "Das Buch von Sahra Wagenknecht 'Reichtum ohne Gier' stand lange auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste." SPD ade.
 

Antworten
Heiko Maas bekommt Unterstützung aus dem Jenseits:

[Bild: Aufgaben-der-geheimen-Staatspolizei-Eine...6rings.jpg]

"wer nicht zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten". Da sieht man mal, wie alt dieses Schrottargument, dieses Highlight der Ignoranz schon ist
 

Antworten
Das neue Deutschland: Vollüberwacht und durchzensiert Quelle
Irgendwann wird das Geschrei groß sein, warum niemand etwas gesagt und das alles verhindert hat. Aber diese Regierung hat Routine im Exekutieren ihrer politischen Ziele. Auch diesmal gelang es ihr, unter fast völligem Ausschluss der Öffentlichkeit ein ganzes Bündel an Sicherheitsgesetzen zu beschließen, die die Grundrechte umfassender einschränken als es jemals eine Regierung zuvor gewagt hat.

Ein Qualitätsprung hin zur Postdemokratie, auf den letzten Metern begleitet von Medien, die plötzlich so taten, als seien BND-Gesetz, Ausweitung der Quellen-TKÜ und das Maas´sche Netzreinheitsgesetz nicht in Hinterzimmern seit Monaten verhandelt und von den Redaktionen mit Angstkampagnen gegen "Hate Speech" und "Fake News" begleitet worden.
Vollüberwacht und durchzensiert - Erwachen in einem neuen Land
 

Antworten
Zitat:AfD 50%, SPD 11%, Grüne 2%: BILD löscht Wahlumfrage

20.06.2017
Weil die AfD bei einer BILD-Wahlumfragre auf über 50% kam, wurde das Ergebnis kurzerhand gelöscht. Die SPD erhielt nur mickrige 11%, die Grünen nur 2%.
 
100 Tage vor der Wahl durften BILD-Leser schon mal abstimmen. Doch das Ergebnis passte der Redaktion offenbar nicht: AfD 50%, Grüne 2%. Nachdem festgestellt wurde, dass die AfD klar vorne liegt, hat man die Umfrage mit der Begründung gelöscht, es könne mehrfach abgestimmt werden.
 
Das ist bei Umfragen immer möglich, denn man braucht nur seine Cookies löschen und kann dann erneut abstimmen. Die Umfrage wurde durch ein Forsa Ergebnis ersetzt. Und da liegt die AfD nur noch bei 8%. Auch bei den anderen Blockparteien ist laut Forsa wieder alles politisch korrekt.
 
BILD Update: Das Umfragetool wurde vorübergehend entfernt, da es technisch möglich war, mehrfach abzustimmen. Sobald der Fehler behoben ist, stellen wir es erneut zur Verfügung.
weiter:
http://www.mmnews.de/index.php/politik/1...ahlumfrage
Aber es kommt noch schlimmer:
Zitat:Doch nicht genug! Die BILD-Zeitung „ersetzt“ im nächsten Absatz die gestrigen Ergebnisse durch falsche Umfragewerte.

weiter:
https://annaschublog.wordpress.com/2017/06/18/bild-nimmt-umfrage-tool-vom-netz-da-afd-die-wahl-gewinnt/

Wie war das nochmal genau mit den fake news?
Antworten
Thumbs Down 
Zitat:...White women: it is time to do your part! Your white children reinforce the white supremacist society that benefits you. If you claim to be progressive, and yet willingly birth white children by your own choice, you are a hypocrite. White women should be encouraged to abort their white children, and to use their freed-up time and resources to assist women of color who have no other choice but to raise their children. Women of color are in need of financial and humanitarian resources. As this white supremacist society continues to imprison black fathers, women of color are forced to stand alone in their plight to raise the next generation of Americans. White women: instead of devoting your time and energy to white children who will reinforce the struggles of women of color, how about asking women of color in what ways you can assist them in their self-liberation? How about adopting children of color who have lost their parents to the destructive white supremacist society that you have enabled and encouraged?

Of course, the best choice is to act preventatively to ensure that white children are not at risk of being born. But in circumstances in which termination and generation are the options, it is best to take advantage of your right to choose, and abort in favor of assisting women of color.
Alles lesen:
https://medusamagazine.com/beyond-pro-ch...e-abortion
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste