Hallo, Gast
Sie müssen sich registrieren bevor Sie auf unserer Seite Beiträge schreiben können.

Benutzername/E-Mail:
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Aktive Themen
Medien und Blogs zum Them...
Forum: Berlin Weihnachtsmarkt
Letzter Beitrag: MachtdurchWissen
Vor 4 Stunden
» Antworten: 422
» Ansichten: 16.544
Die Videos
Forum: Berlin Weihnachtsmarkt
Letzter Beitrag: BSB
Vor 5 Stunden
» Antworten: 220
» Ansichten: 15.992
Propaganda des Tages (Sku...
Forum: Propaganda des Tages
Letzter Beitrag: Haifisch
Vor 6 Stunden
» Antworten: 3.686
» Ansichten: 94.543
Die Spedition
Forum: Berlin Weihnachtsmarkt
Letzter Beitrag: Rosi Nannte
Vor 10 Stunden
» Antworten: 27
» Ansichten: 1.528
Abu Walaa/Netzwerke und V...
Forum: dynamisch
Letzter Beitrag: Rantanplan
Vor 10 Stunden
» Antworten: 9
» Ansichten: 121
Flüchtlingskrise 2017- In...
Forum: dynamisch
Letzter Beitrag: Haifisch
Vor 11 Stunden
» Antworten: 17
» Ansichten: 149
Überwachung,Bevölkerungsk...
Forum: dynamisch
Letzter Beitrag: Haifisch
Vor 11 Stunden
» Antworten: 973
» Ansichten: 54.607
Augenzeugen
Forum: Berlin Weihnachtsmarkt
Letzter Beitrag: BSB
Gestern, 19:11
» Antworten: 270
» Ansichten: 21.846
2017 Syrien
Forum: dynamisch
Letzter Beitrag: Haifisch
Gestern, 15:20
» Antworten: 714
» Ansichten: 15.533
Kurzfassung „NSU“
Forum: dynamisch
Letzter Beitrag: Haifisch
Gestern, 15:06
» Antworten: 430
» Ansichten: 31.618

 
  Abu Walaa/Netzwerke und V-Leute, Prozess - die islamistische Terrorgefahr
Geschrieben von: Haifisch - 13.12.2017, 23:23 - Forum: dynamisch - Antworten (9)

Abu-Walaa-Prozess: Strafanzeige gegen V-Mann

Celle/Hildesheim - Im Prozess gegen den Hildesheimer Hassprediger Abu Walaa hat die Verteidigung den Druck auf einen der wichtigsten Zeugen der Anklage, einen V-Mann des Landeskriminalamtes Nordrhein-Westfalen, erhöht. Ali Aydin, Verteidiger des mitangeklagten mutmaßlichen Abu-Walaa-Helfers Hasan C., hat Anzeige gegen den V-Mann erstattet. Es gebe inzwischen mehrere Zeugen dafür, dass dieser V-Mann – Deckname Murat – wiederholt zu Anschlägen in Deutschland aufgerufen habe. „Jeder andere säße längst in Untersuchungshaft, aber bei ihm will man das natürlich nicht, weil man ihn als Zeugen braucht“, sagte Anwalt Aydin am Mittwoch in einer Verhandlungspause in Celle auf Nachfrage.

Er hat nun Strafanzeige beim Generalbundesanwalt gestellt – wegen des Verdachts auf Unterstützung einer ausländischen terroristischen Vereinigung. Auslöser war eine Aussage des Kronzeugen Anil O. im Abu-Walaa-Prozess. O. hatte berichtet, dass der V-Mann ihn im Sommer 2015 zu einem Vier-Augen-Gespräch in ein Waldstück bei Aachen gebeten habe und ihn gedrängt habe, nicht ins Gebiet der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) auszureisen, sondern „in Deutschland etwas zu machen“. Laut Anil O. war das in der Szene ein Synonym für Anschlagspläne.
Richter beginnt mit Befragung
„Mir hatten davor schon drei Mandanten konkret berichtet, dass der V-Mann zu Anschlägen aufgerufen hat“, sagte Aydin. „Aber selbst wenn man die alle für Lügner hält – Anil O. glaubt man doch offenbar jedes Wort.“ Folglich hätten die Behörden „ihn gleich nach der Aussage des Kronzeugen hier verhaften müssen“, so Aydin. In der Vergangenheit war bereits der Vorwurf publik geworden, „Murat“ habe auch den späteren Berlin-Attentäter Anis Amri in Hildesheim getroffen und zu Anschlägen animiert. „Ein V-Mann darf nicht mehr als ein normaler Bürger“, betont Aydin. „Er darf sich vielleicht anschlagsbereit zeigen – aber er darf nicht selbst zu Anschlägen auffordern.“ Das sei durch seine Aufgaben nicht gedeckt. Heißt: Selbst wenn der V-Mann nur deshalb für Anschläge geworben habe, um dann mehr über deren Planung herauszufinden, sei das nicht legal. Eine Stellungnahme der Bundesanwaltschaft gab es zunächst nicht.
Unterdessen hat Kronzeuge Anil O. seine eigenen Schilderungen der Gruppe um Abu Walaa beendet, der Vorsitzende Richter Frank Rosenow hat mit der direkten Befragung begonnen. Rosenow fragte am Mittwochvormittag vor allem nach Details zu den Vorgängen in der Hildesheimer DIK-Moschee in der letzten Ramadan-Woche im Juli 2015. Anil O. bekräftigte das Bild eines mitteleuropäischen Treffpunktes für IS-Unterstützer – mit einem mit schwarzem Umhang und schwarzer Kopfbedeckung in seinem Büro präsidierenden Abu Walaa an der Spitze. Zugleich beschrieb er eine hochkonspirative Welt, in der bei allen Gesprächen in kleinerer Gruppe, besonders auch bei Abu Walaa, Handys ausgeschaltet im Hauptraum zu bleiben hatten und die Ausreisehelfer Mahmoud O. und Ahmed F. Y. selbst innerhalb der Gemeinschaft Gleichgesinnter darauf Wert legten, dass ihre Gespräche mit Anil O. niemandem auffielen.
Gelächter im Gerichtssaal
Den Vorwurf der Anklage, die fünf Angeklagten bildeten ein Netzwerk zur IS-Unterstützung mit dem Prediger als Kopf, untermauerte er mit weiteren Beschreibungen. So habe der Dortmunder Boban S. ihn zur Genehmigung und Organisation seiner Ausreise ins IS-Gebit zu Abu Walaa schicken wollen – der Serbe habe da nicht gewusst, dass O. in Hildesheim schon „alles geklärt“ habe. Auch hätten Abu Walaa und der ebenfalls aus Hildesheim kommende Angeklagte Mahmoud O. bei seinem Hildesheim-Besuch vorab gewusst, dass er komme, weil ihn die weiteren Mitangeklagten Boban S. (aus Dortmund) und Hasan C. (aus Duisburg) dort vorab angekündigt hätten.....

https://www.hildesheimer-allgemeine.de/n...-mann.html

Drucke diesen Beitrag

  SZ 13.12.17 - ...belastet Zeugen im Waffenhändler-Prozess
Geschrieben von: Eveline3112 - 13.12.2017, 22:35 - Forum: Medienberichte - Keine Antworten

Ohne Worte... 
Ein Schmierentheater mit vielen Ebenen geht in die nächste Runde...

Zitat:Die jetzt freigegebenen Akten - es soll sich um zehn Bände handeln - stammen aus Ermittlungen gegen eben diesen Bruder. Der jetzt in Leverkusen wohnende Uwe F. hatte bei dem Waffenhändler, der S. über das Darknet seine Tatwaffe verkaufte, ebenfalls eine Pistole bestellt. Die Ermittler überwachten offenbar das Telefon des Mannes und seiner Angehörigen. Nach einer ersten Durchsicht des Materials gebe es Hinweise darauf, dass die Familie ihre Aussagen "eingeübt" habe, sagte Staatsanwalt Florian Weinzierl. Die Glaubwürdigkeit insbesondere der Bundeswehrärztin, der Schwester von Uwe F., ist nach Einschätzung von Prozessbeobachtern entscheidend für das Verfahren.


http://www.sueddeutsche.de/muenchen/waff...source=rss

Drucke diesen Beitrag

  Parlaments-TV
Geschrieben von: Haifisch - 13.12.2017, 22:17 - Forum: dynamisch - Antworten (7)

Youtube-Kanal: Bundestags und Parteitagsreden aller Parteien

Hello World
https://www.youtube.com/channel/UCuj9gdH...KiQ/videos

Drucke diesen Beitrag

  Ja, das FBI ist Amerikas Geheimpolizei
Geschrieben von: Haifisch - 13.12.2017, 20:12 - Forum: dynamisch - Keine Antworten

 Ja, das FBI ist Amerikas Geheimpolizei

James Bovard 

 
Politifact (> LINK) lieferte Fox News am Freitag einen "die Hose brennt"-Aufmacher, weil einer seiner Kommentatoren behauptete, dass das Federal Bureau of Investigation "zur Geheimpolizei Amerikas geworden ist". Das FBI hat heutzutage Legionen neuer Verfechter unter Liberalen und Demokraten, die hoffen, dass seine Untersuchungen die Präsidentschaft von Donald Trump beenden werden. Dies ist eine atemberaubende Kehrtwendung, die J. Edgar Hoover sich in seinem Grab rotieren lassen dürfte.
Um die Glaubwürdigkeit der Ermittlungen des FBIs gegen das Trump-Team zu erhöhen, schönen die meisten Medien die gesamte Geschichte des FBI. Aber das FBI ist schon seit seiner Geburt außer Kontrolle.
Ein Bericht der American Civil Liberties Union im Jahr 1924 warnte davor, dass das FBI zu einem "geheimen Polizeisystem mit politischem Charakter" geworden sei. In den 1930er Jahren befürchtete der oberste Richter des Obersten Gerichtshofs, dass das FBI den Konferenzraum verwanzt hatte, in dem sich die Richter privat über wichtige Fälle gestritten hatten, wie Tim Weiner in seinen "Enemies: A History of the FBI" ("Feinde: Eine Geschichte des FBI") bemerkte. 1945 bemerkte Präsident Harry Truman: "Wir wollen keine Gestapo oder Geheimpolizei. Das FBI tendiert in diese Richtung". Und FBI-Chef J. Edgar Hoover erstellte eine Liste von 20.000 "potentiell oder tatsächlich gefährlichen" Amerikanern, die in einem der sechs Gefangenenlager, die die Bundesregierung in den 1950er Jahren heimlich gebaut hatte, zusammengetrieben und weggeschlossen werden konnten.
Von 1956 bis 1971 führte das COINTELPRO-Programm des FBI Tausende von verdeckten Operationen durch, um Straßenkämpfe zwischen gewalttätigen Gruppen anzuzetteln, Menschen ihre Arbeitsplätze verlieren zu lassen, unschuldige Menschen anzuschwärzen, indem es sie als Regierungsinformanten hinstellte, das IRS (Finanzbehörde) auf Menschen zu hetzen und linke, kommunistische, weiße rassistische, Antikriegs- und schwarze Organisationen (einschließlich Martin Luther King Jr.) lahmzulegen oder zu zerstören. Diese Operationen beinhalteten eine große Anzahl von unberechtigten Abhörmaßnahmen und illegalen Einbrüchen und führten zum Mord an einigen schwarzen Militanten. Ein Senatsausschuss unter dem Vorsitz des liberalen Senators Frank Church (D-Idaho) veröffentlichte einen vernichtenden Bericht über Machtmissbrauch durch das FBI, der für jeden, der glaubt, dass das Büro heute Achtung verdient, Pflichtlektüre sein sollte.
...
Politifact behauptet: "nur weil das FBI manchmal im Geheimen operiert, bedeutet das nicht, dass es eine Geheimpolizei ist", aber die Geheimhaltung des FBI beeinträchtigt zutiefst die amerikanische Politik. Mehr als ein Jahr nach der Wahl 2016 haben die Amerikaner immer noch keine Ahnung, in welchem Ausmaß das FBI die Präsidentschaftskampagne manipuliert hat. Hat das FBI Hillary Clinton in der Frage des E-Mail-Servers zu Unrecht freigesprochen? Welche Rolle spielte das FBI bei der Finanzierung oder Verwertung des Steele-Dossiers? Werden wir jemals die volle Wahrheit erfahren?
In den 1960er Jahren schmückten einige Konservative ihre Autos mit "Support Your Local Sheriff" ("Unterstützt euren lokalen Sheriff") Autoaufklebern. Wie lange dauert es noch, bis wir Priuses mit den Autoaufklebern "Support Your Secretive All-Powerful Federal Agents" ("Unterstützt eure geheimen allmächtigen Bundesagenten") sehen? Aber diejenigen, die vergangene Unterdrückung vergessen oder leugnen, helfen neue Fesseln für das amerikanische Volk zu schmieden.

Fair Use Auszug. Lesen Sie den Rest hier. (> LINK)

http://www.antikrieg.eu/aktuell/2017_12_12_jadas.htm

Drucke diesen Beitrag

  New York: Explosion in Manhattan
Geschrieben von: Blaubär - 11.12.2017, 17:28 - Forum: dynamisch - Antworten (6)

Bitte ggf. passend aufteilen




Zitat:Manhattan

Festnahme nach Explosion in New York - mehrere Verletzte

In New York hat es eine Explosion gegeben, laut Feuerwehr gibt es mehrere Verletzte. Ein 27-jähriger Mann wurde festgenommen, der Bürgermeister spricht von Terror.

Montag, 11.12.2017   16:21 Uhr

Die Behörden in New York bewerten eine Explosion in Manhattan als Terrorangriff. Bürgermeister Bill de Blasio sagte, es handele es sich um den Versuch eines Anschlags. Es gebe keine weiteren Vorfälle, der festgenommene mutmaßliche Täter habe allein gehandelt.

Der Feuerwehr zufolge erlitten bei dem Vorfall vier Personen Verletzungen, niemand soll lebensbedrohlich verwundet sein. Unter den Verletzten ist laut Polizei ein verdächtiger 27-Jähriger, der laut Polizei in Gewahrsam genommen wurde. Zunächst hatten die Behörden mitgeteilt, der mutmaßliche Täter sei der einzige Verletzte.

Zu der Detonation kam es am Busbahnhof an der Ecke von achter Avenue und 42. Straße, in der Nähe des zentral gelegenen Times Square. Das Busterminal wurde vorerst geschlossen. Die New Yorker Polizei teilte mit, sie prüfe Hinweise auf eine "Explosion unbekannter Ursache".
Polizei, Feuerwehr und Krankenwagen rückten mit einem Großaufgebot aus. Das Gebiet wurde abgesperrt. Mehrere U-Bahnlinien wurden evakuiert. Die Polizei rief die Menschen in der Metropole auf, die Gegend rund um den Busbahnhof zu meiden.

Der Gouverneur des Bundesstaates New York, Andrew Cuomo, machte sich am Busbahnhof ein Bild von der Lage. Bürgermeister Bill de Blasio wurde über den Vorfall informiert. Auch US-Präsiden Donald Trump sei unterrichtet worden, teilte seine Sprecherin Sarah Sanders auf Twitter mit.
fok/mxw/dpa/AP

http://www.spiegel.de/panorama/new-york-...82749.html



Zitat:11. Dezember 2017, 15:56 Uhr

USA

Explosion in Manhattan - Täter soll im Namen des IS gehandelt haben
  • Im New Yorker Stadtteil Manhattan hat sich in einem Tunnel zwischen zwei U-Bahnhöfen eine Explosion ereignet.
  • Ein Verdächtiger wurde laut Polizei festgenommen. Er soll sich durch die Detonation eines Sprengsatzes verletzt haben.
  • Der Mann soll im Namen der Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS) gehandelt haben.
 
Die New Yorker Polizei ist nach einer Explosion in Manhattan mit einem Großaufgebot im Einsatz. Die New York Times schreibt auf ihrer Internetseite, die Detonation habe sich in einem Tunnel zwischen den zwei hochfrequentierten U-Bahnhöfen Times Square und Port Authority ereignet. Die Bahnhöfe, mehrere U-Bahnen sowie der Busbahnhof der Station Port Authority wurden evakuiert.

[Bild: _image_desktopw1840q70.jpg]

Die Polizei hat bereits die Festnahme eines Tatverdächtigen gemeldet. Er soll einen Sprengsatz bei sich getragen haben, der teilweise explodiert sei. Dabei habe sich der Mann verletzt. Die Feuerwehr meldet insgesamt vier Verletzte, niemand davon schwebe in Lebensgefahr. Unter den Verletzten befindet sich laut Polizei auch der Tatverdächtige.

Der frühere New Yorker Polizeichef Bill Bratton sagte im TV-Sender MSNBC, nach seinen Informationen stamme der 27-jährige Verdächtige aus Bangladesch und habe im Namen der Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS) gehandelt. Auch New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio wertet die Explosion als "terroristischen Anschlagsversuch". Derzeit gehen die Ermittler von einem Einzeltäter aus. Ob der Mann die Bombe selbst gezündet hat oder ob sie versehentlich detonierte, ist noch unklar.

Videos in den sozialen Medien zeigen Feuerwehr- und Rettungswagen vor dem Eingang zum Busbahnhof. Menschen drängen aus dem Gebäude. Die New York Times zitiert einen Augenzeugen mit den Worten, er habe kurz vor 7.30 Uhr Ortszeit einen Knall gehört. "Es klang wie eine Explosion und alle begannen zu rennen."

US-Präsident Donald Trump ist über die Explosion unterrichtet. Das teilte seine Sprecherin Sarah Sanders im Kurznachrichtendienst Twitter mit.
Port Authority liegt mitten im Zentrum von Manhattan, nur ein Block vom berühmten Times Square entfernt. Er ist einer der größten und am stärksten frequentierte Busbahnhof der Welt.

http://www.sueddeutsche.de/panorama/usa-...-1.3787282






[Bild: image-1225189-galleryV9-xxfm-1225189.jpg]

Bildergalerie auf Spiegel online: http://www.spiegel.de/fotostrecke/explos...56039.html

Drucke diesen Beitrag

  SZ 10.12.17 - Verdeckte Ermittler
Geschrieben von: Eveline3112 - 10.12.2017, 20:29 - Forum: Medienberichte - Antworten (3)

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/proz...-1.3786121


Es bleibt weiterhin sehr skuril... Ein Auszug aus dem Artikel:


Zitat:Am vergangenen 16. Verhandlungstag wurde bekannt, dass eine Kölner Staatsanwältin vor Gericht nicht aussagen darf - um verdeckte Ermittler in einem anderen Verfahren zu schützen. Sie hätte vermutlich viel über eine ominöse Kölner Familie erzählen können, die nach eigenen Angaben schon am Abend des Anschlags mehr über die Tat wusste als die Polizei. Und von der Glaubwürdigkeit einzelner Mitglieder dieser inzwischen völlig verfeindeten Familie hängt womöglich der Ausgang des Münchner Prozesses ab.

Drucke diesen Beitrag

  Flüchtlingskrise 2017- Informationen
Geschrieben von: Haifisch - 09.12.2017, 19:37 - Forum: dynamisch - Antworten (17)

Informationen zu einem bestimmenden Thema (keine Einzelfallnachrichten etc)

Fragen und Antworten, Zahlen, Fakten, Mythen

Wie z.b. ist die Flüchtlingshilfe organisiert, wer sind die Personen? Gibt es eine Lobby?
Wer profitiert von den immensen Geldern, die da bereitgestellt werden? u.s.w.

Drucke diesen Beitrag

  USA - Walking Into Armageddon
Geschrieben von: Haifisch - 09.12.2017, 11:16 - Forum: dynamisch - Keine Antworten

Walking Into Armageddon

Paul Craig Roberts

Dear Readers: It is December and time for my quarterly call for your support of your site. I do this site for you. I have no ego reasons for the website. In fact, it uses up my retirement years when I could otherwise relax.
From time to time some of you admonish me for describing our plight without providing a solution. Possibly, there is no solution. If there is a solution, it won’t be found until enough Americans arise from insouciance and escape from the Matrix to be concerned. My job is to inform. In my column below, I cite former Defense Secretary William Perry who says, “If we are to prevent this catastrophe, the public must understand what is happening.”
First comes the understanding part. Then the solution part. We are far from sufficient understanding, and we might be prevented from achieving an understanding. When the Clinton regime concentrated 90 percent of the US media in six mega-corporations, it gave the ruling elite control over explanations. The only information diversity that we have is provided via the Internet, and there is plenty of unreliable information on Internet sites. It is a big effort and takes time to learn what sites are trustworthy.
Moreover, the elites are now moving against the Internet. One effort was to create the anonymous PropOrNot site and to use it to brand this one and 200 others “Russian agent/dupe.” But the elites have moved far beyond going after individual sites into controlling the Internet overall. The plan that is unfolding is to destroy “net-neutrality.” If you don’t know what that means, look it up. What they intend to do is to make it difficult to use google to find disapproved articles and sites such as this one. If you do find the sites, they will open very slowly. They will discredit legitimate news sources, such as RT, by branding them “foreign propaganda” and forcing them to register as “foreign agents.” They can intimidate sites and push them in a “mainstream” direction. They can intimidate readers who persist in searching for truthful explanations. Once the ruling elite takes control of the Internet, they will control all expanations.
Most readers think this site should be free provided at my expense. The monetary expense of the site is the least expense. A site such as this one makes me a target. Sites that repost my columns and have comment sections expose me to slander by trolls hired to discredit me as a conspiracy theorist, a Russian agent, an anti-semite, an anti-American, a Reaganite servant of the One Percent. Social media is used for the same purpose.
For someone who could be walking on the beach with a lovely woman or enjoying a week-end on the track in a sports car, serving this site is not an enjoyable use of my remaining time on earth.
So, don’t bring me any complaints. If you can do a better job than I am doing, start your own site. Bring me your support. If you do, the site will continue.
Walking into Armageddon
The orchestrated hostility toward Russia, China, Iran, and North Korea protects the $1,000 billion annual budget of the military/security complex by convincing the American public that the US is threatened by enemies. It also keeps alive Democratic Party hopes that Trump can be removed from office, and it has prevented President Trump from normalizing relations with Russia. I have emphasized for some time that Washington’s gratuitous and aggressive actions against Russia and the constant barrage of false accusations against Russia and its government have convinced Russia that Washington is planning a military attack. There is nothing more reckless and irresponsible than to convince a nuclear superpower that you are preparing an attack on them.
One would think that such irresponsible and reckless behavior would have the citizenry aroused and the media reporting the risk. Yet, there is only silence. It is more important to the media whether NFL players stand for the national anthem and that some male politicians show sexual interest in women in inappropriate ways. Insouciant America is walking into Armageddon.
A few days ago former US Secretary of Defense William J. Perry added his voice to mine and to those of the few who understand the danger. Perry said:
“When the Cold War ended, I believed that we no longer had to take that risk [nuclear annihilation] so I put all my energy into efforts to dismantle the deadly nuclear legacy of the Cold War. During my period as the Secretary of Defense in the 90s, I oversaw the dismantlement of 8,000 nuclear weapons evenly divided between the United States and the former Soviet Union. And I thought then that we were well on our way to putting behind us this deadly existential threat, But that was not to be. Today, inexplicably to me, we’re recreating the geopolitical hostility of the Cold War, and we’re rebuilding the nuclear dangers. … We are doing this without any serious public discussion or any real understanding of the consequences of these actions. We are sleepwalking into a new Cold War, and there’s very real danger that we will blunder into a nuclear war. If we are to prevent this catastrophe, the public must understand what is happening.” http://www.zerohedge.com/news/2017-12-03...now-likely
How can the American public understand when they do not know, because the few voices telling them are not reported. Indeed, the military/security complex, the Israel Lobby and the lobby’s American agents among the neoconservatives are actively working to discredit those who are aware of the dangerous situation.
The power of the military/security complex and the Israel Lobby, the two prime war-mongers of the 21st century, have immobilized the President of the United States. Trump is helpless in the face of a special prosecutor who is “investigating Russiagate,” a hoax created for the express purpose of preventing President Trump from restoring normal relations with a nuclear superpower.
Experts including William Binney, who developed the universal spy program for NSA thinking mistakenly that it would not be used against American citizens, have stated publicly that, if Russiagate were real and not an orchestrated hoax, the NSA would have all the evidence, making special prosecutor Robert Mueller’s “investigation” completely pointless.
One would think that even those who comprise the presstitute media would be able to figure out that NSA has the evidence if it exists. Instead, the presstitutes cooperate with Mueller in creating a fake news story, one that has been kept alive for over a year.
A country in which the media lack integrity cannot be a democracy as the people have no accurate information with which to make decisions and hold government accountable. The American presstitute media functions as a control arm for the powerful vested interests that are turning the United States into a police state that serves only a few hundredths of One Percent.
Americans have been lied to about everything. I agree that the lies go back a long way. To keep this column to a readable length, we can start with the many lies of the Clinton regime. The war on Serbia was done in order to humiliate Russia by proving that Russia was helpless in the face of American might to come to the aid of its ally, and it was done to establish the use of NATO as an arm of, and cover for, US military aggression.
Then we come to 9/11, the official explanation of which is rejected not only by Osama bin Laden but also by every expert unafraid to open his/her mouth.
Then we have the fake reason for the US invasion of Afghanistan, a disaster for America as it was for the Soviets. A handful of lightly armed Afghans defeated “the world’s only superpower,” just as they defeated the powerful Soviet army.
Then we have the fake charges of Saddam Hussein’s “weapons of mass destruction” hyped to the heavens by the corrupt American presstitutes. This amazing lie, disavowed by the UN weapons inspectors, was used despite the evidence to the contrary to invade Iraq and to destroy a country. This lie was later repudiated by US Secretary of State Colin Powell, who regretted the stain on his reputation caused by the George W. Bush/Dick Chaney regime’s misuse of his credibility before the UN.
Then we have the fake charges against Libya’s Gaddafi that were used to murder Gadaffi, to Hillary’s great delight, and to destroy the most successful country in Africa.
The ISIS mercenaries that Hillary and Obama used to destroy Libya were sent to destroy Syria when Russia and the British Parliament blocked Obama’s plan to send American troops to invade Syria. We have been subjected to years of lies from Washington and the presstitutes that Washington is fighting ISIS, when Washington sent ISIS to Syria to destroy Assad and the Syrian government.
And there is Somalia, another packet of Washington/presstitute lies. And the violation of Pakistan with the bombing of tribal areas falsely claimed to be al-Qaeda or Taliban supporters.
And there is Yemen devastated by Washington’s puppet Saudi Arabia.
And there are the false news reports of “Iranian nukes” and Iranian belligerent actions against Israel.
And “Russia invaded Ukraine” when in fact Washington overthrew with its financed NGOs the democratically elected Ukrainian government.
And now we hear that those who dare to tell the truth to Americans are “Russian agents” and “fake news purveyors.”
When a country’s government and media do nothing but lie 24/7, how can democracy exist. Clearly, it cannot.
Environmental organizations are reporting that President Trump intends to abolish two national monuments by executive order in order to open protected lands to rape, ravage, and ruin by corporations. The two national monuments are Bears Ears and Grand Staircase-Escalante.
If Trump has the power to turn national monuments over to corporate campaign donors, he most certainly can have his Attorney General open an investigation of Hillary Clinton or even indict her on the already known evidence. He can issue a pre-emptive pardon of General Flynn, who is being framed on charges that do not relate to Russian influence in the presidential election. Indeed, he can have the Attorney General investigate or arrest Mueller for sedition and an attempt to overthrow the government of the United States. These charges are far more realistic than the charge Mueller has brought against Flynn.
But what does President Trump do? He twitters, complaining that Gen. Flynns life is being destroyed while “Crooked Hillary Clinton” walks around free.https://www.lewrockwell.com/2017/12/no_a...alks-free/
Trump is correct, so why doesn’t he do something about it? What Flynn did was to ask the Russians not to over-react to the new sanctions that Obama placed on Russia in an effort to create such bad relations between the US and Russia that Trump would be unable to normalize them. What Flynn did was entirely appropriate and has nothing to do with the hoax story of Russiagate. The real reason that the military/security complex is after Gen. Flynn is that he is the former director of the Defense Intelligence Agency and he said on a TV news show that the decision by the Obama regime to send ISIS to overthrow Syria was a “willful decision” that went against his recommendation.
In other words, Flynn let the cat out of the bag that ISIS was not an independently formed organization but a tool of US policy.
The presstitutes, of course, ignored Gen. Flynn’s statement. The only effect of Flynn’s statement was to set him up for retaliation, and that is what Mueller is doing.
What Mueller is doing is so corrupt that he really should be arrested and renditioned to Egypt.
Private interests and agendas have control over the US government.The people have no control. Washington works by selling legislation to the interest groups in exchange for campaign contributions. The private interests that provide the money that elects politicians get the laws that they want. For example, President Trump is giving the environmental despoilers two protected national monuments, but he is powerless to protect himself and has advisers.
The ruling oligarchy is making an example of Trump in order to ensure that no future presidential candidate makes a direct appeal to the people. When Trump said that he was going to govern in the interest of the people by bringing the offshored jobs home, he attacked the profits of the global corporations, and when he said he was going to normalize relations with Russia, he attacked the power and profit of the military/security complex. He is now paying the price for his rashness.
The larger question is: what price will the American people and the rest of the world pay for the constraints the military/security complex has placed on Trump’s ability to normalize relations with Russia?

https://www.paulcraigroberts.org/2017/12...rmageddon/

Drucke diesen Beitrag

  SIM - World oder besser Fake-World
Geschrieben von: ralf - 09.12.2017, 09:44 - Forum: Unsortiertes Ablegen von Links - Antworten (5)

NVIDIA Neuronales Netzwerk erzeugt fotorealistische Gesichter mit beunruhigend natürlichen Ergebnissen

Zitat:Imagine playing a game like Skyrim or a sports title where the characters you encounter look like real people or creatures, and not rendered graphics. If implemented correctly, it could add a new level of immersion to gaming. It may not be far off, either. NVIDIA released a paper over the weekend detailing a new training methodology for generating unique and realistic looking faces using a generative adversarial network (GAN).

[Bild: NVIDIA_Photorealistic_Faces.jpg]
Everyone of these faces are machine-rendered...










Tags: #fakeworld #facemake

Drucke diesen Beitrag

  Neue Ermittlungen im Fall Oury Jalloh
Geschrieben von: Haifisch - 08.12.2017, 20:15 - Forum: Unsortiertes Ablegen von Links - Antworten (1)

Neue Ermittlungen im Fall Oury Jalloh
Der Fall Oury Jalloh wird nochmals neu geprüft. Am Donnerstagnachmittag bat Sachsen-Anhalts Justizministerin Anne-Marie Keding (CDU) die Generalstaatsanwaltschaft Naumburg, das Verfahren an sich zu ziehen. Es gebe einen Konflikt in der Einschätzung des Falls zwischen der Staatsanwaltschaft Halle und der zuvor zuständigen Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau. Um diesen Konflikt aufzulösen, werde die Generalstaatsanwaltschaft nun eine „eigenständige“ Bewertung durchführen, teilte Keding mit.

Drucke diesen Beitrag