Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Opfer
#21
http://www.barth-engelbart.de/?p=174244

In diesem Artikel von Elias Davidsson wird erwähnt, dass das israelische Opfer in Israel bewusst als Opfer eines Verkehrsunfalls angesehen wird. Ich habe die Quelle in Maariv überprüft, jeder kann das mittels Übersetzungstool ebenso machen. Es stimmt.
Mein Anruf bei der Pressestelle Berlin ergab dazu - NICHTS. Jegliche Presseinfo zu diesem Thema erfolgt nur über den Generalbundesanwalt.
Und der gab es mir schriftlich, dass mehr als die PM von ihm auch nicht kommen werden.
Antworten
#22
Ganz frisch: Eltern von Berliner Studentin (22) sterben auf Berliner Weihnachtsmarkt

http://www.bild.de/bild-plus/news/inland....bild.html

Zutritt leider nur für Bild-Abonnenten.
Antworten
#23
(17.01.2017, 12:43)woodybox schrieb: Ganz frisch: Eltern von Berliner Studentin (22) sterben auf Berliner Weihnachtsmarkt

http://www.bild.de/bild-plus/news/inland....bild.html

Zutritt leider nur für Bild-Abonnenten.

Alternative: http://www.bilder-upload.eu/show.php?fil...653764.jpg
Antworten
#24
(17.01.2017, 13:48)Blaubär schrieb: Alternative: http://www.bilder-upload.eu/show.php?fil...653764.jpg

Danke. Das muss der plattgefahrene Glühweinstand sein hinter der Mutter! Steht vor der Bude mit dem kreuzförmigen Dach, Deko kommt auch hin.

Die Bude ist nach der Seite offen, also fragiler als andere Buden. Und links neben der Bude scheint ein bisschen freier Platz zu sein, was ungewöhnlich ist. Normalerweise stehen die Buden dicht an dicht.

Der LKW ist also am schwächsten Punkt in der Budenreihe herausgefahren. Kann natürlich Zufall sein. Wenn's aber Absicht des Fahrers war, dann sieht das danach aus, als ob er so schnell wie möglich wieder vom Markt runter wollte. Dann ging es ihm nicht darum, zu töten oder Schaden anzurichten, sondern den LKW so schnell wie möglich zu verlassen und abzuhauen.

Es ist jetzt auch klar, wie er gefahren ist. In der Windschutzscheibe steckt das Dach der Glühwein-Bude. Er ist mit dem rechten Vorderreifen auf das Podest gefahren (links nicht) und hat die linke Seite des Büdchens (vom Betrachter aus gesehen) plattgefahren bzw. mitgenommen.
Antworten
#25
Hier ein größerer vergrößerter Ausschnitt aus dem Bild-Bild

[Bild: 2,w=993,q=high,c=0.bild.jpg]
http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/stu...0.bild.jpg

Thoughts?
                                                             
Sapere aude! - Habe Muth, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Antworten
#26
(17.01.2017, 20:47)Rantanplan schrieb: Thoughts?

Möchest du damit etwas andeuten? Undecided
Antworten
#27
(17.01.2017, 21:43)woodybox schrieb:
(17.01.2017, 20:47)Rantanplan schrieb: Thoughts?

Möchest du damit etwas andeuten? Undecided

Wir kennen es ja von BILD, dass abgedruckte Bilder zusammengebastelt sind (nicht unbedingt, um etwas zu verfälschen, sondern wohl eher um den Gesamtzusammenhang graphisch darzustellen).
Also: Das Bild der Mutter gehört nicht zum Hintergrund, auch die Glühweintasse wurde dazugebastelt.

[Bild: fef2da-1484653764-parpwsm0.jpg]

Im Vergleich zur weißen Bude sieht man, dass die Glühweinbude aus einem anderen Blickwinkel aufgenommen wurde.
Die nach dem Vorfall an der weißen Bude lehnende (rechte) Seitenwand der zerstörten Bude passt nicht zur abgebildeten linken Wand (muss nicht unbedingt etwas heißen, kann aber)

Insofern ist wohl nicht unbedingt davon auszugehen, dass die abgebildete Bude tatsächlich die zerstörte ist. Auf Basis dieses Fotos Betrachtungen anzustellen dürfte höchst fragwürdig sein.
                                                             
Sapere aude! - Habe Muth, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Antworten
#28
(17.01.2017, 20:47)Rantanplan schrieb: Thoughts?

Heterochromie?
Antworten
#29
(17.01.2017, 21:58)Reinhard schrieb:
(17.01.2017, 20:47)Rantanplan schrieb: Thoughts?

Heterochromie?

Ich hab verstanden - man darf sich eben nicht wundern, wenn man einen Elfmeter liefert, dass der dann auch "reingemacht" wird. Blush
                                                             
Sapere aude! - Habe Muth, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Antworten
#30
Dass die Mutter da reinkopiert wurde, schien mir auch verdächtig so auszusehen.

Dass der Glühweinstand dahinter auch mit reinkopiert wurde, auf die Idee bin ich nicht gekommen, aber ich gebe dir recht.

(nicht unbedingt, um etwas zu verfälschen, sondern wohl eher um den Gesamtzusammenhang graphisch darzustellen).


In diesem Fall, da es sich ja um "das letzte" Foto des Vaters handeln soll, das er der Tochter geschickt hat, dann wohl doch eher eine Verfälschung als um eine Aufhübschung des Artikels.

Was sagt und das?
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste